Frage von moonlightbae97, 73

Macht mein Leben sinn?

Hi! Sorry dass ich die Frage um die Uhrzeit stelle aber ich bin immer nachdenklich wenn ich müde bin. Die Sache mit dem Leben ist es. Man muss sich vieles gefallen lassen, man wird enntäuscht von vielen, doch die größte enttäuschung ist die enttäuschung von sich selbst. Ich denke menschen sind wie Legosteine in unserem Leben. Mit manchen verletzt man sich den Fuß wenn man drauftritt, mit manchen kann man schöne sachen bauen. So ist es. Manche Menschen sind für einen wie eine Rose. Man mag nur die Rose aber nicht ihre Wurzeln. Wenn der Herbst da ist, weiß man nicht, was man mit der Rose anstellen soll, weil sie anfängt zu verweilen. So ist es auch mit den Menschen. Man kann sich aussuchen wen man verletzen kann aber nie von wem man verletzt wird. Ja, liebe, sie ist überall. Die Enttäschung von einem Menschen fallen gelassen zu werden ist schlimm, schlimer als der Gedanken ohne diesen Menschen leben zu müssen. Vor einiger Zeit war ich für einen Menschen nur Zigarette und dieser Mensch war ein Kettenraucher. Egaal aufstehen, knie säubern und so tun als wäre nichts passiert (vom außen mindestens) manchmal muss man weinen, nicht weil man es will sondern weil man es muss. Aber manchmal ist es nützlich zu weinen, denn Tränen säubern die Augen und wischen all den Dreck weg sodass wir danach viel klarer sehen können. Denn manchmal ist eine Niederlage nützlich denn sie macht uns wieder klar, was zählt und was nicht zählt. Also, was ist der Sinn? Bin ich der einzige Mensch der so denkt? Danke im Voraus (17)

Antwort
von Noidea333, 22

Viele Gedanken gehen durch deinen Kopf und das zu so später Stunde. Du hast recht schön geschrieben.

Ich lese gerade ein Buch ("Die Wand" von Marlen Haushofer). Ich empfehle dir, im Internet mal über das Buch zu recherchieren und dir eventuell durchzulesen. Es ist nicht jedermanns Geschmack. Aber in deiner Situation wäre das bestimmt ganz gut und ist gut geschrieben. Wie ein Tagebuch...

Ich muss gerade ein Referat ausarbeiten zu diesem Buch und da sind u.a. so Sachen drin, wie Traumsymbolik und an den eigenen Fähigkeiten wachsen und stark werden, sich mit der Situation arrangieren etc....

Manchmal fühlt man sich tagsüber so leer und es kommt einem alles vor, wie ein Alptraum. Aber trotz des Tiefs wird es auch wieder Zeiten geben, an denen man sich besser fühlen wird.

Manchmal fühlt man sich ungerecht behandelt und versteht nicht, warum es solche Menschen gibt. Aber so ist das Leben. Einzigartig. Und zwar in jeglicher Hinsicht. Die Menschen sind einzigartig und deren Charaktere. Es gibt eben solche ... aber es gibt auch SOLCHE. Welche, die du nicht magst, die dich fallen lassen ... aber ANDERE heben dich dann wieder auf :-)

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen und bessere Gedanken vorm Schlafen geben :-) Gute Nacht und angenehme Träume.

Antwort
von Bumochris, 18

Auf viele Menschen ist leider kein Verlass. Es stellt sich heraus, dass z. B. ein alter guter Freund ein Egoist ist, nur an sich denkt und die Freundschaft eigentlich nur aufrechterhalten hat, da er sich Vorteile für sich erhofft hat. Oder Bruder und Schwester die ihr Leben lang ein Herz und eine Seele waren zerstreiten sich wegen einer Kleinigkeit und beenden den Kontakt. Ich habe mir mit 13 die Frage gestellt: "Was ist der Sinn des Lebens" und ich kam auf das Ergebnis: "Der Sinn des Lebens ist glücklich zu sein." Lustigerweise habe ich genau diesen Satz 20 Jahre später vom Dalai Lama gehört. Finde dein Gleichgewicht im Leben und träume nicht von irgendwelchen Sachen die in der Zukunft liegen, sondern lebe im Hier und Jetzt. Sei bescheiden und lerne die kleinen Dinge im Leben zu schätzen. Alleine schon im Winter bei -7 Grad einfach den Wasserhahn aufdrehen und warum duschen zu können ist eigentlich schon ein kleines Wunder, obwohl jetzt bestimmt viele lachen die das lesen, da das einfach selbstverständlich ist. Ich schätze viel kleine Dinge und bin ein sehr glücklicher Mensch. Das wünsche ich dir auch. Gute Nacht und nicht so viel grübeln ;-)

Antwort
von Herb3472, 12

Jeder Mensch ist aufgefordert, sein Leben mit Sinn zu erfüllen. Dabei ist es aber jedem selbst überlassen, den Sinn seines eigenen Lebens für sich selbst zu suchen und zu finden.

Antwort
von netflixanddyl, 24

Weine wenn du weinen musst.
Danach geht es dir 100% besser und du kannst klarer denken.
Ich denke nachts oft nach, über alles.

Schöner Text übrigens. Aber Leben ist nicht nur, schlechte Menschen kennenlernen. Es ist ein stetiger Wandel von guten und schlechten Tagen. Nur bemerken manche Menschen leider nur die schlechten.

Mach dir nicht so viele Sorgen darüber:)

Antwort
von Lenin1994, 19

Hallo moonlightbae97 !! 

Wollte eig. schon was anderes machen (mich hier ausloggen) doch dann ließ ich deinen Text, und er hat mich schon ein wenig berührt vor allem das mit der Rose... 
Mir sind ähnliche Sachen im Leben passiert, wurde immer und immer wieder enttäuscht von allen Kollegen die ich hatte, und noch habe... 
Ich weiß, dass ich zu nett für diese Welt bin und dass, Nettigkeit nicht´s mehr auf dieser "neuen" Welt verloren hat. Jeder schaut auf sich, jeder möchte dass, du weniger erfolg hast als er, niemand gönnt dir mehr was Kaputte Welt JA ! Aber man muss in so einer Welt lernen dass, dir manche Sachen egal werden sollen... Ich bin früher immer der Chauffeur gewesen wenn es heißt dass, wir in eine Disko fahren die 200 km weiter entfernt ist, und wir sind da auch jedes Wochenende hingefahren und wer musste immer fahren ? ICH 
Wer musste immer die Heimreise um 7 Uhr in der Früh antreten wo die anderen die ganze Nacht durchgefeiert haben und dann im auto 2 h lang schliefen wo ich mit Tränensäcken fahren musste... ICH.... Wer musste den Benzin immer zahlen ICH... Einmal hatte ich "keinen Bock" zu fahren ich wollte nur wissen ob sich ein anderer meldet zu fahren.. alle hatten den Führerschein und alle hatten auf einmal eine ausrede parat, zum Schluss  habe ich doch nachgelassen und wegen meiner Nettigkeit bin ich wieder gefahren... Naja, Kollegen da meint man es am Anfang nett und dann wird es so schnell zur Gewohnheit.. Hier und dort habe ich immer und immer wieder Leute mitgenommen weil ich auf einer Party eingeladen war, doch waren sie mal eingeladen hat mich  keiner gerufen... Komisch, obwohl ich immer nett zu den Leuten war, ich sag nur kaputte Welt...

Ich unternahm viele Spaziergänge brauchte Ruhe für mich selber, niemand wollte mich irgendwo mitnehmen ich schien vergessen... 
habe mir vorgenommen nicht mehr diese Enttäuschungen ans Herz zu legen sondern sie einfach ignorieren, Mir wurden Sachen einfach egal... ich habe gelernt  "Ist mir Egal" mit einem schalter im Gehirn mit ON/OFF zu switchen 
Hauptsächlich lebe ich mit "Ist mir Egal" Status 24h  ON, doch es gibt Momente im Leben da schalte ich es wieder aus wo wirklich Emotionen und Gefühle im Spiel sind, um jemanden nicht zu verletzten werde ich für einen kurzen Moment Ernst, Meine Freunde Verwandten beneiden mich wie ich mit meinem Leben so leicht umgehen kann und wie ich alles mit Lockerheit angehe... 

ein Beispiel: Ein Kolleg(nicht der bester) Hat jetzt eine Freundin, mit der ich früher was hatte, wir unternehmen zu 3 Oft etwas miteinander, ich sehe die Freundin von ihm mit ganz anderen Augen... Ich verhalte mich gegenüber ihr so als hätten wir niemals etwas miteinander... Würde ich diese Situation ernst nehmen würde sie mich wahrscheinlich enttäuschen... aber Mich juckt das kein bisschen und ich bin sehr Froh auf der Welt zu sein und genieße wirklich jeden Moment... auch wenn ich mit dir schreibe bin ich froh zu leben- einfach zu leben und gesund zu sein... 

Hoffe ich konnte dir mit dieser bisschen komischen Story ein bisschen weiterhelfen... 

LG :)!!!

Antwort
von Milleo29, 27

Leben ist nicht einfach und alles wirklich ALLES ist Einstellungs Sache
Ich kenn das Gefühl der Leere,des Nachdenkens über das was war und noch kommen wird
Doch wirklich eins ist gewiss wie du etwas siehst kommt darauf an mit welchen Augen du es tust ....

Antwort
von Demanien, 24

Nun deine Poesie wirkt einwenig überholt,krampfhaft und leichtsinnig sonst ist der Text eigentlich ganz passabel.Doch jedes mal wenn man ihn liest und sich denkt: ja jetzt findet man ein Wurzelproblem wird man enttäuscht.

Antwort
von Verkaufer13, 21

Der Sinn des Lebens. Hmm z.b eine Kleine Schildkröte die Grade erst aus ihrem ei geschlüpft ist und sofort weiß das sie zum Meer gehen soll. Wer hat es ihr gesagt? Reiner Instinkt? Ich denke wir Menschen schaffen für uns selbst ein Sinn des Lebens :)

Kommentar von Milleo29 ,

coole Sichtweise macht Sinn wie wäre es mit Fortpflanzung? Für jedes Lebewesen das erhalten der eigenen Rasse

Kommentar von Verkaufer13 ,

Als eine Person möchte man irgendwann Kinder haben. genau so ist das auch bei den Tieren so z.b bei den Löwen die eine große Herde ernähren müssen brauchen Nachwuchs weil sie im Alter nicht mehr jagen können so ist das auch bei den Menschen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community