Frage von tilopp, 118

Macht man sich strafbar, wenn man einem Lehrer sagt, dass man ihn hasst?

Dieses Jahr wird mein Jahrgang die Schule beenden. Wir haben eine Lehrerin, die bei unserem gesamten Jahrgang sehr schlechte Erinnerungen hinterlassen wird. Sie hat einen unglaublich wiederwertigen Charakter, hat ihre schlechte Laune immer an den Schülern ausgelassen, Schüler bloßgestellt und sich über sie lustig gemacht und so manch eine meiner Mitschülerinnen sogar zum weinen gebracht. Wir alle hassen Sie und viele wollen ihr nach der Schule ihre Meinung ins Gesicht sagen. So auch ich. Aber ich habe vielen davon abgeraten, beleidigend zu werden, damit sie sich nicht in Schwierigkeiten bringen. Aber wäre es Strafbar ihr ins Gesicht zu sagen, dass wir sie hassen oder verachten? Schließlich ist das unsere sachliche und ehrliche Meinung. Wir finden es sehr wichtig, dass sie diese Meinung von uns auch so hart kritisch erfährt, damit sie die jüngeren Kinder, die sie in Zukunft unterrichten wird, mit mehr Respekt behandelt und diese sich nicht jede Woche mit Bauchschmerzen zu ihrem Unterricht quälen, wie wir es getan haben.

Antwort
von Idiealot, 56

Also,

das mitteilen deiner Empfindung an jemand anderen ist keine strafbare Sache, solange (und das hast du gut erkannt) niemand beleidigt wird und das auch noch vor anderen und öffentlich. Hass und Verachtung ist eine menschliche Emotion und der Ausdruck einer tiefen und langen Antipathie. Die darf man auch verbal äussern. Ob es aber wirklich "Hass" ist muß man sich ehrlich fragen. Verachtung ist da etwas schwächer meiner Meinung nach. Ich darf ja meinen Lehrer aus Grund XYZ verachten. Aber Hass? Das geht doch schon zu weit. Hass verabscheut nicht nur einen Menschen, sondern möchte ihm auch schaden. Verachtung ist da milder aber nicht weniger abneigend.

Sachliche Argumentation warum man ihre Art zu unterrichten für falsch, arrogant oder was auch immer hält ist aber produktiver.


Kommentar von tilopp ,

Interessante Ansicht. Ich hätte eher gedacht, dass Verachtung zu hart sein könnte, da dies einen Menschen irgendwie runtersetzt. 

Kommentar von Idiealot ,

Wenn ich einen Menschen verachte aufgrund von Taten oder Äußerungen muß ich ihn nicht zwingend hassen. Hass ist da mit dem Wunsch nach Schaden zu verbinden. Verachtung lehnt jegliche Sympathie ab, oder der Umgang mit der Person, oder Ansichten etc.

Antwort
von Apolon, 35

 Macht man sich strafbar, wenn man einem Lehrer sagt, dass man ihn hasst?

Nein - strafbar ist es nicht, wenn man jemandem seine Meinung sagt.

Allerdings sollte man auch daran denken, dass einem solche Menschen vielleicht noch öfters im Leben begegnen und es dann vielleicht von Vorteil wäre, wenn man auf solche Texte verzichtet hätte.

Gruß N.U.

Antwort
von SoDoge, 69

Du kannst jedem sagen, dass du ihn hasst - das ist keine Straftat. Mit Beleidigungen könnt ihr euch trotzdem in Schwierigkeiten bringen, nur weil etwas nicht illegal ist, schließt sich ein Verweis, Tadel o.Ä. nicht aus, je nach dem was ihr da sagt, lauft ihr also sehr wohl Gefahr, Konsequenzen zu erfahren.

Du scheinst sehr zu versuchen, das zu rechtfertigen - ich halte die Aktion dennoch für fragwürdig. Das sollte man sich sehr gut überlegen, auch angesichts der geplanten Vorgehensweise. Ihr scheint sie mehr verletzen, als ändern zu wollen. Du formulierst das hier ja schon wie einen Angriff...

Antwort
von malonytony, 46

Eine sachliche und ehrliche Meinung ist niemals strafbar. Du darfst nur nicht beleidigend oder ausfallend werden. 

Antwort
von LordPhantom, 58

Wenn ihr sie nicht beleidigt, ist es legal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten