Frage von ericMustermann, 75

Mädchen außerhalb von Schulen (privat) etc. kennenlernen, aber wie?

Ich, Eric (14)

Besuche seit der 8 Klasse eine kleine aber feine Privat Schule (Walldorf [änliches System] ). Neun Jugendliche auf Zwei Lehrer (glaub da kann man sich nicht beschweren). Durch den Schulwechsel verlor ich leider jeglichen Kontakt zu meinen ehemaligen Mitschülern.:( Rasch fand ich auf der neuen neue. Mit eins der größten kontra's ( privatschulen) ist der massive Jungen Anteil .

Mit samt Kindergarten und Grundstufe umfasst die schule in etwa 400 Schüler mit gut 300 haben wir (Oberstuf'ler)allerdings nichts am Hut und von den 100 übrig gebliebenen sind grad mal 20 vom weiblichen Geschlecht.:( davon fallen jedoch 15 weg (klassen) und mit den -5-
ist das einfach zu langweilig..

ich war schon immer eine Offene und Kontaktfreudige Persönlichkeit,was mir das Freunde finden deutlich vereinfacht ... (Gleichaltrigen "Jugendlichen") z.b Sport untermischen, nett sein^^ scho hast 20 Freunde (ä bekannte) mehr

Kann ich einfach zu einer Gruppe Mädchen Gehen und Fragen ob ich mit Ihnen Zeit verbringen kann?

( ähnliches Vorgehen beim gleichem geschlecht, einfach unter mischen :)

wo? und wie? kann man neue Kontakte zum Weiblichen Geschlecht knüpfen

Verzeiht mir bitte meine primitive Ausdrucksweise und die ganzen Rechtschreib/Grammatik-fehler

Ich Danke schon mal im voraus ^^

LgE

Antwort
von zahlenguide, 30

es wird heute zwar nicht mehr benutzt. die jungen leute haben bestimmt schon ein modernes Dingsda, was das ersetzt. Aber früher da sind wir Jungs in den Wald gegangen und haben uns ein Stück Holz besorgt, das haben wir zurecht geschnitzt. Dann haben wir uns einen Netz besorgt. Gab in jedem Dorf einen, der tolle Netze hergestellt hat. Meistens aus Innereien von Tieren. Und dann hat man aus dem Stock aus dem Wald und dem Netz von dem Hans-Jürgen ein Schmetterlingsnetz gebastelt. So sind wir dann ins nächste Dorf und haben uns eine Schönheit gefangen. Man musste aber aufpassen, dass es nicht zu hell war und sich gut in einem Gebüsch verstecken. Denn zu meiner Zeit waren die Frauen noch eisenharte Frauen, die ganze Städte wieder zusammen pflasterten. nicht so wie heute die Frauen mit ihrem Feministikus oder wie die das nennen.

Naja, aber das willst du sicherlich nicht hören. Heute hört ja niemand mehr den Alten zu...

Kommentar von ericMustermann ,

Naja,   bevorzuge   Hanf ^^ Darm brauchen  doch die Wirtschaften.

Schule liegt  im Grünen😂

Antwort
von JonSnoww, 21

Erreich erstmal das Endstadium deiner Pubertät.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community