Frage von TurkisGirly, 57

Mädchen werden von anderen Mädchen wegen Sex gemobbt?

In der Schule von meiner Größeren (13) werden 14-jährige Mädchen von den gleichalterigen Mädchen, die schon Sex hatten, gemobbt. Ticken die noch ganz richtig? Soll man das dem Lehrer sagen?

Antwort
von dandy100, 34

Halte ich für eine gute Idee, denn eine Schule hat immer noch auch einen erzieherischen Auftrag.

Lehrer sollten sich da ruhig mal einmischen und solche Verhaltensweisen offen vor der ganze Klasse thematisieren.

Ich würde an Deiner Stelle mal in die Schule gehen und das Ganze ansprechen - der soziale Umgang untereinander geht die Lehrer ja wohl etwas an, und  innerhalb ihre Leitfunktion sollten sie Stellung dazu nehmen.


Antwort
von Bambi201264, 32

Nö. Du solltest Deiner Tochter beibringen, sich verbal zu wehren.

Sie muss zurückzahlen. Wenn sie noch keinen Sex hatte, ist das doch ganz normal. Also wehrt sie sich, indem sie zB sagt: "Früh übt sich, was ein Hürchen werden will." oder "Wirst schon sehen, was Du in drei Jahren davon hast: Einen schlechten Ruf, Krankheiten usw." oder so.

Sex ist nun mal DAS Thema in diesem Alter...

Kommentar von dandy100 ,

Sex ist nun mal DAS Thema in diesem Alter.

...aber nicht auf diesem Niveau und mit solchen Sprüchen wie Du sie hier vorschlägst.

Sorry, aber ein Schule hat immer noch auch einen erzieherischen Auftrag und Lehrer sollten sich durchaus einmischen, wenn es um den sozialen - und verbalen! - Umgang miteinander geht..

Wenn sich 14 jähige benehmen als kämen sie aus der Gosse, sollten Lehrer das nicht einfach zulassen, sondern offen vor der ganzen Klasse thematieren.

Kommentar von Bambi201264 ,

dandy100: Ich gebe Dir vollkommen Recht.

Aber dem betroffenen Mädchen wird das gar nichts nützen. Was meinst Du wohl, was in den Pausen, nach Schulschluss und in der Freizeit abgeht, wenn keine Lehrer und keine Eltern da sind?

Soll sie dann schweigend die peinlichsten Sprüche über sich ergehen lassen?

Und im Gegensatz zu Dir bin ich der Meinung, dass Erziehung immer noch hauptsächlich Elternsache ist. Ihre Aufgabe ist es, dem Mädchen Selbstvertrauen und Charakterstärke beizubringen.

Dazu gehört in manchen Gegenden eben auch "Gossenslang", da einige etwas anderes nicht begreifen. Leider.

Kommentar von dandy100 ,

Ja, sicher findet Erziehung in der Hauptsache zu Hause statt, aber auch gute Lehrer können Einfluss haben - also, wenn ich an meine Schulzeit denke, gab es da durchaus auch welche, die mich beeindruckt haben.

Ein Lehrer sollte in diesem besonderen Fall ja auch keine Strafpredigt halten, das hätte ja keinen Sinn, aber man kann ja mal als Lehrer das ganze Thema in den Raum stellen und offen darüber diskutieren, ob man sich denn tatsächlich so verhalten sollte, wie die Schüler es da machen - es könnte zumindest mal zum Nachdenken darüber anregen, ob ein Benehmen wie im Rotlichtmilieu und mobbing wirklich so obercool  sind.

Ich könnte mir vorstellen, dass das einige Mädels doch ziemlich peinlich sein könnte, wenn sie sich mal klarmachen, was sie da eigentlich tun.

Ein Versuch wäre es doch wert, oder....schon alleine deshalb, damit Eltern nicht immer so völlig alleine dastehen mit dem, was in der Schule alles so passiert.

Antwort
von DrakonBukana, 16

Am besten Du gehst darauf nicht ein und ignorierst es. Wenn es aber extremer wird, solltest Du es jemanden melden.

Mobbing kann sehr viel schaden anrichten, auch Druck zu etwas das man vielleicht gar nicht will.

Antwort
von Muhtant, 15

Ob du das dem Lehrer sagst oder nicht, solltest du vorher mit den Betroffenen absprechen und gemeinsam diskutieren.
Klärt gemeinsam Vorteile (möglicherweise kehrt Ruhe ein) und Nachteile (möglicherweise wird es schlimmer). Ihr müsst halt Abwägen.

Und mal ehrlich. Woher wissen die denn wer wann schon wie Sex hatte?
Gibt es ein schwarzes Brett? Vielleicht sind die Mobberinnen ja auch nur neidisch, weil kein Kerl sie haben will? So kann man das Spiel nämlich auch umdrehen...

Antwort
von TomBeer83, 11

Ich würde auf jeden Fall mal mit den Lehrern reden.

Antwort
von nettermensch, 9

hallo

wenn es tatsächlich gemobbt werde, wie auch immer, muss die gemeldet werden, am besten, gleich zum Rektor dieser schule vorstellig werden.

Antwort
von Strolchi2014, 10

Und was sollen die Lehrer da bitte machen ?

Kommentar von dandy100 ,

....vielleicht mal ein paar Worte dazu sagen und sich nicht aus allem raushalten - die Aufgabe eines gute Lehrers ist, nicht nur den Schulstoff zu vermitteln, sondern auch Stellung zu beziehen zu den Verhaltensweisen seiner Schüler

Antwort
von Ichhaltt, 8

Die Kinder heutzutage sind ja schon mit 12 - 13 nicht mehr Jungfräulich und wer noch Jungfrau ist,  ist ein ausernseiter. 

Ich finde es sehr schlimm was mit der Jugend von heute passiert ist , sich von jedem ballern zu lassen um cool zu sein also dazu zu gehören.

Antwort
von Tomy31, 9

Bringe ihr bei das Mädels die so früh Sex haben und sich so benehmen als Erwachsene immer noch als Billige (Nu**en) wahrgenommen werden.

Antwort
von MorthDev, 10

Man sollte eher gemobbt werden, wenn man in den jungen Jahren schon GV hatte.. :'o

Kommentar von Clara1325 ,

Man sollte für keins von beidem gemobbt werden

Kommentar von Bambi201264 ,

Niemand sollte wegen irgendwas gemobbt werden.

Und an den Weltfrieden glaube ich auch. Nicht.

Kommentar von MorthDev ,

Das war auch nicht so gemeint.. Was soll man denn gegen Mobbing machen?

Antwort
von meinerede, 11

Bist Du doch selber die Größere, die wo die Frage stellt,gelle? Warum verzapft Ihr Euch auch Eure intimen Dinge? Geht doch niemand was an, ob man schon Erfahrungen hate, oder nicht! Wer damit angibt bzw. prahlt, braucht sich nicht zu wundern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten