Frage von Askomat, 29

Macht ihr von der sharing-economy gebrauch und seht ihr darin die rationale und sinnvolle Zukunft der Witschaft?

Antwort
von Traveller24, 3

Ich mache eher seltebn davon gebrauch.

Ganz grundlegend denke ich auch, dass dei Sharing Economy eher negative Auswirkungen haben, wird, vor allem was Ökologie und Ressourcenverbrauch angeht. Das Problem in dieser Hinsicht ist ja bei den meisten Gütern nicht deren Besitz von Gütern, sondren deren Nutzung. Und die wird m.E. eher zunehmen. Car-Sharing wird hier für einen kurzen Zeitraum eine Entlastung bringen, langrfistig eher schädlich sein.

Antwort
von Hardy3, 8

Im Kleinen klappt das ganz gut, da wird das ja auch schon immer praktiziert, das hieß bisher Nachbarschaftshilfe: Bohrmaschine, Druckreiniger, Anhänger und so weiter. Beim Car Sharing wird es schon schwierig, das funktioniert nur in Ballungsräumen - und auch da nur in begrenztem Umfang. Auf dem Land gab es Versuche, die meines Wissens alle gescheitert sind.

Sinnvoll wäre das allemal, man braucht sich nicht Geräte zuzulegen, die man ein- oder zweimal im Jahr braucht - aber das ist nichts Neues: In den Genossenschaften macht man das seit Jahrzehnten, z. B. in den Maschinenringen.

Antwort
von BTyker99, 15

Ich finde es okay, sich mal hin und wieder einen Anhänger zu leihen, wenn man ihn nur selten braucht, aber ich würde keine persönlichen Gegenstände wie Autos, Wohnungen oder ähnliches sharen. Aus hygienischen Gründen und weil die Dinge sich dadurch schneller abnutzen und man nicht weiß, wie andere Leute mit meinem Eigentum umgehen würden.

Antwort
von 1900minga, 13

Nur in kleinen Bereichen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community