Frage von RescueDada, 94

Macht man peinlichere Sachen, wenn man das erste Mal betrunken ist?

Oder gewöhnt man sich da nie dran? Ich habe nämlich gemerkt, dass ich mich beim Konsum von Propofol zum Beispiel jedes Mal weniger peinlich verhalten habe. Beim ersten Mal habe ich meine Liebe gestanden, bei den anderen Malen überhaupt nichts mehr Peinliches gemacht. Wie ist das beim Alkoholkonsum?

Antwort
von Spezialwidde, 15

Wie konsumierst du bitte Propofol? Propofol konsumiert man nicht, man bekommt es bei einer Narkose verabreicht. Deswegen kommt man da nicht ohne weiteres ran. Und dass man nach einer Narkose zimlich betüdelt und noch nicht Herr seiner Selbst ist ist normal.

Und ja an Alkohol gewöhnt man sich mit der Zeit. Aber wo das dann endet muss ich wohl nicht weiter betonen.

Antwort
von Silverside, 33

Darf ich fragen, wie alt du bist? Um irgendwann im betrunkenen Zustand nichts (oder weniger) Peinliches mehr zu machen, muss man schon über einen längeren Zeitraum regelmäßig recht viel Alkohol konsumieren. Du entwickelst dann eine Toleranz und die Dosis muss gesteigert werden, um denselben Effekt hervorzurufen. Allerdings ist es dann so, dass du trotzdem enthemmt bist und eine gehobene Stimmung verspürst. Die ersten Male, bei denen du betrunken bist, können dich schon in recht unangenehme Situationen bringen, da du deutlich weniger Hemmungen verspürst und bspw. wahllos Menschen ansprichst, laut lachst oder singst, sehr anhänglich wirst usw. Und das sogar dann, wenn du eigentlich ein schüchterner Mensch bist. Man kann im Rausch definitiv so einiges machen, was man später bereut. Du kannst es in diesem Zeitraum einfach nicht mehr kontrollieren, darüber sollte man sich vorher im Klaren sein.

Kommentar von RescueDada ,

Okay, danke:) Jaa ist mir auch alles klar, war nur bis jetzt nie enthemmt und das wär ich schon mal gerne. Bin 18:)

Antwort
von Lininator, 2

Haha ja, Kolleg hatte vor die Kinotüre gepinkelt brachten die Türe nicht auf :D. Ich so im angetrunken Modus: Das darf man doch nicht. Er so: wenn die Türe nicht aufgeht einfach machen :D. Und mussten die ganze Zeit lachen und ich habe fremde Jugendlichen angesprochen: Uhi xeit ihr Fussball Fan xD.

Antwort
von xXmaxipoXx, 19

Unter Drogen Einfluss habe ich mich immer unter Kontrolle. Ich kann es null nachvollziehen wenn im Nachhinein Sprüche kommen wie: ich konnte nichts dafür, da ich betrunken/high war.

Antwort
von CaptainSuncake, 26

Ja, man gewöhnt sich mit der Zeit an den Alkohol und braucht immer mehr, um betrunken zu werden. Ich habe mal eine Doku über eine Frau gesehen, die LOCKER eine Flasche Wodka am TAG saufen konnte und sie kam dir danach total normal rüber.... so als ob sie nüchtern ist. 

Kommentar von RescueDada ,

ja ich kenn auch paar leute, die ein/zwei flaschen von so was trinken können ohne kater aber ich meine einfach, ob man, selbst wenn man betrunken ist, nichts mehr peinliches macht, wenn man oft genug betrunken ist

Kommentar von CaptainSuncake ,

achso meinst du das, habs gecheckt

Antwort
von Sally2000, 52

Ich glaub bei Alkoholkonsum ist das immer unterschiedlich  (zumindest bei mir) oft mach ich was peinliches und oft auch nicht

Antwort
von mychrissie, 5

Ja, aber nicht nur beim ersten Betrunkensein! :-)

Antwort
von Downhillgirl03, 6

Ich mache eigentlich immer peinliche sachen wenn ich besoffen bin... Also ich denke schon;)

Lg Lou

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community