Macht mich Zukunftsangst kaputt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Salut Spatz, ich bin ne Amsel ^^

AyAyAy. Umgib dich mit aufbauenden Gedanken.

Welche Zukunft? Glaubst du an so Dinge? <3

Wenn die schlechten Nachrichten bis zu dir dringen, dann hörst du eben dreimal soviele gute Nachrichten während deiner Freizeit!

Freunde hab ich ein paar, doch ich melde mich selten öfters als einmal im Monat ^^ , manchmal denk ich, mehr würde mir gut tun. Ich verlor auch viele "Freunde" in meinem Leben, nur durch eigene Schuld, doch waren die mir nie wirklich nah. Ich geh auch nicht auf Partys, da mir das nicht gut tut. Und ne Freundin will ich auch nicht, ausser ich finde jemand wie mich (+/-)

Wechsel doch mal dein Umfeld, kennst du http://helpstay.com/ ? Das half mir <3

Und genau: Denk doch einfach noch nicht an Kinder. Es kommt wie's kommt. Man kann auch adoptieren (;

Tja, die Menschen heute leben im Stress. Da haben sie keine Zeit um zu überdenken warum oder wie etwas gemacht wurde. Denk doch nur an Krieg, der mit soviel Geld finanziert wird, dass man die gesamte Menschheit füttern könnte. Menschen denken nicht nach, da kommen du und ich ins Spiel (;

Das Haus verlass ich gerne, denn ohne Natur, hätte ich wohl keine Freude. Doch auch unter den Menschen bin ich gerne, solange ich frei bin, zu gehen (:

Lieber Gruss

Sati

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schwarzerSpatz
10.10.2016, 22:19

Danke Satiharu, das war irgendwie aufbauend zu lesen. :) Ich mag deine Art zu schreiben. Ein Auslandsjahr passt leider gerade nicht in meine Planung, aber vielleicht, wenn ich mein Studium abgeschlossen habe. 

Die Natur ist allerdings ein guter Tipp! Neulich war ich ein paar Stunden alleine wandern - umgeben von weiten Feldern komplett ohne Menschen :D Das hat gut getan :D Da habe ich komischerweise keine Angst. Allerdings kann einem das wiederum auch Sorgen machen, weil das heißt, dass ich wohl ein grundsätzliches Vertrauensproblem mit Menschen habe. Aber das scheint bei dir ähnlich zu sein, nach besonders intimen Beziehungen mit Menschen scheinst du dich jedenfalls nicht zu sehnen, wenn ich das richtig interpretiert habe. Nur siehst du das sehr locker und individuell, nicht als Problem, sondern Lebenseinstellung. :)

Liebe Grüße zurück, der Spatz

1

Ich glaube, dass du vielleicht gerade in eine schwere Phase durchmachst und du dabei keinen kühlen Kopf beibehalten kannst. Du solltest vielleicht mit einer Vertrauensperson darüber reden und jemandem deine Gefühle erklären lassen. Du solltest versuchen die Welt in einer anderen Sicht zu sehen sowie es die anderen Leute auch tun. Bevor du mit einer Person wie deine beste Freundin den Kontakt abbrichst solltest du dir darüber in klaren sein warum du das tust und vielleicht bist du ihr eine Erklärung schuldig und einfach mal darüber nachdenken ob damit auch andere Menschen verletzt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schwarzerSpatz
10.10.2016, 22:05

Ja du hast recht wegen meiner besten Freundin habe ich auch immer noch ein schlechtes Gewissen :( Das Ganze hing auch mit meiner Angst zusammen. Wir haben schon jahrelang immer ausgemacht mal zusammen zu ziehen. Dass sie in eine Großstadt wollte, war das Problem...Sie konnte meine Gründe einfach nicht verstehen und ist sauer, dass ich sie sozusagen hängen gelassen habe. 

0

Spatz, versuche eunfach ein Spatz zu sein: Den interessiert nur, was ihm Spaß macht und schmeckt ;-)

Deine Sichtweise und deine Gedanken sind entscheidend. Sie allein können alles vergiften. Wenn du eine Mauer baust und in der Mitte zwei Steine schief sitzen, störst du dich daran und findest die ganze Mauer misslungen, nehme ich an. Dabei hast du in erster Linie eine wundervolle Mauer gebaut! Was sind zwei Steine?

Tatsächlich gibt es auf der Welt viel mehr Menschen mit Liebe und Freude als die, die unsere Medien immer wieder gern präsentieren. Sieh dir das Intro von "Tatsächlich Liebe" an, das ist wirklich wahr - und wird dich zumindest jetzt gleich schon mal aufmuntern :-) Intro und Schluss:

Es gibt viele Tricks und Techniken, andere Glaubenssätze und Einstellungen zu gewinnen. Ich empfehle dir Unterstützung von einem psychologischen Psychotherapeuten mit Kassenzulassung. Das bezahlt deine Kasse.

Achte darauf, dass er nicht Tiefenpsychologie macht, sondern  Verhaltenstherapien anbietet. Ich bin sicher, dass es für dich nicht einfach reicht, etwas "Gutes" zu denken oder ein paar Ratschläge hier zu beherzigen, sondern dass ein Berater, der sich damit auskennt, dir wesentlich effektiver helfen kann.

P.S.: Was war heute dein schönster kleiner Moment? (Es gibt immer mehrere kleine Glücksmomente, auch bei dir! Du hast sie evtl. nur nicht wahrgenommen. Das ist wie mit gelben Autos: Wenn du darauf achtest, entdeckst du plötzlich eine ganze Menge!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Spatz,

wenn Du lernen möchtest mehr Abstand zu den schlimmen Dingen, die in der Welt passieren zu bekommen, gibt es eine Reihe von Therapieangeboten die Dir u.U. helfen könnten.

Wenn Du befürchtest dass das alles Dich kaputt macht, und Du an Dir arbeiten möchtest um Dich vllt. freier zu fühlen ist eine Therapie unter Umständen hilfreich.

Dazu müsstest Du mit Deinem Arzt sprechen und genug Zeit einplanen bevor Du einen Termin bekommst.

Wenn Dir finanzielle Mittel zur Verfügung stehen ist es oft einfacher einen Termin zu bekommen, und dann kannst Du Dir einen Therapeuten aussuchen, der schneller Zeit für Dich hat. Z.B. einen systemischen. Oder Hypnotherapeuten. (Werden leider nicht von der Kasse bezahlt, es sei denn es ist ein Arzt mit Zusatzausbildung.)

Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, dass Du bald auf Lösungen kommst, die Dir mehr Wohlbefinden bringen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du suchst vielleicht noch nach einem anderen Lebenssinn? Lass dich doch von den schlechten Nachrichten nicht vergraben. Schau auch auf das gute, das täglich geschieht. Dein Leben ist immer heute und nicht morgen.

Dass die Welt nicht so gut ist, wie man sich das wünscht, das liegt auch an der Geschichte, an der jeder hängt und an der Unterschiedlichkeit der Wünsche. Der Mensch kann ein Heiliger sein und auch ein Monster.

Du bist da um zu leben. Suche nach deinem Leben und dem was du liebst. Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schwarzerSpatz
10.10.2016, 22:01

Du hast recht koraline. Deswegen bewundere ich immer die Tiere, denen es überhaupt nicht schwer fällt nur im "Jetzt" zu leben. Danke, dir auch :)

3

Es ist zwar vllt nicht wirklich eine Hilfe , aber wenn mir traurig zumute ist lese ich immer meinen " Lieblingstext " - " Desiderata " von Paul Ehrmann . 

Du findest dazu einige Seiten im Netz , aber Vorsicht , es gibt ein paar haarsträubend schlechte Übersetzungen . Originaltext ist in Englisch - leider kann ich hier nichts verlinken .......

Dieses Prosagedicht bewirkt bei mir , dass ich wieder richtig " geerdet " werde , es ist beruhigend und entspannt . Bei mir hängt es als Kalligrafie an der Wand ! Alles Gute für dich !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dirndlschneider
10.10.2016, 23:34

Sorry , der Autor heißt Max Ehrmann.....und eine Seite mit einer guten Übersetzung : www.stufr.de/och/hp/ mueller/desiderata.htm

0

Was möchtest Du wissen?