Frage von FrannyDePain, 167

Macht weinen die Bindehautentzündung schlimmer?

Hei Leute

Hab seit etwa vier Tagen eine fette Bindehautentzündung auf beiden Augen. Laut Arzt kann diese gut drei Wochen dauern und solange muss ich jetzt auch Antibiotika nehmen. Wusste nicht mal, dass es Antibiotika für die Augen gibt. Naja, egal..

Jedenfalls, seit Dienstag tropfe ich mir regelmässig einen Tropfen Antibiotika ins Auge und siehe da, der Zustand meiner Augen hat sich sehr gebessert.

Tja, bis heute Morgen. :( Hatte einen fetten Streit mit meinem Freund, der dazu führte, dass ich beinahe einen Nervenzusammenbruch hatte, - vielleicht hatte ich auch einen, keine Ahnung, wie ich das erkenne, aber darum geht es auch gar nicht.
Hab jedenfalls heute Morgen gute vier Stunden oder sogar mehr geweint, so genau auf die Uhr geschaut hab ich nicht. Seit gut einer Stunde kommen die Tränen nicht mehr - der Schmerz in mir ist dafür umso grösser.

Aber worum es mir geht sind hauptsächlich meine Augen.. Die erste Zeit nach dem Weinen war ich noch wie dessorientiert, einfach ausgelaugt. Seit etwas mehr als einer halben Stunde schmerzen meine Augen nun jedoch mehr als je zuvor. Als die Bindehautentzündung kam und ich noch keine Medikamente hatte, war es nicht so schlimm.

Kommt das jetzt etwa vom weinen? Also verschlimmert das Weinen mein Augenleiden? Ich hoffe ja sehr, dass das nachher wieder verschwindet, kann momentan nicht einmal mit einer Sonnenbrille aus dem Haus, weil meine Augen sonst viel zu sehr brennen und ich muss nachher noch zur Arbeit. 😑  Wie bring ich das wieder weg? Eigentlich sollte ich erst Abends wieder Augentropfen nehmen, aber soll ich es ausnahmsweise vorziehen oder würde das alles nur schlimmer machen?

Ich weiss, dass hier keine Ärzte sind, aber wegen der Arbeit habe ich keine Zeit, jetzt noch zum Arzt zu gehen, eigentlich hätte ich noch nicht einmal Zeit für diesen Beitrag.. Zudem kann es ja gut möglich sein, dass bereits jemand Erfahrung damit hat..

Ach & Übrigens sorry für Rechtschreibfehler etc.. Kann leider die Helligkeit auf meinem Gerät nicht hochschrauben, weil das auch so schon genug in den Augen schmerzt. Also, danke für jede Hilfe die ich kriegen kann!!

Antwort
von ArchEnema, 135

Naja, vom stundenlangen Weinen kriegt man auch ohne Bindehautentzündung rote, geschwollene Augen...

Die (bakterielle/virale) Entzündung wird dadurch nicht schlimmer, die Beschwerden (Rötung, Schwellung) aber schon.

Ich hatte kürzlich auch Bindehautentzündung (bakteriell, du ja offenbar auch) und bin (neben den Antibiotika) mit Schwarztee ganz gut hingekommen. Starken Schwarztee kochen und nach dem Abkühlen in die Augen träufeln. Die Gerbstoffe wirken entzündungshemmend und antibakteriell. Vermutlich würden schon kalte Kompressen helfen (da abschwellend).

Übrigens, mit Bindehautentzündung sollte man nicht arbeiten gehen. Die ist nämlich saumäßig ansteckend... Und Autofahren ist auch so ne Sache.

Kommentar von Catmami ,

Weiss ich! Bin aber nicht mehr ansteckend, jedenfalls sagte mir das der Arzt. Und Autofahren tu ich nicht, hab nicht mal den Führerschein😁

Kommentar von Catmami ,

Und danke für den Schwarztee Tipp! :D

Antwort
von ScienceFan, 116

Durch das weinen wird die Tränendrüse gereizt und irgendwann arbeitet sie langsamer, dadurch wird dein Auge trocken und dass verursacht die Schmerzen.

Antwort
von Hobbybastler123, 100

Durch das Weinen trocknen deine Augen zu sehr aus und deshalb die Schmerzen. Am besten die Augen schließen und etwas kühlendes auf die Augen geben. Sie schwellen dann wieder ab und dir geht es besser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community