Frage von ThomasAral, 42

Macht es überhaupt noch Sinn nach einer Gehaltserhöhung zu fragen?

Ich bin Single und hab mal bei einem Gehalt-Brutto-Netto Rechner die Daten eingegeben. Wenn ich nun 1000 Euro Brutto Gehaltserhöhung (im Jahr) bekäme würden lediglich ca. 40 Euro mehr netto monatlich überwiesen werden. Der Rest geht in höhere Krankenversicherung, Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Pfelgeversicherung und Einkommensteuer. Ist doch nicht normal? .... also es einfach sein lassen und nicht nach Geahltserhöhung fragen. Was meint ihr.

Antwort
von Jic21096, 29

Heutzutage lohnt sich die Arbeit ja sowieso nicht mehr, nach Gehaltserhöhung zu fragen ist immer gut, wenn du dann ml verheiratet bist springt ja dann zumindest deutlich mehr raus

Antwort
von Fliederblume, 42

Erst einmal wirst du nicht so viel mehr verlangen können und mir stellt sich die Frage, was du jetzt Brutto bekommst. Das, was du gerechnet hast, kann nicht stimmen, da wir Spitzensätze haben. Also bitte, etwas genauere Angaben.

Antwort
von Helmuthk, 29

1.000,00 € jährlich sind knapp 84,00 € monatlich.

Und wenn von 84,00 € nur 40,00 € netto bleiben sollen, also weniger als die Hälfte des Bruttobetrages, dann musst Du Dich als Lediger schon in einer Höhe bewegen, dass die Beiträge zur Sozialversicherung zusammen mit der Lohnsteuer mehr als 50 % betragen.

Und da die Beiträge zur Sozialversicherung nach oben gedeckelt sind ist das kaum möglich.

Mein Tipp:

Vergleiche die Abzüge bei Deinem jetzigen Monatsgehalt mit dem um 84,00 € erhöhten Gehalt nach einem Nettomonatsrechner.

Antwort
von Christel5, 29

Wieviel bekommst Du denn monatlich brutto?

Antwort
von Skibomor, 31

Es wären etwa 400 Euro mehr, je nach Ausgangsbasis.

Kommentar von ThomasAral ,

ja hast recht ... das eine ist jährlich das andere monatlich  mal 12 ... = 480 ... so machts sinn.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten