Frage von SeiGutDrauf, 18

Macht roggenvolkornbrot dick?

Antwort
von Tasha, 7

Dieses Frage ist genauso sinnvoll wie die Frage "ist Laufen anstrengend?"!

Laufen ist anstrengend für Menschen ohne Kondition oder mit Einschränkungen wie Beinbruch usw. und natürlich kommt es sehr auf die Laufstrecke an. Zum Auto zu laufen ist meist nicht anstrengend, ein 10 km-Marsch ist für viele anstrengend, ein Marathon für die meisten.

Genauso ist es beim Essen:

Theoretisch darfst du ALLES essen, wenn du deinen Tages-Energiebedarf nicht überschreitest. Auch Schokolade. Oder pures Fett. Leider nur ganz geringe Mengen davon, die dich nicht satt machen würden und wenn du deinen Tagesbedarf nur über Schokolade oder pures Fett decken würdest, hättest du Defizite z.B. an Kohlenhydraten (im Falle des Fettes) und auf jeden Fall Proteinen, ganz zu schweigen von Mineralstoffen und Vitaminen.

Aber dick machen würde es dich nicht, wenn du unterkalorisch essen würdest oder genau deinen Tagesbedarf decken würdest. Allerdings würdest du von dieser Minimenge nicht satt werden, mehr Hunger bekommen und als normaler Mensch diesen dann mit anderen Lebensmitteln decken, was für überkalorischem Essen führen würde und damit zur Zunahme (mehr gegessen, als der Körper am Tag braucht > wird als Fettdepot gespeichert).

Tagesbedarf ermitteln und decken:

Es gibt online Seiten, auf denen man seinen Tagesbedarf errechnen kann und Nährwerttabellen. Damit kann man grob abschätzen, ob man über oder unter seinem Tagesenergiebedarf liegt. Will man abnehmen, sollte man LEICHT darunter liegen (also nicht nur 20% der benötigten Energie aufnehmen, dann geht der Körper in den Hungermodus und man fühlt sich auch schlapp und kann weniger leisten etc.).

Auswahl:

Es gibt von der DGE Vorgaben/ Empfelhungen, wie viel Kohlenhydrate (ca. 55%), Fette (30%) und Proteine (15%) man am Tag aufnehmen sollte. Dazu braucht man allerdings auch Mineralstoffe (Kalium, Calcium etc.) und Vitamine. Um den Bedarf problemlos zu decken, also ohne sich ständig Nährstoffe aus der Nährwerttabelle zusammensuchen zu müssen, gilt als Faustregel:

Vielfältig und frisch essen, Hunger vor allem durch Gemüse und Vollkornprodukte stillen, denn diese machen länger satt und enthalten viele der benötigten Nährstoffe. Wenn also Gemüse und Vollkornprodukte die Basis deiner Ernährung sind, und andere Produkte nur eine Ergänzung (Obst darf auch reichlich gegessen werden, sollte aber für die meisten wohl nicht langfristig die Basis der Ernährung sein), dann macht man im Prinzip alles richtig. Wenn man dann noch darauf achtet, sich nicht vollzustopfen und etwas Sport zu treiben/ sich zu bewegen (mal Wege zu Fuß gehen statt zu fahren, Treppen nutzen etc.: Ganz einfache Veränderungen, die man problemlos in den Alltag integrieren kann), kann man - langsam - abnehmen. 

Lebensmittel, die man tatsächlich meiden sollte, gibt es natürlich auch!

Zu meiden bei dem Versuch, Gewicht zu verlieren (und allg. wenig zu essen) sind:

Gesüßte Getränke wie Limos, Kakao, Fruchtbuttermilch aus der Packung usw.,

Süßigkeiten jeder Art und Kuchen,

Fettegebackenes wie Pommes,

stark Gesalzenes (fast jedes Fertigessen, gekörnte Brühe usw.),

Lebensmittel mit Süßstoffen (Aspartam etc.), da diese in größeren Mengen Durchfall verursachen können,

Weißmehlprodukte (machen nicht lange satt, Blutzucker schwankt bei Verzehr stärker als bei Vollkornprodukten),

dicke Mehlsaucen etc. (dito, machen allerdings sehr schnell satt).

Allg, lieber Gedünstetes als Gebratenes essen, lieber mit Alternativen zu Salz würzen.

Meiden heißt aber nicht "nie wieder essen", sondern nur "bewusster essen, reduzieren, nicht als Basis essen, um satt zu werden".

Um deine Frage zu beantworten:

Iss das Vollkornbrot. Vorzugsweise nicht mit Nutella! ;-)

Dann bist du erst mal satt, hast keinen Heißhunger und hast ausreichend Energie aufgenommen für die nächsten Stunden.

Berechne deinen Tagesbedarf und schaue nach, was du mit dem Vollkornbrot und dem dazugehörigen Aufstrich/ Aufschnitt etc. aufgenommen hast an Energie und Nährstoffen und ergänze diese mit der nächsten Mahlzeit. Bliebe dabei über den Tag oder im Durchschnitt über die Woche leicht unter deinem Tagesbedarf und du müsstest abnehmen. Parallel erhöhe deine "Bewegung im Alltag, baue Muskeln auf, das erhöht wieder deinen Grundumsatz (Energie, die in Ruhe vom Körper benötigt wird) und du nimmst schneller ab.

Kommentar von SeiGutDrauf ,

ne das les ich nicht. ist zu massiv!

Antwort
von Vivibirne, 5

Kalorien DEFIZIT: Abnahme
Kalorien ÜBERSCHUSS: zunahme
Verbrauch gleich mit intake: gleich bleiben des Gewichts

Roggenbrot macht nicht dick wenn du gesund isst und regelmäßig

Antwort
von Steffile, 17

Kommt auf die Menge an. Generell macht es schneller und laenger satt als Weiss- oder Mischbrot, und hat Vitamine und Mineralien, deshalb ist es jedenfalls gesuender.

Antwort
von Rosswurscht, 5

wenn man zuviel von etwas ißt, macht so ziemlich alles dick.

Antwort
von 123ok456, 9

Kommt bei allem auf die Menge an

Antwort
von shrimpiiFTW, 8

Nein auf keinen Fall aber nur eine Scheibe davon bevor du in die Nacht losziehst und du wirst auf der Party sowas von abroggen xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten