Frage von JesusLoveFish, 128

Macht langer Augenkontakt jemanden unsicher?

Als eine Person mal zu mir redete sagte sie, dass, wenn man mit jemandem beim Reden Augenkontakt hält, man diese Person verunsichert und dass man so nie in einem Bewerbungsgespräch weiterkommt. Also macht es jemanden unsicher, wenn er redet und ich ihm in die Augen sehe? Ich dachte immer Augenkontakt ist wichtig :/ Das Problem ist, das sagte eine nahe Bekannte von einem Chef.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TheLegendary, 51

Ja es macht unsicher. Augenkontakt zu halten ist deshalb wichtig, weil es zeigt, wie selbstsicher du bist und wie schnell man dich aus der Ruhe bringen kann. Wenn du Augenkontakt meidest heißt es, dass du recht introvertiert bist bzw eingeschüchtert. Der Trick ist es, bei wichtigen Passagen für einen Moment Augenkontakt zu halten und immer wieder unauffällig abzuschweifen. zB wenn du etwas gefragt wirst schaust du ihn möglichst in die augen. Wenn es zB die Frage ist "Was sind ihre Schwächen" kann du deinen Kopf leicht bewegen und die Augen neckisch verdrehen, das wirkt sympatisch und du bist nicht mehr so nervös.

Wenn du allerdings keine Probleme hast, jemanden in die Augen zu schauen, die ganze zeit, dann schau deinem potentiellen neuen Arbeitgeber die ganze zeit in die augen. nicht starren, das ist cheaten. wenn du das das ganze gespräch lang schaffst hast du den job ziemlich sicher und auch recht gute aufstiegschancen, da dein chef einen extrovertierten Eindruck von dir hat, was dich als eine Führungsperson auszeichnen könnte. Du musst nurnoch dein Fachliches können unter beweis stellen.

Kommentar von JesusLoveFish ,

Jo, du hast recht.

Antwort
von FranzStreve, 39

Wenn du jemanden anstarrst, kann das verunsichernd wirken. Ich bevorzuge es, immer mal wieder kurz den Blick abzuwenden.

Kommentar von JesusLoveFish ,

Ok danke für die Antwort.

Antwort
von goali356, 65

Ja, es ist wichtig und es wirkt unhöflich jemanden beim Gespräch nicht in die Augen zuschauen. Nur muss man halt ein gesundes Maß finden. Es wirkt schon komisch wenn du der Person die ganze zeit nahezu unterbrochen in die Augen starst. Dies kann einen schon nervös machen.

Augenkontakt solltest du dort so halten, wie man es bei einem normalen Gespräch auch tut. Normalerweise macht man dass automatisch.

Kommentar von JesusLoveFish ,

Ich habe es nicht früher getan, nur als mich jemand drauf hinwies habe ich es gemacht bis heute. Ich kann das nicht Automatisch ich mach es immer "Manuell".

Antwort
von ooFUnNyoo, 42

Ich denke Augenkontakt zu halten ist an sich nicht schlimm und wird auch als höflich angesehen.
Aber in meiner Klasse ist z.B. ein Junge, der anderen überhaupt nicht in die Augen sehen kann. Ich habe da auch iwie ein Problem. Ich habe immer das Gefühl den anderen anzustarren, aber denke gleichzeitig, dass es unhöflich kommt immer in der Gegend rumzuschauen.

Kommentar von JesusLoveFish ,

Nach einer Zeit lernt man das schon. Bin ich mir sicher :-)

Antwort
von noname68, 36

weder ist ein ständiges wegsehen noch ein permanenter augenkontakt ist bei einem vorstellungsgespräch hilfreich. das erste wirkt ängstlich, das andere agressiv und aufdringlich.

eine ausgewogene mischung zwischen blickkontakt, z.b. beim stellen oder beantworten einer frage und blick in eine andere richtung beim erläutern oder nachdenken ist ein unauffälliges (und damit nicht schädliches) verhalten.

Kommentar von JesusLoveFish ,

Dankesehr du hast mich auf eine neue Ebene gestoßen :-)

Antwort
von Sonix82, 25

Augenkontakt bedeutet nicht zwingen durchgehendes Anstarren. Man kann durchaus Augenkontakt halten aber zwischendurch mal auf die Schulter auf die Hände schauen...du merkst aber relativ schnell, mit ein wenig Menschenkenntnis, wenn es einem unangenehm ist. Leute die damit kein Problem haben werden darauf auch positiv reagieren.

Kommentar von JesusLoveFish ,

Alles Klaro Danke

Antwort
von Lions97, 57

Das Stimmt manchmal, aber nicht immer. Es gibt Leute dennen macht es nichts aus Augentkontakt zu haben, andere dagegen, mögen es nicht so gern, meisten weil es ihnen unangenehm wird. Ich würde immer den Blick wechseln auf verschiedene Punkte.

LG Lions97


Kommentar von JesusLoveFish ,

Ok danke.

Antwort
von Becca22, 44

Ja, natürlich soll
Man den Personen in die Augen schauen, sprich nicht irgendwo in der Landschaft rumschauen aber ja wenn man jemandem lange sehr 'intensiv' in die Augen sieht, ist das für die Person oft unangenehm, sie weiß nicht wie sie sich verhalten soll usn ja die meisten Personen wird das verunsichern.

Kommentar von JesusLoveFish ,

Ohje ich habe bis jetzt allen nur in die Augen gesehen :/

Antwort
von Wumpratte, 41

Das ist Quatsch! Augenkontakt steht eher für das Gegenteil. Wieso sollte ein Chef verunsichert sein, wenn man Interesse zeigt und ihn anguckt?

Und zu dem Chef deiner bekannten. Wenn er verunsichert ist, soll er sich metamorphorisch gesprochen eine paar Brusthaare wachsen lassen.

Kommentar von JesusLoveFish ,

*Lach* Werde ich, dann machen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten