Frage von Zemraime, 149

Macht es Sinn, mit der Mutter seiner Liebe Kontakt zu pflegen?

Wird so "Wasser zu Blut"?

Oder sollten sich die Liebenden aufeinander beziehen?

Überhaupt: Müssen Liebende unbedingt ihre Kontakte miteinander teilen?

Was denkt ihr da so?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Machtnix53, 49

Gemeinsame Freundschaften bereichern eine Beziehung, Antipathien zu Freunden des Partners belasten sie. Also ist es immer sinnvoll, eine Freundschaft zu Menschen anzustreben, die dem Partner wichtig sind.

Allerdings geht es nicht immer. Manchmal ist eine kühle Distanz besser als eine versuchte Freundschaft, die in Feindschaft umkippt.

Wenn dir die Mutter deiner Liebe sympathisch wäre, würdest du wohl nicht diese Frage stellen. Dann mach halt soviel "Kontaktpflege" wie nötig, um Feindschaft zu vermeiden.


Antwort
von TreudoofeTomate, 95

Nein, sie müssen nicht ihre Kontakte miteinander teilen. ABER Mutter und Vater sind keine "Kontakte" sondern die nächsten Verwandten. Zu denen "muss" Kontakt gehalten werden. Ansonsten funktioniert die Liebe auf Dauer nicht.

Warum nicht? Weil ich als Mutter jede Beziehung untergraben werde, wenn der Kerl es nicht einmal für nötig erachtet, Kontakt mit mir zu pflegen. Ohne mich, gäbe es seine Frau nämlich nicht.

Kommentar von Zemraime ,

Okay: Zu den Eltern muss Kontakt gehalten werden, sie sind Verwandte. So weit folge ich dir.

Du als Mutter willst "eine Beziehung untergraben", wenn der Geliebte deiner Tochter dich als Gesprächspartner ausschlägt? Denn ohne dich gäbe es deine Tochter nicht? Dieser Umstand gibt dir das Recht, die Beziehung deiner Tochter zu untergraben?

Dies gibt mir viel zu denken. Danke!

Was würdest du schreiben, wenn es sich um deinen Sohn handeln würde?

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Da ich beides habe, dasselbe. :)

Ich lasse mir doch nicht meine Kinder entfremden.

Kommentar von Zemraime ,

Entfremden? Wie meinst du das?

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Dass solch ein Partner früher oder später die Beziehung zu den Eltern unterbinden wird. Sein Geltungsbedürfnis zwingt ihn dazu, er kann nichts dafür. Möglicherweise hat er ja auch ein gestörtes Verhältnis zu seinen eigenen Eltern und deshalb ist ihm an einem familiären Verhältnis nicht gelegen. Im Zweifel macht er mit seinem Verhalten dann aber auch seine Partnerin unglücklich.

Kommentar von veritas55 ,


Weil ich als Mutter jede Beziehung untergraben werde, wenn der Kerl es nicht einmal für nötig erachtet, Kontakt mit mir zu pflegen.

Das halte ich ebenfalls für eine bedenkliche Aussage - solche Schwiegermütter müssen sich nicht wundern wenn die Kinder ihnen lieber aus dem Weg gehen.

Eine gute Eltern-Kind-Beziehung lässt sich nicht entfremden oder unterbinden wenn das Kind (egal ob Sohn oder Tochter) eine innige Beziehung zu den Eltern und ein gesundes Selbstbewusstsein entwickeln konnte. Bei einer Mutter mit solch einem Besitzanspruch stelle ich mir das schwierig vor...

Kommentar von mychrissie ,

Könnte es nicht sein, dass die Mütter manchmal weitblickender sind, als hormongetränkte Puberten?

Antwort
von veritas55, 23

Wenn die Mutter eine offenherzige Frau ist, die die Liebe ihres Sohnes mit offenen Armen aufnimmt, dann ist es wunderschön den Kontakt zu pflegen :) !

Wenn sie dagegen eine Ödipussi-Mutti ist, die jede andere Frau als Rivalin betrachtet und versucht, die Liebe ihres Sohnes zu "untergraben", dann ist ein Sicherheitsabstand sinnvoll ;) !

Weil ich schon beide Exemplare hatte, kann ich das beurteilen ;D.

Freundschaftliche Kontakte des Liebsten sollte man unbedingt akzeptieren - wie weit man sich selber darauf einlässt, hängt von der/n jeweiligen Person/en ab, d.h., ob man was damit anfangen kann oder nicht. Sympathie vorausgesetzt ist es super die Kontakte zu teilen, ansonsten ist es für eine Beziehung auch gut wenn Jeder mal was mit anderen Leuten unternimmt.

Deshalb ganz wichtig: eigene Freundschaften nicht vernachlässigen !


Kommentar von veritas55 ,

Oder sollten sich die Liebenden aufeinander beziehen?

Ja - aber nicht ausschließlich und immerzu !

Antwort
von Aliha, 57

Der Weg zur Tochter führt über das Bett der Mutter. (Alte chinesische Volksweisheit)

Kommentar von Zemraime ,

Der Weg zum Sohn auch?

Kommentar von mychrissie ,

Du meinst sicher nicht "über das Bett" sondern "über den Kochtopf der Mutter".

Wenn einer mit der Mutter schläft, gibt es nur im Film "Die Reifeprüfung" ein Happy End mit der Tochter.

Antwort
von Arcticgirl1705, 78

Es ist gut wenn du und die Mutter euch nicht hasst und euch gut versteht :)

Antwort
von AriZona04, 86

Wenn Du Dich einschleimen willst - dann UNBEDINGT! Aber das ist nicht meins. Ich befreunde mich nur mit wem ich befreundet sein will!

Antwort
von sonders, 4

Moin.Deine Entscheidung steht doch schon fest. Willste Dich absichern???! In diesen Sinn sonders

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community