Frage von dorolu, 243

Macht meine Ehe noch Sinn?

mein Mann und ich führen seit 13 Jahren eine Beziehung wovon wir 6 Jahre verheiratet sind. Seit Mitte letzten Jahres frage ich mich, ob ich dies alles noch will oder möchte. Wir versuchen seit vier Jahren erfolglos ein Kind zu bekommen. Der Grund das es nicht klappt liegt bei mir , da ich Probleme mit der Gebärmutter habe und bereits achtmal operiert wurde daran und wir bereits zwei missglückte ICSI Versuche hinter uns haben. Natürlich haben wir uns in der Zeit desöfteren gegenseitige Vorwürfe gemacht , was ich denke durch diesen Druck halbswegs normal ist. Seit einiger Zeit schreibe ich allerdings auch mit einem anderen Mann für den ich mehr empfinde als nur belangloses Schreiben. Wir haben uns auch einmal getroffen und uns geküsst aber zu mehr ist es nicht gekommmen, da er abgeblockt hat. Ich muss gestehen, dass ich mehr zugelassen hätte und wollte. Wir wollten uns auch im Hotel treffen aber diese Treffen hat er bisher immer abgesagt. Jedes Mal, wenn er mich anschreibt bekomme ich Herzrasen und würde alles stehen lassen für ihn. Versetzt er mich so verfluche ich ihn und bin froh meinen Mann zu haben. Ich verstehe mich selbst nicht, einerseits denke ich, wenn ich mich schon in einen anderen Mann verlieben kann und für ihn alles fallen lasse , kann ich doch meinen Mann nicht mehr lieben aber dann sehe ich ihn an und habe doch wieder dieses Ziehen oder Kribbeln im Bauch. Ich kann diese Gefühle einfach nicht sortieren und weiss nicht weiter. Der Andere meldet sich immer nur dann wenn ihm danach ist und ihm ist es egal, ob ich alles aufgebe. Das Komische ist noch, dass ich gar keine Beziehung mit ihm will und möchte, einfach ein lockeres Ding ohne jegliche Verpflichtungen. Mein Mann ist quasi meine Jugendliebe und mein erster Mann gewesen. Ich bin von meinem Elternhaus direkt mit ihm zusammengezogen und habe noch nie alleine gewohnt. Kann es vielleicht auch daran liegen? Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen

Antwort
von thlu1, 93

Irgendwie kann ich dich gut verstehen. Meine Frau und ich sind auch lange verheiratet. Ich war ihr erster richtiger Mann und umgekehrt sie meine fast erste richtige Frau. Davor hatte ich eine kurze Jugendliebe, aber irgendwie hatte das schon aufgehört, bevor es angefangen hat.
Dann habe ich irgendwann meine Frau kennen gelernt. 7Jahre haben wir gebraucht, bis wir geheiratet haben.
Dann wurde ich schwer krank, aber irgendwann war das überstanden und wir fingen an uns über unsere Zukunft Gedanken zu machen. Ja und Kinder wollten wir auch.
Tatsächlich kam es anders. Auch wir konnten keine Kinder bekommen, was aber an mir und nicht meiner Frau lag.
Vieles haben wir getan, bis wir es aufgegeben haben. Ich habe einige Untersuchungen über mich ergehen lassen, Pillen geschluckt zur Hormonsteigerung.
Was blieb ist das Gefühl versagt zu haben. Das konnte mir meine Frau nicht nehmen.
Dann kam eine Phase, wo ich eine Kollegin kennen gelernt habe. Wir haben uns mächtig angeflirtet. Sie lebte in einer Fernbeziehung, ich frustriert verheiratet, wofür meine Frau aber nichts konnte.
Dann bekam ich ein neues Jobangebot und ich bin heute froh es angenommen zu haben. Das gab mir die Chance mir meiner Situation klar zu werden. Die Kollegin ist heute glücklich verheiratet und ich habe irgendwann angefangen mich wieder um meine Frau zu kümmern. Und heute bin ich froh zu ihr gehalten zu haben.

Antwort
von Peppi26, 85

Das ist schwierig, Überlege dir genau ob du für eine Affäre alles riskieren willst! Ich glaube nicht das du deinen Mann nicht mehr liebst, eher sind die Gefühle eingeschlafen weil das mit dem Kinderwunsch nicht klappt! Den anderen würde ich aber abschießen den der nutzt dich nur aus! Rede mit deinem Mann und macht wieder mehr gemeinsam! Gefühle sind ja noch da, nur eben nach so länger Zeit eingeschlafen! Eine ehe ist harte Arbeit! Verführe deinen Mann mal wieder richtig und Unternehmung für euch beide sind auch super wichtig!

Antwort
von DennyRS, 75

ganz klar du bist frustriert weil es nicht so läuft wie vorgestellt (auf das Kind bezogen)

dann hast du ja auch irgendwo eine gewisse Routine im leben die dich langweilt und der andere mann bringt natürlich frischen wind mit verbotenem Beigeschmack. alles sehr reizvoll versteh ich absolut

Ich persönlich kenne auch einige Frauen die direkt vom Elternhaus mit ihrem Mann zusammen gezogen sind und dann auch sehr jung geheiratet haben.

Die meisten haben sich auch vor kurzem getrennt weil die Frau jeweils eine Affäre mit nem anderen hatte. Haben ihr ganzes altes Leben weggeschmissen für den Reiz des neuen und nach einem Jahr fest gestellt das ihr altes leben doch nicht so schlecht war.

Mein Rat also an dich:

Überleg dir wirklich gut ob du das willst... eine feste Beziehung mit ihren Makeln eintauschen für eine neue (vllt nur kurze) Geschichte in der man wie man immer so schön sagt "das feuer spürt".

Schon mal über Adoption nachgedacht?

PS: meine Mutter war vor ein paar Jahren in der selben Situation wie du. Nur das wir Kinder alle schon fast aus dem Haus waren. Sie hat überlegt alles hin zu schmeißen und mit ihrem neuen wesentlich jüngerem in eine große Stadt zu ziehen. Hat sich aber dann mit ihrem Mann ausgesprochen und die klaren Fakten auf den Tisch gelegt. Zu guter letzt hat sie sich dazu entschlossen es nochmal mit ihrem Mann zu versuchen und sagt immer sie bereut es nicht.

aber letzten endes musst du entscheiden was du wirklich willst und was nicht.

Antwort
von NanaHu, 56

Schwieriges Thema...

Über deine Gefühle musst du dir selbst im Klaren sein..... Niemand kann deine Gefühle nachempfinden oder dir einen wirklich sinnvollen Ratschlag geben.

Vielleicht hilft dir einfach eine kleine Auszeit/Beziehungspause dir über dein Gefühlsleben klar zu werden. (Ich bin mir sicher dass dein Mann dich sehr liebt). Einfach eine räumliche Trennung über einige Wochen.

Oder vielleicht ein Gespräch mit deinem Partner?!..... erkläre ihm deine Situation und dein Gefühlschaos. [Rede offen mit ihm]

Kontaktiere einen Facharzt..... vielleicht kommt dein Gefühlschaos durch Seelische Belastung, Medikamtene, Hormonumstellungen oder sonstiges.

Antwort
von AJuergen, 79

Das hat nichts damit zu tun wie lange du schon mit deinem Mann zusammen bist , ob er der erste war oder nicht . So etwas kann passieren . Man trift jemanden und meint das ist die große Liebe , dabei ist alles nur schall und Rauch . Vielleicht ist es die Erotik die dich anzieht , vielleicht etwas anderes . Dafür solltest du aber nicht deine jetzige Beziehung und all die gemeinsamen Jahre weg werfen . Wie du sagst sind noch viele Gefühle für deinen Mann da , dann nutze die auch . Wenn man länger in einer festen Beziehung ist läuft man immer in Gefahr das alles zur Gewohnheit und eingefahren wird . Dagegen kann man aber etwas machen . Unternehmt mehr gemeinsam , versucht gemeinsam den Alltag zu entfliehen .  Redet mal vernünftig zusammen in dem ihr euch gegenseitig sagt was wer sich wie wünscht . Zusammen findet ihr einen gemeinsamen Weg .  

Der andere zeigt dir ja ganz deutlich wie viel du ihm wert bist in dem er dich nutzt so wie es ihm gerade in den Sinn kommt , also las die Finger von ihm . Du wirst es Bitter bereuen . 

Ich wünsch dir Glück und die Richtige Entscheidung 

Antwort
von beangato, 44

Mach mal eine Liste, in Du der aufführst, was Du an Deinem Mann liebst. Dann noch eine andere, in der Du die Vorzüge des anderen Mannes aufzählst.

Ich bin mir relativ sicher, dass Dein Mann den "Sieg" erringt.

Womöglich fühlst Du Dich von dem anderen Mann nur begehrt, weil Du mit ihm über belanglose Dinge reden kannst. Beim Reden mit Deinem Mann sieht das anders aus - Ihr habt vlt. nur das eine Thema.

Gib Eure Ehe nicht auf.Wenn Ihr so unbedingt ein Kind möchtet, könntet Ihr doch eins adoptieren.

Antwort
von myosotis, 52

Liebe dorolu,

Zweifel sind absolut normal und tauchen auf. Manchmal sind die Zweifel so groß, dass es nur eine Lösung gibt und das ist die Trennung. Manchmal übersteht man die Zweifel und man ist anschließend dankbar, dass man nicht voreilig, für einen solchen Quatsch, Entscheidungen getroffen hat. 

Die meisten würden dir nun raten "wenn alles ok wäre in der Beziehung, würdest du nicht nach Bestätigung bei anderen suchen". Ich sehe das allerdings anders. Alle Menschen sind unterschiedlich und es kann sein, dass deine Ehe tatsächlich für-immer-Material hat und du nur gerade eine wilde Phase hast. Das würde bedeuten dein Mann ist tatsächlich der Richtige und "you will get over it"

Vielleicht redest du dir aber auch nur seit Jahren ein, dass dein Mann der Richtige ist, weil du eben nichts anderes kennst. Und vielleicht brauchst du ein paar Monate, Jahre mit dir selbst, mit Experimenten nicht nur sexueller Herkunft, sondern auch einfach Beziehungstechnisch. 

Für mich persönlich gibt es nur eine Lösung. Sprich mit deinem Mann. Teile ihm deine Gefühle mit:

Ich liebe dich. Ich weiß was ich an dir habe, dennoch sehne ich mich nach anderen Männern. Habe bereits einen kennengelernt und bin durcheinander. 

Seine Reaktion kann sein, dass ihr zusammen etwas Ordnung ins Chaos schafft, seine Lösung kann auch sein, dass er dir nie mehr vertrauen wird. Oder dass er sich trennt.

Nichts anderes als Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit führt uns zu Glück. 

Kommentar von dorolu ,

ich weiss nicht ob es was bringt darüber zu reden mit ihm. Er würde mir nie wieder vetrauen. Manchmal denke ich, hätte ich ihn betrogen wäre es sofort ausgewesen und ich müsste mich dieser Konfronation nicht stellen aber andersum gebe ich alles auf was ich die Jahre aufegbaut habe. Aber warum lasse ich wenn der Andere schreibt sofort alles stehen und liegen und sehne mich nach ihm ? Selbst wenn ich mit meinem Mann intim werde denke ich an den Anderen. Das kann doch nicht nur der Reiz des Verbotenen sein oder?

Antwort
von lilya1712, 67

bei vielen Menschen schläft in laufe der Jahre vieles ein .....leider! Aber man sollte schauen das beide irgendwie mal wieder aufwachen und etwas schwung rein kommt. Du lässt dich auf einen anderen Mann ein, weil dir was fehlt!!! Und das was dir fehlt, solltest du mit deinem Mann bereden und es von ihm holen und bekommen.

Liebe Geborgenheit ist so viel Wert.

Und wie du merkst lässt dich der andere oft sitzen wenn es ums eingemachte geht. Und dafür riskierst du deine Beziehung? Überlege gut.

Und rede offen mit dein Mann wenn dir was fehlt in der Beziehung und evtl. fehlt ihm ja auch was, dass es zum einschlafen gekommen ist?!

Würdest du wollen das er nebenbei was riskiert? Dich betrügt? Glaube nicht.

Überlege gut!!!

Antwort
von Hexe121967, 57

vielleicht reizt dich aber auch nur das verbotene. klar werden musst du dir darüber schon selber. wenn du aber bei deinem mann noch schmetterlingen im bauch hast, so denke ich, ist doch alles in ordnung.

Kommentar von dorolu ,

wir haben diese Krise jetzt schon das dritte Mal

Antwort
von Joschi2591, 46

Spiel mit dem Feuer und dem Reiz des Verbotenen.

Sei froh, dass Du mit dem Typen noch nicht im Bett gelandet bist.

Ich garantiere Dir, Du würdest Dich hinterher furchtbar schämen.

Und außerdem hättest Du dann Deinen Mann betrogen.

Warum immer gleich von einem Extrem ins andere?

Es gibt auch die Möglichkeit einer befristeten Trennung, um den Kopf wieder frei zu bekommen und zu spüren, wie es sich anfühlt, alleine zu leben und ohne den Ehemann zu sein. Und ohne ihn zu betrügen!

Kommentar von dorolu ,

das ist ja das Problem. Ich habe noch nicht einmal ein schlechtes Gewissen ihm gegenüber. Ich weiß halt nicht wie sehr ich meinen Mann noch liebe

Kommentar von Joschi2591 ,

ich auch nicht

Antwort
von HalloRossi, 78

Ich bin ja nach wie vor der Meinung, das es sich später rächt, die erste Beziehung zu heiraten! Ich höre aber heraus , dass du deinen Mann noch liebst. Rede mit deinem Mann, ob eine offene Beziehung vorübergehend Sinn macht, damit du Klarheit finden kannst. Hintergehen solltest du ihn nicht

Kommentar von thlu1 ,

Im gewissen Sinn gebe ich dir recht. Ich würde aber nicht sagen, dass es gerächt hat. Was aber nicht zu leugnen ist, dass es bis heute ein unterdrücktes Gefühl gibt, einmal die körperliche Nähe zu einer anderen Frau zu spüren. Und ich glaube, dass wenn wir es uns in unserer Ehe einfach nur bequem eingerichtet hätten, wären wir heute schon geschieden. Wichtig ist mir zumindest, immer wieder auch die Zärtlichkeit meiner Frau zu spüren und das besonders dann, wenn in Sachen Sex vielleicht gerade mal Flaute ist. Wenn ich mal auf die Freundin aus einer deiner letzten Fragen eingehen darf: Ich wäre solange ungefährdet, solange es bei harmlosen Flirtattaken bleibt und sie darauf warten würde, dass der entscheidende Schritt von mir käme. Um dieses unterdrückte Verlangen in mir zu wecken, bedarf es einer gewissen Aggressivität ihrerseits.

Kommentar von HalloRossi ,

Achso, du bist ein Mann 😊. Sorry! Aber das ändert die Sache nicht. Also, wenn du keine offene Beziehung willst, dann hilft dir nur, mehr Dynamic in dein Sexleben zu bringen. Vielleicht könnt ihr eine zweite Frau einladen für gemeinsamen Spaß oder einen Swingerclub besuchen. Nur Mut, denn Frauen ab einer gewissen Reife finden das gar nicht mal so übel! Mit 20 hätte ich solche Ideen absurd gefunden, jetzt mit 40 wird es interessant.

Kommentar von thlu1 ,

Ich gebe zu, dass mir der Gedanke nach einer offenen Partnerschaft tatsächlich schon mehr als einmal in den Sinn gekommen ist. Öfters jedenfalls, als mit meiner Frau in einen Swingerclub zu gehen, weil dazu wäre sie sicher nie zu bereit. Ich habe den Gedanken an eine offene Partnerschaft nie zu Ende gedacht. Und ich kann nicht mal hundert prozentig sagen, warum? Ändert nichts an der Tatsache, dass es diesen unterdrückten Wunsch unverändert gibt. Was die offenen Partnerschaften angeht, ist es wahrscheinlich wesentlich einfacher sich darauf einzulassen, wenn man eine Beziehung beginnt. Aber Fang so etwas mal in einer Beziehung an, die schon über ich weiß nicht, wie viele Jahre existiert? Ich weiß nicht, ob du verstehst, was ich meine.

Kommentar von HalloRossi ,

Doch .... Verstehe ich! Das klingt sehr festgefahren! Da ich keine langfristigen Beziehungen führe, war ich nie in der Situation. Möchte aber auch sowas niemals! Dazu ist mir mein Leben zu kurz und zu schade für

Kommentar von thlu1 ,

Also, was das Sexleben betrifft, beneide ich Leute, wie dich. Da bin ich ehrlich. Ganz ehrlich, manchmal ist man ganz schön hin und her gerissen.

Kommentar von HalloRossi ,

Ja das stimmt! Aber ganz ehrlich, ich bin ja auch schon 46 und irgendwann flacht der Wunsch nach festen Beziehungen ab. Ich bin sehr, sehr aktiv und kreativ in meiner Freizeitgestaltung und fühlte mich in Beziehungen immer nur blockiert. Und für Sex hat man ja als Single meist eher auch eine feste Bezugsperson ( ich hab es jedenfalls immer so gehandhabt). Was die Menge und die Kreativität bei Sex anbelangt hatte ich in Single Zeiten immer mehr und auch erfüllenderen Sex als in Beziehungen. Was nun besser ist kann ich dir nicht sagen!

Kommentar von thlu1 ,

Na ja, ich bin heute 49 und habe mit meiner Frau mit Sicherheit einiges erlebt. Wir haben viel unternommen, waren viel auf Reisen. In dieser Hinsicht kann ich sagen, mein Leben durchaus genossen zu haben. Was fehlt, ist so etwas, wie ich nenne das mal einen sexuellen Ausgleich, eine Erweiterung des sexuellen Horizonts. Beide Seiten haben irgendwie ihren Reiz. Das schlimme ist, dass der Reiz, das andere mal auszuprobieren, nie vergeht.

Kommentar von HalloRossi ,

Und was hindert dich daran?

Antwort
von Cengo385, 72

Bevor du einen anderen Mann küsst oder mehr machst, solltest du dich Trennen von deinem jetzigen.

Sowas macht man nicht und das brauche ich einer Erwachsenen Frau auch nicht erklären.

Wenn es mit den Gefühlen nicht mehr will und wenn du der Meinung bist, dass es so besser ist, dann solltest du die Trennung durchziehen.

Danach kannst du machen was und mit wem du willst

Antwort
von mariannelund, 9

frauen möchten gern abgesichert sein und scheuen daher auch zurück sich zu trennen weil sie angst vor der zukunft haben

doch wenn du dir die frage stellst soll ich mich trennen bist du schon weit entfernt von ihm ansonsten würde sich die frage nicht für dich stellen

wenn es klar wäre bei ihm zu bleiben würden dich andere männer kalt lassen

Antwort
von railan, 34

Das kann man auf Grund der (nicht zuletzt auch einseitigen) Situationsbeschreibung nicht beantworten. Dass man auch in der Ehe mal für jemand anderen etwas empfindet ist normal.

Wenn euch beiden noch etwas an der Beziehung liegt, schlage ich eine Paartherapie vor.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community