Frage von Freshestmango, 146

Macht es Sinn, nach fünf Tagen noch zu überweisen?

Ich habe den Fehler gemacht, ohne Ticket zu fahren, und wurde gleich erwischt. Meine Mutter hat mir die Briefe von der Bahn erst heute gegeben. In dem letzten war eine letzte Mahnung enthalten, die eine Zahlungsfrist zum 5.04. forderte und danach mit einer Inkasso-Firma drohte. Natürlich konnte ich die Summe unter diesen Umständen nicht überweisen, aber meine Mutter meint, dass man jetzt noch zur Bahn überweisen sollte. Ich bin der Meinung, dass man jetzt auf die Inkasso warten sollte und dann nach deren Forderungen handelt. Es macht doch keinen Sinn mehr, jetzt noch zu überweisen. Meine Schulden müssten jetzt schon längst von der Inkasso aufgekauft worden sein.

Ich hoffe auf eine schnelle Antwort

Danke

Antwort
von Ninombre, 67

ich würde umgehend überweisen. Das Inkassobüro mit  seinen Gebühren macht die Sache erst richtig teuer. Wenn Du Glück hast reicht es noch

Antwort
von webya, 78

Überweise sofort, dann hast du noch eine reelle Chance, dass die Forderung noch nicht verkauft wurde. Die warten in der regel noch 10 Tage länger als der letzte Zahlungstermin. 

Die Forderung musst du ja in jedem Fall bezahlen. Das Inkassounternehmen bekommt sonst noch richtig viel Geld. Wieso also nicht sofort bezahlen?

Antwort
von petrapetra64, 9

Wie kommst du denn drauf, dass die Inkassofirma irgendwas aufkauft. Die treibt nur die Forderung im Namen der Bahn ein zuzüglich ihrer eigenen Gebühren versteht sich. Wenn du also gerne das Doppelte zahlst, dann kannst du gerne auf die Inkassofirma zahlen.

Ansonsten zahle schnellstens bei der Bahn, der du das Geld ja schuldest und wenn dann noch was von Inkasso kommt, teilst du denen mit, dass die Rechnung bereits beglichen ist.

Du schuldest das Geld der Bahn und dort kannst du immer hin zahlen, selbst wenn die Inkasso bereits beauftragt ist und die was anderes schreiben (die wollen halt ihre Extragebühr haben und verdienen).

Egal was eine Mahnung sagt, je schneller man die Rechnung noch begleicht beim Gläubiger, umso günstiger und besser ist es.

Antwort
von Paganini, 91

Klar kannst Du noch überweisen. Dann rufst Du da an, erklärst denen das kurz, dann sind die zufrieden.

Da sitzen Menschen, mit denen man reden kann.

Antwort
von franneck1989, 26

Solange die Forderung nicht abgetreten wurde (passiert bei nicht-titulierten Forderungen im Prinzip nie), kannst du ohne Probleme schuldbefreiend an den jetzigen Gläubiger bezahlen.

Antwort
von harmersbachtal, 44

Inkasso wird für dich deutlich Teurer,gehe morgen Montag zur Bank und Überweisse

Antwort
von harmersbachtal, 11

Inkasso wird dich 50-100 € ca mehr kosten jenachdem zahl die schwarzfahrer Gebühr und gut ist,hast es auch begangen selber schuld !!!

Antwort
von meSembi, 61

Wenn du dir nicht sicher bist: ruf bei der Bahn an....

Antwort
von aloisff, 60

Natürlich macht das Sinn, wenn Du Glück hast kommst Du so noch an den Kosten für das Inkassounternehmen vorbei....

Antwort
von hauseltr, 47

Die kaufen die Schulden nicht vom Inkasso auf, wie kommst du denn darauf?

Sofort überweisen, schon ist der Fall erledigt. Nicht auf die Forderung eines Inkassobüros warten, das wird unnötig teuer!

Antwort
von Vierjahreszeit, 47

Du scheinst ein chaotisches Verhältnis zu dem Thema verantwortlicher Umgang mit Geld und seinen Pflichten zu haben. Solche wie du müssen erst mal so richtig auf den "Mund" fallen, damit sie anfangen zu denken. Du nimmst ohne Gegenleistung Leistungen Anderer in Anspruch in der Hoffnung, dass die anderen blöder sind als du. Aber der Krug läuft so lange zum Brunnen... Auf einen Kommentar verzichte ich. 

Kommentar von Freshestmango ,

Danke für Deine schnelle und hilfreiche Antwort.

Kommentar von Hardware02 ,

Erst mal richtig lesen!!! Eine Forderung, die man nicht bekommt, kann man logischerweise auch nicht bezahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten