Frage von JanfoxDE, 2.317

Mädchen verhält sich in der Schule wie ein Animecharakter und macht es falsch. Habt ihr einen Rat?

Guten Tag! Vor kurzem fing die Schule wieder an und die von den nächsten Jahrgang sind sitzen geblieben. Es waren 10 Schüler. Aber es kam auch eine Schülerin von einer anderen Schule in unsere Klasse. Es ist mir Anfangs nicht aufgefallen, aber sie trug wohl schon die ganze Zeit im Unterricht einen Naruto"kette" (Ich schaue kein Naruto) an der Stirn. Anfangs hat sie keiner gemobbt. Sie ist wohl in einer Clique gekommen von meiner "alten" Klasse. Die ,,Freundinnen" berichteten das sie viele Body Pillow Kissen mit ,,Kinderporno Figuren" (vermutlich ein Vorurteil) hatte. Ich vermute sie meinten damit einen Dakimakura. Die Clique trennte sich von sie, weil sie wohl immer nerviger wurde. Vor kurzem fiel mir auf, das sie immer Wörter und Sätze vom japanischen benutzt, die nicht nur falsch klingen, sondern auch noch falsch benutzt werden wie "desu ne" oder "kawaii". Man spricht kawaii ka-wa-i-i aus, aber sie spricht es "kawei" aus. (nur für ein Beispiel jetzt)

Vor kurzem fing es mit dem Mobbing an. Sie hatte nämlich gestern ein Maid-Outfit angezogen mit Katzenohren.

Nach dem Unterrichtsende ist sie in einer Ecke gegangen und hat geheult. Ich traute mich nicht nach ihr zu gehen. Aber ich fühlte sehr mit. Sie war mittlerweile alleine, da keiner mehr mit ihr befreundet sein wollte.

Heute kam sie nicht mehr zur Schule. Ich habe gefragt ob die Freundinnen ihre Number hätte und sie haben es mir gegeben. Ich habe angerufen und sie nahm an. Sie gab mir eher ein seltsames Gefühl (nicht liebe) während ich mit ihr geredet habe und sie hat sich nicht angehört als hätte sie eine Krankheit, sondern irgendwas anderes. Sie hat meine Stimme nicht wiedererkannt, da ich bisher nicht mit ihr geredet habe. Ich befürchte etwas... Eventuell aber schwänzt sie ,,nur" die Schule.

Sollte ich mich an den Direktor wenden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 99NekoChan, 1.337

Das du bei dem Mobbing nicht mitmachst finde ich sehr gut! Falls sie morgen nicht kommt solltest du aber nicht zum Direktor gehen. Es gibt unter Direktoren leider auch solche die kein Verständnis für sowas haben. Besser ist es sich an einen Lehrer von dem du weißt das er sehr verständnisvoll ist zu wenden. Allerdings rede erstmal nur übers Mobbing und äußere erst zuletzt deinen Verdacht des Schwänzens. 

Dann solltest du mit ihr reden. Erstmal nichts wichtiges. Versuch sie mal in ein Gespräch über Anime zu verwickeln. Dann kannst du erwähnen das du gesehen hast das sie cosplayt. Frag sie vielleicht nach ihren Gründen. Allerdings solltest du danach mehr zuhören. 

Du solltest auch darauf verzichten ihr zu sagen das sie nicht in der Schule cosplayen soll. Ich hab während meiner Schulzeit oft Dinge gehört wie "Zieh dich doch mal normal an" oder "warum trägst du solche Klamotten?". Selbst meine eigentlich beste Freundin riet mir mich nicht mehr so anzuziehen wie es mir gefiel. Das machte mich eher sauer als dass es mir half. Frag sie doch mal ob sie zum Japantag oder solchen Veranstaltungen geht. Wenn ja ob sie dort auch cosplayt.

Du solltest zu ihr halten und ihr helfen. Ist es dir wirklich egal was andere über dich denken wenn du bei ihr bist und sie vor Mobbern verteidigst? Schäm dich nicht dafür gemobbten Schülern zu helfen. Die brauchen die Hilfe wirklich. Ich selbst hab auf meiner alten Schule immer wieder Schüler die alleine waren angesprochen und gefragt ob sie sich nicht mit zu uns stellen wollten. Viele von denen fanden unter sich neue Freunde und blieben dann auch immer zusammen auf dem Schulhof den mit mehreren ist es leichter sich gegen Mobbing zu wehren!

Ich wünsche dir viel Glück dabei ihr zu helfen :3

LG NekoChan 

Kommentar von Noidea333 ,

Du hast es gut beschrieben. Ich würde mir auch wünschen, dass es mehr Leute gäbe, die Mobbingopfern helfen würden :)

Gerade in der Schule werden oft die weiteren Lebenswege der Menschen geprägt! Niemand darf die Opferrolle annehmen und behalten!

Kommentar von 99NekoChan ,

Leider akzeptieren viele das sie in dem Fall das sie selbst in der Opferrolle sind. Viele wehren sich nicht mehr dagegen. Sie versuchen es zu ignorieren in der Hoffnung das es aufhört. Auch ich habe jahrelang den Rat der Psychologin bei der ich damals, aus Gründen die ich nicht nennen will, war befolgt. Ich Habe Beleidigungen ignoriert und versucht auszublenden. Für mich das ignorieren mittlerweile gleichzusetzen mit "alles in sich reinfressen bis es nicht mehr geht". Deswegen hab ich im Laufe der Jahre eine Antipathie gegenüber Psychologen entwickelt und finde es sinnlos ein Kind oder einen Jugendlichen wegen Mobbings dort hinzuschicken. Zuhörende Eltern und Freunde helfen bei Mobbing doch viel mehr. 

Da ich weder Freunde hatte noch Eltern die mir zuhören wollten oder es einfach nicht mehr konnten half mir im Endeffekt das was mich erst in diese Situation getrieben hatte. Die Musik die ich aufgehört hatte zu hören um mich den anderen anzupassen und vielleicht doch noch zu akzeptiert zu werden. 

Mittlerweile ist mir klar das dumme Sprüche kommen wenn 'ne 7 jährige dauernd von Dream Theater, Iron Maiden, X Japan & Co faselt aber es ist mir noch heute ein Rätsel wie Kinder Kinder so schikanieren können nur weil sie nicht die selbe Musik mögen wie sie oder keine Markenkleidung tragen.

Ich denke X Japan Gitarrist Hide hat es am besten gesagt:"when people called me freak I closed my eyes and laughed because they were blind to happiness". Es hat keinen Sinn sich dem Willen anderer anzupassen wenn du selbst so glücklich bist wie du bist. Sich anzupassen und das auf's Spiel zu setzen ist es nicht wert. Es wird sowieso nichts ändern.

Kommentar von Noidea333 ,

Ja bei mir war das damals in der 7. Klasse ähnlich. Da sollten alle Schüler sich vorstellen, sagen, was sie so für Musik hören usw. ... Na ja, das war da so die Phase, wo ich gerne klassische Musik gehört hatte ...... damit war mir schon der erste Stempel gesichert ...

Kommentar von JanfoxDE ,

Man kann ja gerne jede Musik hören die man möchte, wenn man aber ein Jugendlicher ist, der nur Dubstep/Rap/EDM (ich vermute das sie das oft machen weil sie Mainstream sein wollen) hört und dann jemand beleidigt der einen unnormalen Musikgeschmack hat, ist ja schon lächerlich.

Ich habe ja mal in diese Rap und Dubstep Musik zuhause angehört, nachdem sie sich schrecklich im Bus und woanders angehört hat, eventuell liegt es ja nur an den schrecklichen Soundsystem von Smartphones... Hat sich aber nicht verbessert, manchmal sogar verschlechtert.

Man kann es hören, aber im Endeffekt bringt es einen dann auch nicht, wenn es einem nicht gefällt, weil das Gehirn nur positiv reagiert auf Dinge, die das Gehirn gefallen, das wurde Wissenschaftlich bewiesen, beispielsweise bei Sport. Wenn man dort eine Runde läuft war es für den Läufer weniger anstrengend, wenn er seine Lieblingsmusik gehört hatte, aber nicht bei Musik, die ihm nicht gefallen hat. Das war auch beispielsweise woanders beim Sport, beim Krafttraining. Man hat dort dann nach Takt der Musik es gemacht und so fiel es für die Menschen leichter.

Kommentar von JanfoxDE ,

Ok. Sie war heute nicht in der Schule, allerdings konnte ich den Klassenlehrer fragen ob sie eine Entschuldigung oder ähnliches abgegeben hat. Die Antwort war: Ja, hat sie.

Sie kam heute wieder nicht zur Schule, allerdings hat sich eine andere Person angesehen wie ich gestern sie beobachtet habe. Diese hat mich angesprochen und gefragt ob wir, wenn sie wieder kommt, versuchen mit ihr zu befreunden. Sie selber ist wohl ein Fan von Anime und Manga und hat eigentlich gegen Cosplay auch nichts.

Jetzt ist erstmal Wochenende, eventuell kommt sie Montag ja wieder.

Kommentar von JanfoxDE ,

Ich habe weiter unten die Fortsetzung geschrieben. Ich habe dies als hilfreich markiert. Am liebsten hätte ich so ziemlich alle einen gegeben. Dies hier war dann noch ein Stück hilfreicher. Dankeschön!

Kommentar von 99NekoChan ,

Vielen Dank für das Sternchen :3

Antwort
von NatsuDrag, 18

sprich mit ihr über Anime Manga cosplay und so was eine weile lang und frag sie danach warum sie nicht in die Schule kam

bei mir hatten es meine klassen Kameraden es auch versucht ich hab es ignoriert und mit ein paar Freunden selbst Späße draus gemacht und ich fand auch andere die es mögen und hab mich mit denen Unterhalten 

und jetzt ist es nicht mehr so aggresiv

Antwort
von LucaXD8, 1.163

Bei so einer Situation benötig sie Jemanden mit dem sie über solche Themen sich ausquatschen kann. Ich befürchte das bisher niemand als du sie verstehen konnte und sie sich etwas alleine fühlt. Sprech sie an, plaudere mit ihr und wenn es geht frag sie warum sie 'Cosplayed'. Vielleicht gibt es einen bestimmten Grund. 

Wenn sie Jemanden hat mit dem sie reden kann und genau weiß, das dieser Jemand sie nicht auslachen oder hassen würde, egal ob sie sich komisch verhält oder komisch anzieht, würde sie eventuell nicht allzu traurig sein.

Deshalb könntest du dieser Jemand sein (da du anscheinend Erfahrung und Wissen über die Dinge hast, die sie Gerne macht).

Ein Versuch ist es Wert und vielleicht hat sie wirklich ein Problem, wer weiß ?

Wünsche dir Viel Glück

Kommentar von JanfoxDE ,

Ich werde es mal versuchen. Ich weiß leider nicht wo sie wohnt. Ich glaube ich werde sie morgend in der Schule versuchen darauf anzusprechen. Danke für den Rat.

Kommentar von LucaXD8 ,

Viel Glück und bei Problemen kannst du dich bei mir melden. (ich kenne mich auch sehr gut mit Anime/manga aus ^^)

Kommentar von Noidea333 ,

Das Internet macht es ja möglich :) Viele Menschen haben ein offenes Ohr und wollen wirklich helfen :) Wie die "meisten" hier von gutefrage auch :)

Kommentar von JanfoxDE ,

Sie kam heute wieder nicht. Der Lehrer konnte bestätigen, das sie eine Entschuldigung abgegeben hatte. 

Mittlerweile hat sich eine andere Person bei mir gemeldet. Sie habe gestern gesehen, wie ich sie angeschaut habe. Sie habe gefragt ob wir etwas machen würden oder ob ich überhaupt nen Plan hätte. Wir haben besprochen, das wir am Montag etwas tun. Ich werde sie unterstützen bei ihr tägliches Cosplay in der Schule. 

Anscheinend würde sie ja in der alten Schule etwas ähnliches erlebt haben, sonst wäre sie ja nicht gewechselt.

Kommentar von LucaXD8 ,

Dann ist nun die richtige Zeit einen weiteren Schulwechsel zu verhindern.

Es ist toll das du nun Unterstützung von jemand anderen bekommst, einen genauen Plan musst du dir nicht einfallen lassen.

Am besten ist es wenn du auf sie zugehst und eine Unterhaltung aus eigener Interesse startest. Alles andere wird sich sicher schon ergeben.

Viel Glück und meinen größten Respekt an dich !

Kommentar von Noidea333 ,

Genauso sehe ich das auch. Es bringt nichts, alles zu planen. Dann wirkt es irgendwie unecht und außerdem kommt es dann eh alles ganz anders.

Kommentar von JanfoxDE ,

So werde ich es wahrscheinlich machen =) Dankeschön!

Antwort
von howelljenkins, 666

wenn sie heute nicht in der schule war, ist das kein grund, sich an den direktor zu wenden (selbst wenn sie geschwaenzt haben sollte). da wuerde ich lieber abwarten, wie sich das entwickelt.

weeaboos sind fuer viele menschen eine schwer nachzuvollziehende spezies und mir gehen die auch auf die nerven. das macht sie freilich nicht zu schlechteren menschen oder rechtfertigt mobbing.

allerdings bin ich persoenlich der ansicht, dass man sich mit "hobbys" wie diesen in der schule oder auf der arbeit zurueckhalten kann. insofern macht sie sich's selbst schwer und vermultich aus dem lachhaften motiv, sich abheben zu wollen und ein anime-charakter zu werden. 

es ist ja so, jeder kann anziehen und toll finden, was immer er will. wer es auf die spitze treibt und in der schule cosplayed, muss dann aber auch ein dickes fell mitbringen.

dass du beim mobbing nicht mitmachst, finde ich lobenswert und das solltest du auch beibehalten. wenn sie dich nervt, kannst du das aber auch ruhig sagen.

Kommentar von JanfoxDE ,

Der Lehrer sagte, das sie sich entschuldigt hatte.

Aber ob es nur eine Leih-Entschuldigung war? Das weiß ich nicht.

Weeaboos waren mir bisher auch ein Rätsel. Sie ging mir nie eigentlich nicht auf die Nerven, wenn man mal betrachtet was die Schüler in meiner Klasse das ein oder andere mal getan haben.

Naja, jedes Hobby sollte doch gleich behandelt werden. Die eigentlich alle Jungs in meiner Klasse spielen Fußball nach der Schule (was ich eigentlich nicht nachvollziehen kann, weil das Hobby einen wirklich nicht viel bringt.)

Abheben zu wollen ist meiner Meinung nach sogar OK. Wenn jeder hier wie ein Mainstream-Typ rumläuft, wäre die Welt noch langweiliger als sie wäre :).

Wenn aber wirklich die ganze Schule sie mobbt, weil sie sich traut zu cosplayen, in der Schule... das ist dann doch lächerlich, oder?

Deswegen mache ich auch nicht beim Mobbing mit. Ich sehe sie als ,,Verbündeter" an :D Eventuell etwas zu naiv, aber ich denke es wird klappen, am Montag.

Kommentar von howelljenkins ,

ich verurteile mobbing wegen "anders sein" auch. allerdings ist cosplay in der schule fuer mich unangebracht, genauso wie hotpants oder badehose. darauf wollte ich hinaus.

mir ist prinzipiell ein weeaboo egal oder ein fussballfan. beide duerfen selbstverstaendlich in gleicher weise ungehindert ihren hobbys nachgehen. nur findet halt nicht jeder jedes hobby nachvollziehbar oder gut und fussball ist beliebter als cosplay.

und nach der schule fussball zu spielen ist ja noch mal was anderes als IN der schule cosplay zu veranstalten. sie koennte das einfach in ihrer freizeit machen.

Kommentar von JanfoxDE ,

Du hast du ja schon irgendwie recht. Cosplay ist einfach zu risikoreich, man kann ausgelacht werden, wenn nicht sogar gemobbt, obwohl wir alle am Ende Menschen sind und nur weil sie was anderes macht als der Mainstream, muss man sie eigentlich ja nicht mobben. Lachen kann man ja mal, aber wenn es zum mobben wird reicht es dann doch. 

Auch das Fußball sehr beliebter ist als Cosplay stimmt. Aber die machen ,,ihr" Fußball ja auch in der Schule, indem sie jedes mal den Sportlehrer oder andere Lehrer, wenn wir Freizeit haben durch außergewöhnlichen Unterricht, nach Fußball fragen und wir es oft mitmachen müssen für eine gute Note, obwohl ich und die Mädchengruppe das gar nicht spielen möchte :D.

Antwort
von TheAge65, 566

Ich würde mit ihr selber erstmal ein Gespräch führen (hört sich dumm an, aber mach schon sin), und natürlich früher oder später solltest du einen Lehrer hinzufügen.

Selbst wenn ihr euch nicht so gut (oder garnicht) kennt, sag ihr bitte dass sie es lassen soll Sachen auf Japanisch zu sagen, und sag ihr auf jeden Fall das sie keine Kostüme (vor allem kein Maid Cosplay) in der Schule anziehen sollte.

Noch kurz ne Frage, in welcher Klasse bist du denn?

Kommentar von TheAge65 ,

Möchte noch was hinzufügen:

Bist du eigentlich sicher das sie nicht irgendeinen Schaden im Hirn/Behinderung hat? Ist jetzt nicht beleidigend gemeint, aber wenn sie ein Maid Kostüm in der Schule anzieht muss da wohl etwas falsch sein. 

Bzw. ich schätze einfach das sie einfach Aufmerksamkeit möchte oder halt Otaku-Freunde machen will.

Kommentar von JanfoxDE ,

Ich bin in der 9. Klasse.

///

Ich glaube man nennt das Verhalten "Weeaboo", aber ob das eine Krankheit ist? Das weiß ich nicht.

Ich werde versuchen morgen mit ihr zu reden und sie näher kennzulernen.

Kommentar von TheAge65 ,

Okay viel Glück, hoffentlich sieht sie es ein, ich hasse Mobbing nämlich auch sehr :)

Kommentar von JanfoxDE ,

Sie hat wohl eine Entschuldigung laut dem Lehrer abgegeben.

Ich werde versuchen sie, wenn sie überhaupt kommt, am Montag anzusprechen. Mittlerweile hat sich eine andere Person bei mir gemeldet, die gesehen hat wie ich gestern da stand und sie würde gerne etwas machen. Wir haben dann besprochen das wir am Montag, wenn sie kommt, mit ihr zu reden und versuchen, mit ihr befreundet zu werden. Ich werde sie dabei unterstützen, jeden Tag Cosplay anzuziehen, anscheinend müsste es ja ähnlich in der alten Schule so abgelaufen sein.

Antwort
von RainTager, 767

Rede doch mal mit ihr. Wenn es dir leid tun würde, hättest du doch was unternommen. Am nächsten Tag mehr mit ihr was machen, um ihr zu zeigen, dass sie nicht alleine ist. Wenn wieder irgendwelche "Idioten" kommen und meinen, sie runter zumachen, verteidige sie und lass es nicht zu. Mobbing ist echt schlimm für einen. Ich hoffe die Lage wird besser ^-^

Kommentar von JanfoxDE ,

Ich weiß das ich da feige war. Ich werde morgen versuchen mit ihr zu reden und zeigen, das ich Verständnis für sie habe.

Die "Idioten" sind halt mittlerweile fast die gesamte Schule, weil viele sie gesehen haben gestern und wenige (wahrscheinlich nur ich und sie) überhaupt etwas von Manga oder Anime kennt.

Antwort
von Psylinchen23, 483

Sie schwänzt die Schule. 
Für sie ist sowas komisch wenn du kein einziges mal mit ihr geredet hast aber sie die ganze Zeit in stillen beobachtet hast und ihr zu gehört hast was sie vermutlich eh nicht weiß. Zu meiner Schulzeit hatten wir auch so ein Mädchen das auf so eine Japanische Band voll abgefahren ist andere hatten sie sehr oft gemobbt weil sie einfach nur schlimm aussah einer Seite Schwarze Haare die andere Seite weiß voll geschminkt und die Kleidung war auch sehr eigen. Aber ich finde wenn man sich so her zeigt muss man sich schon denken das es nicht jeden gefällt vor allem in der Schule wo eh jeder den Mund schnell offen hat. 
Wenn  sie dir am Herzen liegt da rede doch in der Schule mit ihr. Und sag ihr das du das so mitbekommen hast...

Kommentar von JanfoxDE ,

Ich werde morgen mit ihr auf jeden Fall reden. Ich hoffe sie zeigt etwas Verständnis, das ich vorher zu feige war, sie darauf anzusprechen. Ich werde sie versuchen das bessere zu lehren und sie näher kennenzulernen und weshalb sie es macht.

Kommentar von Noidea333 ,

Der Ton macht die Musik. Es ist nicht immer leicht, die richtigen Worte im richtigen Moment zu finden. Wenn du ihr erzählst, dass du sie angerufen hast, weil du dir Sorgen gemacht hast, kann das auch Mitleid hervorrufen, was auch nicht soo gut ist.

Kommentar von JanfoxDE ,

Ich glaube ich werde nicht erwähnen, das ich sie angerufen habe. Wahrscheinlich ist sie Montag wieder da und ich habe auch eine nette Person, die mir dabei hilft. 

Antwort
von Manuel129, 135

Lieber JanfoxDE..

Ich habe gerade die Frage entdeckt, mir alle Beiträge durchgelesen, und bin gerade wirklich unglaublich gerührt.. Ich bin so froh, dass es Menschen wie dich gibt, die sich wirklich um andere sorgen und ihnen beistehen =) Bitte weiter so machen! Die meisten Menschen mit starkem Willen missbrauchen diesen für genau das Gegenteil ich würde dir am liebsten einen Orden verleihen..^^

Kommentar von JanfoxDE ,

Dankeschön! =)

Hoffentlich werden in ähnlichen Situationen Menschen auch so ähnlich handeln wie ich und nicht er/sie aktiv mobben lassen.

UPDATE:

Da du hier schreibst habe ich eine perfekte Gelegenheit es zu erwähnen: 

Mittlerweile geht es ihr besser. Wir beide konnten uns mit ihr befreunden und wir unterhalten uns täglich nun. Das Cosplay macht sie weiter ABER sie wird nicht mehr dafür gemobbt, in Gegenteil, manche Leute die wie von einem Anführer dazu ,,genötigt" wurde zu denken, das Cosplay schlecht wäre, haben nun für sie gesprochen und finden es sehr gut, das sie sich traut. Es kommt mir das Gefühl auf, das manche Menschen sogar (eher 5-6 Klässerinnen) auf sie heraufsehen. 

Der Direktor fand unsere Aktion gut, als er davon mitbekommen hat und sie wollte in den nächsten Tagen handeln, wenn wir nicht eingeschritten wären. Der Direktor hat sich bei uns Bedankt öffentlich, als alle Schüler versammelt waren. (Deshalb sehen wohl einige Leute wohl auf sie herauf mittlerweile)

Es ist sehr gut gelaufen! Fast wie ein Traum, nur ist dieser hier eine Realität geworden.

Kommentar von JanfoxDE ,

* natürlich war der Direktor ein ER, nicht eine Sie. Konnte es nicht mehr verbessern bei einem Satz, da Gutefrage.net eine 404 Error Meldung wieder kurzzeitig hatte.

Kommentar von Manuel129 ,

das ist wirklich unglaublich.. das ist wirklich unfassbar gut gelaufen, dank dir =) gut möglich dass du mit dieser Aktion ein Leben gerettet hast.. sie hätte sich wahrscheinlich nicht umgebracht
( kann man aber nie wissen, es kommt drauf an wie heftig das Mobbing ausartet, du hast es hier halt relativ früh unterbrochen, das kann wirklich unglaublich hässlich werden.. ), aber unter Garantie wäre sie für sehr viele Jahre ihres Lebens eine andere Person gewesen, verbittert, ängstlicher, mit weniger Lebensfreude.. ich wünschte es gäbe in jeder Klasse so jemanden wie dich..^^

Antwort
von Noidea333, 413

Krass ... an deinem Beispiel kann man echt schnell merken, wie wichtig Freundschaften, soziale Zusammenhänge und Verständnis vor allem in der Schule sind.

Viele Menschen brauchen Freunde und wollen eine Art Aufmerksamkeit, Anerkennung haben. Wenn man sich verraten fühlt oder missachtet, dann kann man schnell Probleme bekommen und legt eine gewisse Gleichgültigkeit an den Tag (oder wie man das sagt).

Ich finde gut, dass dir das so aufgefallen und es dir nicht egal ist. Wie die anderen Antwortgeber schon meinten, ist es wirklich wichtig, solchen Leuten zu helfen. Besonders dann, wenn das keine schlechten Menschen sind! Ausnahmen gibt es ja immer und überall.

Aber so wie du das schilderst, scheint sie kein schlechter Mensch zu sein. Nur etwas anders eben. Bei mir damals in der Schule war ich auch extremer Außenseiter und hätte mir echt gewünscht, mehr sozialen Zusammenhalt gehabt zu haben.

Bei mir damals gab es in der Oberstufe dann sogar auch paar Mädchen aus der Gothic-Szene, die eigentlich total nett und angesehen waren. Aber ich hatte zu niemandem Kontakt ... aber egal jetzt^^ Ich habe nach 10 Jahren mein Abi an einem Abendgymnasium nachgeholt und alles ist super jetzt.

Ich schweife ab ... SORRY^^

Du solltest mal schauen, wie sich das in den nächsten Tagen entwickelt. Aber das schwierige wird sein, nicht aufdringlich zu sein und trotzdem zu helfen. So einen Mittelweg zu finden ist nicht leicht.

Ich hoffe für sie, dass sie den Mut hat, wieder zur Schule zu gehen und dass sie nicht aufgibt. Und für dich hoffe ich, dass du weiterhin ein gutes Vorbild für Menschen sein wirst, die Mobbingopfern helfen wollen! :)

Gruß Noidea333

Kommentar von JanfoxDE ,

Sie ist wirklich kein schlechter Mensch! 

Heute kam sie nicht zur Schule, es wurde aber bestätigt das sie eine Entschuldigung abgegeben hat.

Eine Person hat sich an mich gewendet, diese hat ähnliche Ziele wie ich und wir haben besprochen, das wir bis Montag nochmal abwarten und dann versuchen mit ihr zu sprechen und zu befreundschaften.

Ich hab wirklich nichts gegen außergewöhnliche Menschen, immerhin bin ich selber einer, aus der Sicht von vielen Jugendlichen :). 

Kommentar von Noidea333 ,

Ja, vor allem Menschen, die ähnliches mit Mobbing durchlitten haben, sind ehr dazu geneigt, anderen "Opfern" zu helfen. Du solltest auf jeden Fall an der Sache dran bleiben. Aber mit gesundem Menschenverstand.

Das heißt, du solltest auch versuchen, zwischen den Zeilen die Bedeutungen zu verstehen. Mitleid alleine darf keine Lösung sein! Vielleicht stellt sich ja in Zukunft auch raus, dass sie sehr stur sein kann und nur auf ihre eigene Meinung beharrt.

Aber auf jeden Fall versuchen! Viel Glück :)

Kommentar von JanfoxDE ,

Es könnte wirklich sein, dass sie eventuell indoktrination Eingestellt ist. Mitleid wird aber nicht mein einziger Grund sein... Sie hat einen außergewöhnlichen Charakter, wenn man sie mobbt, würde dieser verschwendet werden.

Ich werde es auf jeden Fall versuchen, ihr klar zu machen, das ich nicht auf der Seite des Mobbers bin und versuche sie zu Unterstützen. 

Vielen Dank!

Antwort
von Yaaboyphil, 519

Nicht gegen Anime und Mangas ich bin selber ein Fan davon aber wenn man mit so einem Kostüm in die Schule kommt und mit so welchen begriffen um sich wirft braucht man sich nicht wundern. Mein Tipp: Sie sollte von dem ganzen Zeug ein bisschen runter kommen und dann wird sich das alles legen

Kommentar von TheAge65 ,

Exact! :)

Kommentar von JanfoxDE ,

Ich versuche morgen sie zu erklären warum sie von anderen wahrscheinlich gemobbt wird, ich aber eigentlich OK finde zu cosplayen. Ich versuche ihr klar zu machen, warum es in manchen Schulen es schlecht ist, sich so zu bekleiden. 

Danke für den Tipp.

Kommentar von Yaaboyphil ,

Ich habe auch nichts gegen cosplay und so, aber wenn ein Mädchen so in meine Schule kommen würde, würde ich auch den ein oder anderen Witz reißen

Kommentar von 99NekoChan ,

Schön das du das tust "Yaaboyphil". Das Witze reißen würde dem Mädchen jedoch in keinster Weise helfen. Damit hast du dich nämlich auf die Seite der "Mobber" geschlagen. Applaus! 

Kommentar von Lynx77 ,

Puh, keine Ahnung ob man immer gleich als übler Mobber hingestellt werden muss. Ernsthaft, jeder, der aus einem Raster der erwarteten Norm fällt, muss damit rechnen mal einen Spruch zu bekommen. Wer auffällig ist, über den wird geredet, egal in welcher Weise. Wenn "ein Witz reißen" schon dafür sorgt, dass man jemanden gleich das Selbstvertrauen verkrüppelt, dann stimmt etwas ganz anderes nicht.

Es geht hier nicht darum jemanden ständig fertig zu machen und zu schikanieren (und erst recht nicht über etwas, wofür derjenige nichts kann), aber hier und da einen Spruch bekommt jeder ab. Das muss man doch abkönnen oder irre ich mich?

Ich meine über meine eigenen Eigenheiten stehe ich voll drüber und wenn anderen darüber lachen, lache ich einfach mit, kann mir dafür aber auch erlauben wieder kontra zu geben und ich hielt das eigentlich für die übliche Umgangsform unter Freunden, Kameraden oder Kollegen. Das würde ich niemals als Mobbing betiteln.

Man liest es vielleicht raus, aber ich bin manchmal etwas über eine gewisse Dünnhäutigkeit erschrocken - also jetzt nicht nur in diesem Fall.

Kommentar von JanfoxDE ,

Anfangs wo sie noch ein Narutoband trug, war es ja auch eher so ein leicht mobbing (was man nicht mobbing nennen könnte, mir fällt gerade nur nicht ein Wort für die Vorstufe von Mobbing ein) aber mittlerweile war es schon ein härteres Mobbing.

Hier war es nicht nur "leichte" Witze reißen.

Ich selber habe ein hartes Fell gegen Mobbing, vor kurzem war ich noch das Ziel, aber als das Mädchen kam...

Kommentar von 99NekoChan ,

Ich hab ja auch kein Problem damit wenn wer einen Witz über 'nen Schulkameraden reißt. Es gibt da nur den kleinen Unterschied das dieses Mädchen bereits gemobbt wird. Ein Schulkamerad der so gesagt "dazugehört" wird so einen Witz nicht so aufnehmen wie ein Mädchen das sowas ständig hören muss und dessen Selbstvertrauen wahrscheinlich schon darunter gelitten hat. Also wenn man schon nicht den Mum dazu hat dem Gemobbten zuzu helfen sollte man zumindest den Rand halten.

Antwort
von Rabenfederchen, 463

Ich glaub an deiner Schule wird es Zeit für ein paar ProjektTage zum Thema Toleranz.

Nur weil hier in Deutschland und einigen anderen Ländern das Cosplayen oft schräg von vielen Leuten, die nicht spießig oder in der Otaku-Szene sind, angeschaut wird, so ist sie nicht gleich ein Mensch ohne tollen Charakter. Sie kann sicher eine super Freundin sein, wenn man ihr die Chance geben würde. In Japan die Leute sind da viel tolleranter, weswegen ich in dem Sinne die Leute dort toller finde. Da sieht man nicht selten Leute in Cosplays auf der Straße rumlaufen.

Wenn sie dir leid tut, dann mach du den ersten Schritt, lern sie kennen, weise sie darauf hin was sie besser machen könnte und rede mit ihr.

Ich denke aber auch, dass sie schwänzen könnte. Warte einfach ab und geh dann mit deinem Verdacht zur Klassenlehrerin. Aber dazu kommt auch, dass sie hätte wissen müssen, dass viele Deutsche - besonders Kinder - da so intolerant sind und Leute mobben, die "anders" sind.

Kommentar von JanfoxDE ,

Ich werde mal versuchen mal mit ihr mich zu unterhalten. Ich weiß noch nicht ganz wie. Aber ich werde es morgen versuchen, falls sie doch kommen sollte. 

Ich habe wirklich Respekt vor Cosplay. Das andere sie mobben weil sie anders ist tut mir wirklich leid, weil es eigentlich schön sein sollte, nicht schrecklich.

Es könnte aber auch einfach sein das sie schwänzt, das ist aber trotzdem mehr oder weniger schlecht für sie.

Kommentar von Rabenfederchen ,

Ich denke du wirst schon das richtige machen und eine Lösung gefunde werden c: viel erfolg!

Kommentar von Panazee ,

Was die Toleranz die Schulkleidung betreffend angeht ist Japan wohl kein Vorbild. Da gibt es an fast allen Schulen ab der 6.Klasse die Pflicht eine Schuluniform zu tragen. Wenn du da mit einem Maid-Kostüm und Katzenohren zur Schule kommen würdest, dann würdest du massive Probleme bekommen.

Richtig ist aber, dass Leute in Cosplay Verkleidungen kein allzu ungewöhnlicher Anblick in japanischen Großstädten sind. Da habe ich aber auch in München schon öfter welche gesehen.

Kommentar von Rabenfederchen ,

Ich wollte das mit der Tolleranz von Cosplays nich auf die jap. schule beziehen :)

Kommentar von Noidea333 ,

Ich finde das sehr mutig, in der Schule so etwas anzuziehen, weil man damit bewusst provoziert und damit rechnen sollte, dass viele Menschen eher weniger Verständnis dafür haben. Leider. Das wichtigste sollte doch der Charakter eines Menschen sein. Nicht die Kleidung...

Kommentar von JanfoxDE ,

Das wichtigste ist wirklich der Charakter eines Jungen/Mädchen, das wollen aber viele Mädchen und auch Jungen nicht begreifen. Mädchen sind hier alle ein Paar mit den 0815 Rauchern und Drogen nehmern, nicht mit diese, die ich als ehrenwürtig betrachten würde.

Gerade welche Charakter können mit Kleidung besser aussehen, was laut einigen Leuten in meiner Schule wohl nicht der Fall ist.

Antwort
von MiezeKatzchen, 194

Würde sie an deiner stelle ignorieren.

Wenn du ihr aber helfen willst solltest du ihr sagen das sie mit ihren verhalten sich nicht wundern sollte warum sie alle auslachen und mobben. ich selber habe beim durchlesen gelacht und mir gedacht "was für ein opfer!". Ich bin grundsätzlich gegen mobbing aber sie provoziert es ja richtig und sucht die aufmerksamkeit egal ob sie gut oder schlecht ist.

Ich selber liebe cosplay, steh auf anime etc. aber dennoch würde ich nie in solchen outfits auf die straße, geschweige denn in die arbeit gehen. jeder mensch hat interessen und hobbys jedoch sollten diese nicht so stark die oberhand nehmen das man keine sozialen kontakte knüpfen und halten kann. das ist krankhaft

Antwort
von Kaanadee, 409

Ja, bitte wende dich an deine Lehrer oder an den Direktor! Danke, dass du gegen Mobbing kämpfst!

Kommentar von JanfoxDE ,

Falls sie morgen nicht nur Schule kommt, denke ich, das ich morgen zum Klassenlehrer gehe und ihn darauf anspreche.

Anfangs war ich zu feige, aber mittlerweile hat sich es zu Mobbing verschlimmert und ich kann nicht zusehen. Ich werde mich morgen direkt auf dem Weg machen.

Kommentar von Kaanadee ,

Ich bin echt glücklich, dass es noch Menschen wie dich gibt! Danke! :)

Antwort
von PinguinPingi007, 316

Sollte ich mich an den Direktor wenden?

Ja, würde ich machen. Aber zuerst solltest du selber mit ihr reden.

Vor kurzem fing es mit dem Mobbing an. Sie hatte nämlich gestern ein Maid-Outfit angezogen mit Katzenohren.

Das ist normal, dass die meisten Leute für so etwas kein Verständnis haben und gleich mit Mobbing anfangen. Viele finden so etwas auch unangemessen (das Maid-Kostüm).

Du solltest aber unbedingt davon absehen, ihr zu sagen, dass sie aufhören soll, in der Schule zu cosplayen, ist ja ihre Sache.

Am Besten solltest du auch zu ihr halten. (Hoffentlich ist es kein Problem, dass du sie vor Mobbern verteidigst?). In DE ist an den meisten Schulen, das Mobben von anderen Leuten, die anders sind an der Tagesordnung. Meistens wird aber leider nix unternommen.

Und ich finde es super, dass du anderen Leuten hilfst, die von Mobbing betroffen sind.

Wenn du noch Fragen oder Probleme hast, kannst du mir ne Freundschaftsanfrage oder ein Kompliment schicken.

Mfg

PinguinPingi007

Kommentar von JanfoxDE ,

Ich werde mit ihr selber reden, bevor ich jemanden Erwachsenen hole, die können ja manchmal es nur schlimmer machen, als zu helfen, was ich schon erfahren konnte.

Viele Leute haben wirklich etwas gegen die Leute, die aus der Reihe tanze und nicht den Fluss hinterherschwimmen, was die Jugendliche momentan gerne tun, sei es der Musikgeschmack oder das Hobby Fußball.

Ich werde ihr nicht sagen, das sie aufhören soll mit Cosplay. Ich denke, ich werde sie sogar unterstützen.

Ich konnte schon selbst miterleben, wie man gemobbt wurde, nur weil man anders ist als der Mainstream.

Wie soll man den sonst gegen Mobbing vorgehen? Wenn jeder wie der andere sein möchte, dann bildet sich ja eher nur ein Teufelkreis, deshalb kritisiere ich auch die Mainstream-Jugendliche insgeheim.

Ich werde versuchen das sie nicht alleine sein wird, an den nächsten Tagen wenn sie kommen wird.

Eventuell hatte sie es ja schon schlimmer an der alten Schule und ist deswegen umgezogen/zu dieser Schule gegangen.

Kommentar von PinguinPingi007 ,

Ich werde mit ihr selber reden, bevor ich jemanden Erwachsenen hole, die können ja manchmal es nur schlimmer machen, als zu helfen, was ich schon erfahren konnte.

Gute Idee :)

Viele Leute haben wirklich etwas gegen die Leute, die aus der Reihe tanze und nicht den Fluss hinterherschwimmen, was die Jugendliche momentan gerne tun, sei es der Musikgeschmack oder das Hobby Fußball.

Ist bei meiner Schule auch so, aber stört mich persönlich nicht.

Wie soll man den sonst gegen Mobbing vorgehen? Wenn jeder wie der andere sein möchte, dann bildet sich ja eher nur ein Teufelkreis, deshalb kritisiere ich auch die Mainstream-Jugendliche insgeheim.

Anders als dem Betroffenen zu helfen, gibt es nicht.

Ich werde versuchen das sie nicht alleine sein wird, an den nächsten Tagen wenn sie kommen wird.

Eventuell hatte sie es ja schon schlimmer an der alten Schule und ist deswegen umgezogen/zu dieser Schule gegangen.

Spitze, dass es noch Menschen gibt, die sich um andere kümmern.

Antwort
von Xfklitxb, 248

Was ist daraus jetzt geworden konntet ihr reden ? 

Kommentar von JanfoxDE ,

Wir konnten reden. Sie war relativ Glücklich. Gemobbt wurde sie gestern auch nicht mehr, weil wir bei ihr standen. Sie hat sich bei uns bedankt, sie fügte hinzu, das sie in der alten Schule ähnliches geschah mit dem Mobbing und sie sei froh das es so welche wie wir gibt, die sich dann auch noch mit Manga/Anime auskennt.

Kommentar von profil10 ,

schön zu hören!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten