Macht Zöliakie unfruchtbar?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi, also meine Tante hat auch Zöliakie und selbst zwei Kinder. Durch die Reizung des Darms werden die Nährstoffe aus der Nahrung schlecht bis gar nicht aufgenommen. Wenn du aber ab jetzt alles glutenhaltige aus der Nahrung weglässt wird sich dein Darm erholen und du kannst ganz normal leben ... bis auf ein paar Einschränkungen bei der Nahrungsmittelauswahl. Aber statt Weizenmehl kann man Maismehl oder ne glutenfreie Mehlmischung verwenden. Es gibt ja mittlerweile nahezu alles auch glutenfrei im Supermarkt.
Fazit: von der Zöliakie wirst du nicht unfruchtbar, denn meine Tante hat zwei Kinder ... bei ihr wurde es mit 16 festgestellt
Dir alles Gute
Katsa

Kommentar von Katsa1
07.05.2016, 16:53

an den Geschmack wirst du dich wohl gewöhnen müssen und gegen Vitamin-D-Mangel hilft Sonne

0

Kurz gesagt: Nein

Habe seit meinem 2.Lebensjahr Zöliakie und mich immer an die Diät gehalten.

Im letzen Jahr wollten wir dann auch unseren Kinderwunsch verwirklichen. Pille abgesetzt und sofort schwanger geworden. Schwangerschaft völlig problemlos verlaufen. Jetzt sitz ich hier mit unserer Kleinen, 5 Wochen alt, termingerecht und völlig gesund!

Also ich hab auch Zöliakie und ich hab im Internet mal gelesen, dass wenn man sich nicht an seine Diät hält, es schon vorkommen kann dass man unfruchtbar werden kann. Aber wenn sich dann wieder an seine Diät hält soll man wieder Kinder bekommen können. Keine Ahnung ob das stimmt oder nicht aber meine Oma hat auch Zöliakie und das wurde bei ihr erst mit 72 erkannt. D.h. sie hat sich 72 Jahre lang falsch ernährt und trotzdem hat sie 7 Kinder bekommen

Du wirst dadurch nicht unfruchtbar aber wenn du dich nicht an die Diät hält schädigst du deinen Darm immer mehr

Langzeitfolgen von zöli sind zum Beispiel Krebs, Diabetes Typ 1 , etc

Wenn die darmzotten weg sind kannst du keine Nährstoffe mehr aufnehmen (und das wird zwangsläufig so sein wenn du weiter glutenhaltig isst)

Vielleicht kann dir die "zöliakie Austausch" Gruppe auf Facebook helfe

Was möchtest Du wissen?