Frage von raymonDjango, 23

Macht in meinem Fall ein zweiter Wohnsitz steuerrechtlich Sinn?

Hallo, ich bin für einen Job in ein anderes Bundesland gezogen (200km vom Heimatsort entfernt) und pendel mehrmals im Monat an den Wochenenden zurück in die Heimat, wo ich bei meinen Eltern übernachten kann. Ich habe mich in dem Bundesland, in dem ich aktuell arbeite, angemeldet und beziehe dort, ca. 5 km entfernt von meiner Arbeit meine Wohnung. Macht es nun steuerrechtlich Sinn, mich in meinem Heimatort wieder anzumelden und das Zimmer meiner Eltern als 2. Wohnung anzugeben?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Gruß Ray

Antwort
von TomRichter, 11

Steuerrechtlich interessant wäre das mit Kosten für doppelte Haushaltsführung, aber bei:

> wo ich bei meinen Eltern übernachten kann.

liegt steuerlich gesehen kein Haushalt vor. Wäre anders, wenn Du in der Heimat zusammen mit Deiner Freundin eine Wohnung hättest.

Du brauchst fürs Finanzamt zum einen einen Grund, den Wohnsitz in der Heimat beizubehalten (Eltern besuchen reicht nicht), zum anderen einen Haushalt (Zimmer bei den Eltern reicht nicht).

Kommentar von raymonDjango ,

Danke für deine Antwort. Eig übernachte ich auch meistens bei meiner Freundin. Und ich war auch eine Zeit lang bei ihr in der Wohnung und im Wohnort angemeldet. Es ist jetzt 2 Monate ca. her. Kann ich mich dort wieder anmelden und eine doppelte Haushaltsführung angeben? Was muss ich beachten? Wie groß wären da die Vorteile? Gruß Ray

Kommentar von TomRichter ,

> und eine doppelte Haushaltsführung angeben?

Wäre möglich. Aber lies' nach, welche Anforderungen das Finanzamt an einen "Haushalt" hat.

> Was muss ich beachten?

Deine Angaben müssen plausibel und beweisbar sein.

> Wie groß wären da die Vorteile?

Pro Wochenendheimfahrt vermindert sich Dein zu versteuerndes Einkommen um 60 Euro (200 km mal 30 Cent). Steuerersparnis zwischen Null und 25 Euro je nach sonstigen Werbungskosten und Einkommen.

Antwort
von 123Paluna, 17

Nein, da der Zweitwohnsitz steuerrechtlich am Arbeitsplatz ist, was ja bei Dir nicht der Fall ist.

Zudem könnte die Anmeldung eines Zweitwohnsitzes bei Deinen Eltern zusätzlich Zweitwohnungssteuer kosten. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten