Macht sich mein Lehrer sorgen um mich?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo anna, ich denke, dein Mathelehrer ist ein sensibler Mensch und hat auch eine Menge Empathie. Wenn man so veranlagt ist, dann spürt man, wenn es jemand nicht gut geht und er wird es auch an deiner Haltung und deinem Gesichtsausdruck sehen. Er möchte dir bestimmt gerne helfen, aber er weiß auch, dass er es nicht kann, oder nur durch sein Entgegenkommen und ein bisschen Verständnis zeigen. Ihm ist auch das Wohl seiner Schüler wichtig. Du kannst niemand verwehren, sich Gedanken über dich zu machen, deshalb nimm die Gegebenheiten einfach an. Sie können auch gut tun, wenn du es zulässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Mathelehrer klingt sehr rücksichtsvoll und sympathisch. Ich finde es gut, dass er es dir gewährt, den Raum mal zu verlassen und ich denke auch, dass er sich bestimmt Gedanken dazu macht. Aber mach dir deswegen keinen Kopf, dafür sind Lehrer ja Lehrer geworden :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei wirklich froh darüber! Ich hätte mir gewünscht wenn ich einen Lehrer als Ansprechpartner gehabt hätte. Nutze diese Chance!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, aber solche Chancen solltesten du nutzen. Manchmal kann man mit Lehrern sehr gut reden und sie helfen dir auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, er macht sich Sorgen um dich, weil er merkt, dass es dir nicht gut geht.
Wie es scheint, möchte er dir sogar helfen, indem er nach dir schaut und dir deinen Freiraum lässt, wenn er merkt, dass du ihn brauchst.
Wenn es dir hilft und du das auch möchtest, dann geh doch einfach mal auf ihn zu und rede mit ihm darüber.
Ich bin mir sicher, dass er dir weiterhelfen kann - selbst wenn er dich nur zu jemandem weiterleitet, der mehr Ahnung hat. :)
Nimm die Chance war, ich denke, dir wird es dann besser gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lehrer sind Pädagogen, eigentlich (!) ist es ihr Job, solche "Kleinigkeiten" nicht außer Acht zu lassen und ihre Schüler im Hinblick auf ihr Allgemeinbefinden zu beobachten. Das tut dein Mathelehrer zum Glück auch. Sprich mit ihm darüber. Ich weiß aus Erfahrung, wie wichtig das ist. Deine Lehrer können z.B. dann bei der Notenvergabe berücksichtigen, dass du gesundheitliche Probleme hast und dir ein wenig zuvorkommen. Eine Depression schränkt einen nun mal sehr ein, dafür kann der Betroffene nichts. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

so wie es aussieht ist er bereit dir bei deinen Problemen zu helfen und dafür solltest du echt dankbar sein, denn das wünschen sich viele. Ein Lehrer mit Verständnis und Moral ist nicht immer selbstverständlich. Sei also dankbar dafür und nutze die Chance, um ihm zu sagen, dass es dir eben nicht gut geht, denn wenn du deine Probleme immer verschweigst und keinem davon erzählst, dann wird dir nie geholfen. Das musst du wissen. Du musst einfach akzeptieren, dass es im Leben Dinge gibt, die man nicht alleine bewältigen kann, sondern nur mit Hilfe.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anna76570
08.01.2016, 23:38

Habe einen Lehrer mit dem ich über alles rede und deshalb möchte ich nicht noch jemanden ...

0

Wäre doch auch schlimm, wenn es ihn überhaupt nicht interessieren würde, wenn es einem seiner Schüler schlecht geht, oder? 

Es scheint ein Lehrer mit Verständnis zu sein, ich finde es grundsätzlich erstmal gut, wenn er sich Sorgen macht, anscheinend ja auch nicht zu unrecht! 

Ich wünsche dir für deinen weiteren Lebensweg alles Gute! 

Hoffentlich wirst du wieder gesund. Liebe Grüße Katja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anna76570
08.01.2016, 23:44

Danke. Aber häufig ist es so , dass man Lehrern egal ist und die es immer noch schamlos ausnutzen mich fertig zu machen .

0