Frage von Pavyn, 177

Macht man sich strafbar, wenn man z. B. bei einer Autowerkstatt sein Auto reparieren lässt, die schwarz arbeitet?

Hallo Leute,

meine Frage ist, ob man sich strafbar macht, wenn man von jemanden eine Leistung entgegennimmt der schwarz arbeitet, siehe das Beispiel Autowerkstatt.

Der Schwarzarbeitende zahlt ja meist wenig bis keine Steuern, deshalb macht er sich strafbar. Mache ich mich aber auch strafbar, weil ich keine Steuern zahle oder wie sieht das genau aus?

Es kann sein, dass ich gerade was die Antwort der Frage angeht auf dem Schlauch stehe, aber mir ist da jetzt so eingefallen, weil ich gerade eine Doku über Schwarzarbeit sehe.

Danke euch.

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Steuern, 97

Was er mit anderen Kunden macht, kann Dir egal sein. Wenn Du eine ordnungsgemäße Rechnung bekommst und die perÜberweisung, per Karte, oder in Bar, mit ordentlicher Quittung bezahlst, hast Du Dich richtig verhalten.

Antwort
von Jogi81, 77

Mal ganz im Ernst - alleine das stellen der Frage zeugt davon, dass es einen Anscheinsbeweis gab. Das kann dir im Strafrecht theoretisch auch mal als ein "das hätte ihnen auffallen MÜSSEN" ausgelegt werden.

Dies wiederum bedeutet eine Mitwissenschaft. Nun gibt es die bürgerliche
Pflicht so etwas anzuzeigen... in bestimmten fällen ist Mitwissenheit sogar einer Mittäterschaft gleichgestellt oder begründet sie. (weiss ich gerade nicht)

... aber um die Kirche im Dorf zu lassen, das diesen Weg die Staatsanwaltschaft geht... nee.

Aber warum Steuern zu zahlen sind ist bekannt oder? Denk dran wenn du mal wieder in der Warteschlange der Notrufzentrale angekommen bist
Es gibt aber auch Leute die es verdient haben das man sie durch das tiefe Grau der Steuergesetze führt aber gehört ihr BEIDE wirklich dazu?
/moral ende

Antwort
von JaBu84, 56

Gerade bei einer Reparatur am Auto würde ich IMMER auf eine Rechnung bestehen, was ist wenn z.B. die Bremse nicht richtig repariert wurde und Du einen Unfall verursachst? Zack bist Du in der Mangel und musst Dich vielleicht dumm und dämlich zahlen. Wenn Du einen Nachweis darüber hast, dass Du die hast reparieren lassen muss sich die Werkstatt dafür verantworten.
Natürlich nur, wenn Du Dich an die Verkehrsregeln gehalten hast!

Nur mal als Beispiel und Denkanstoß falls Du in der Werkstatt mal gefragt wirst ob Du eine Rechnung brauchst oder nicht. Selbstverständlich ist es ohne immer billiger aber mit ist es sicherer (könnte auch ein Slogan für Kondom-Werbung sein xD).

Wenn Du aber weißt, dass ein Betrieb schwarz arbeitet solltest Du das melden.
Im Fall der Kfz-Werkstatt, Autofahrer verursacht Unfall weil die Bremsen nicht sachgemäß repariert wurden und die Person die überfahren wurde könntest Du sein oder ein Mensch der Dir sehr nahe steht.

Allein schon wegen der Garantie immer eine Rechnung verlangen.

Das Du Dich strafbar machst wurde inzwischen ja mehrmals erwähnt, außerdem werden von den Steuergeldern auch Polizei und Feuerwehr bezahlt ;-)

Antwort
von BalTab, 74

Sicher ist das strafbar.

ein Händler, oder in dem Fall die Werkstatt, muss dir eine Rechnung ausstellen, auf dieser Rechnung ist die Umsatzsteuer, auch Mehrwertsteuer genannt (Mehrwitzsteuer, Märchensteuer, Banditensteuer) ausgewiesen.

Steht die auf der Rechnung drauf, die Werkstatt führt die aber nicht ab, hat du kein Problem. du musst nicht prüfen, ob der Aussteller seiner Pflicht nachkommt, die Steuer abzuführen. Das kannst du auch gar nicht. Die Rechnung ist für dich Beweis genug-

In solchen Fällen heißt das aber oft "Brauchen s'e 'ne Rechnung, oder wollen s'es billiger?" <Blinzel Zwincker Grins>

In dem Fall machst du dich strafbar. Der Händler führt die Märchensteuer nämlich nur ab,  Zahler und Steuerpflichtiger  bist DU.

Und in dem Fall, wo du die vorsätzlich und wissentlich nicht zahlt: BAMM! Strafbar! der Händler natürlich auch..


Ach ja: wenn du keine Rechnung bekommst, musst du ins Grübeln kommen, warum er dir keine gibt... Und da bleiben nicht viel Möglichkeiten.

Antwort
von lutsches99, 94

Wenn du es weißt, dass die Schwarz arbeiten dann ja. Wenn du es nicht weiß dann nicht

Kommentar von Napaloma ,

Normalerweise erhält man eine Rechnung. Vor Gericht kann es so ausgelegt werden, dass er davon gewusst hat.

Kommentar von Phoenixkueken ,

und ich kann dir keine rechnung schreiben und es aber einfach nicht einbuchen?

Kommentar von Napaloma ,

Das ist eine Anstiftung zu einer Straftat,und die ist ebenfalls strafbar.

Es geht hier nicht darum ob es jemand weiß oder nicht. Der Fragestellende wollte wissen ob es strafbar, und dieses habe ich Ihm korrekt beantwortet.

Kommentar von Spezialmann ,

Der Fragestellende wollte wissen ob es strafbar, und dieses habe ich Ihm korrekt beantwortet.

Hast du leider nicht. Strafbar ist die Nichtabführung der Steuer, und damit hat der Fragesteller nunmal nix zu tun.

Antwort
von BadBoy4Life, 98

Ne machst du nicht. Er nennt dir einen Preis und du bezahlst ihn ob er es versteuern lässt oder nicht kannst du ja nicht wissen oder kann dir egal sein.

Kommentar von BalTab ,

Blödsinn

Kommentar von BadBoy4Life ,

Nein ist es nicht. Muss ja keiner wissen das du es wusstest. Warum probleme machen wo keine sind

Kommentar von BalTab ,

guckst du meine  Antwort...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community