Frage von Felixkb, 84

Macht Geld und Selbständigkeit glücklich?

Mein größtes Ziel ist es einmal viel Geld zu verdienen, und niemals aufzugeben. Doch weiß ich nicht ob ich nicht zu fixiert darauf bin und lieber alles auf mich zukommen lassen soll. Was meinst du? Hast du Erfahrungen mit dieser Thematik gemacht?

Antwort
von Turbomann, 17

@ Felixkb

Meiner Meinung nach hängt das Glück eines Menschen nicht vom Geld ab, sondern von seiner inneren Einstellung.

Die meisten Menschen jagen nach Reichtum, können nie genug bekommen und je mehr sie haben, desto unzufriedener werden sie.

Wenn Glücklichsein nur von Geld abhängen würde, dann müssten alle Superreichen unendlich glücklich sein und dem ist leider nicht so.

Viele haben viel Geld und verspekulieren sich vor lauter Gier noch reicher zu werden und können auf einem Schlag alles verlieren. Wo ist dann deren Glück?

Selbstverständlich beruhigt es einen, wenn man mit 50 Euro in der Tasche aus dem Haus geht, als mit 5 Euro.

Einen guten Beruf zu haben und damit seinen Lebensunterhalt zu verdienen, beruhigt auch, wenn man sich und seine Familie gut versorgt weis.

In der heutigen Zeit bedeutet Selbständigkeit auch viel Freizeit zu opfern, denn von nichts kommt nichts. Dabei kann u.U. das Privatleben, die Familie darunter leiden.

Heute selbständig tätig zu sein bedeutet auch ein Risiko einzugehen. Der eine oder andere könnte jetzt sagen: wenn man es gar nicht wagt, Risiken gibt es immer. Das stimmt, aber man sollte heute das Risiko nicht blauäuigig wagen, sondern nur dann, wenn man sich sicher sein kann, dass man nicht alles verliert, wenn man scheitert.

Ein Ziel im Leben zu haben, damit man sich einen Lebensstandard leisten kann, dagegen wird keiner etwas haben. Wer wünscht sich das nicht.

Die Frage ist nur, ob mancher dabei nicht einen hohen Preis bezahlen könnte oder ob er sein ganzes Denken und Trachten nur dem Geld schrieben hat.

Glück und Reichtum sieht wohl jeder anders. Die einen setzen Reichtum mit Glück auf eine Stufe, nur was würde ihnen ihr ganzer Reichtum bringen, wenn sie so krank wären und sich mit all ihrem Geld keine Gesundheit kaufen könnten?

Wenn wir alle man irgendwann abtreten müssen, dann können wir all unser Geld nicht mitnehmen.

Richtiges Glück wird man sich mit keinem Geld der Welt kaufen können.

Antwort
von Yolo9991, 23

Sieh's wie eine Leiter an, welche du rauf und runter klettern kannst, wie's dir passt/gefällt, oben wird's dann mit dem Festhalten etwas schwierig

Antwort
von altgenug60, 30

Die Frage wurde tatsächlich schon wissenschaftlich untersucht, ohne dass ich da jetzt so auf die schnelle eine Quelle nennen könnte. Die Erkenntnis lautet: Geld macht tatsächlich glücklich und zwar steigt bis zu einem Jahreseinkommen von 60 000 Euro die Lebenszufriedenheit. (pro Person, wenn ich das richtig verstanden habe)  Was darüber hinausgeht, macht nicht mehr glücklicher. Mir erscheint das von meiner Lebenserfahrung her auch durchaus plausibel. Mit 60 000 € hat man definitiv keine finanziellen Sorgen mehr. Und dieses Gefühl von Sicherheit macht halt auch in gewissem Maße glücklich.

Kommentar von Felixkb ,

Klingt sehr gut.. wenn man alles hat ist es ja auch doof.. wünsch mir halt viel Erfolg :P

Kommentar von altgenug60 ,

Alles Gute . .   Aber dir ist auch klar, dass das richtige menschliche Umfeld doch NOCH wichtiger ist als genügend Geld. Denn damit kann man auch in schwierigen Zeiten noch glücklich sein. Das kann man NICHT mit Geld erreichen.

Antwort
von Finda, 31

Pläne sind gut. Aber dieses "niemals aufgeben" wird nicht funktionieren.
Du darfst dir erlauben, auch mal aufzugeben, wenn es nicht so weitergeht.

Kommentar von Felixkb ,

Ich hab keine schlechten Vorraussetzungen, ich meine mit nicht aufgeben dass ich etwas einfach durchziehe bis es klappt...

Kommentar von Finda ,

Auch das kann manchmal falsch sein.
Aufgeben , Pause machen, etwas ganz anderes statt dessen probieren ist manchmal der Weg.

Kommentar von Felixkb ,

Da hast du auch wieder recht ^^

Antwort
von lesterb42, 5

Selbständig zu sein ist schon OK. Dass mit der vielen Arbeit und wenig Freizeit ist ein Gerücht. Man muss sich nur gut organisieren.

Buchtip: Die 4 Stunden Woche.

Antwort
von Junertz, 34

Es gibt da ein schönes Zitat :" Mit Geld kann man Zufriedenheit oder Glück kaufen, aber es verhindert keine Unzufriedenheit."

Kommentar von Felixkb ,

Not bad :P

Kommentar von altgenug60 ,

passt perfekt . .

Antwort
von Midgarden, 29

Nein - glücklich macht nur die Zufriedenheit mit dem, was man hat und nicht das Streben nach einer bestimmten Menge Besitz

Kommentar von Felixkb ,

Klingt schon mal gut, aber ich will einfach mal ein Gutes Leben haben, raus aus der Stadt und meinen Kindern was bieten können.

Ich will keine Schulden doch die Frage ist ob Selbstständigkeit nicht stressiger und riskanter ist..

Kommentar von Midgarden ,

Das mit der Selbständigkit ist vor allem eine Frage von Mentalität und Rechnerei - da man als Selbständiger auch alle "Arbeitgeberkosten" erwirtschaften muß, braucht es also ein entscheidend hohes Einkommen

Und den Druck der Fremdbestimmung als AN tauscht man als Selbständiger gegen den Druck der ständig möglichst vollen Auftragsbücher ein - und manchmal auch durch Aufgabe hehrer Vorsätze, um nicht in rote Zahlen zu kommen.

Und es braucht höhere Rücklagen, um Saure-Gurken-Zeiten zu überbrücken

Raus aus der Stadt geht auch als AN, wenn man es klug anstellt - ich bin raus aus der Stadt und habe nur 10 Minuten und 1 Ampel ins Büro, dafür daheim viel Platz zu geringen Kosten ;-)

Antwort
von Goku20, 23

Wenn du es ehrlich und selber verdient hast dann ja

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community