Frage von vjola, 127

Macht es Sinn einen Vw Bulli T3 Vollkasko abzusichern?

Der Vorbesitzer meines Vw T3 Bulli (21J. alt) hat mir empfohlen diesen in Vollkasko zu versichern. Ich zweifle jetzt, ob dies richtig war. Wer kann mir das erklären?

Antwort
von RudiRatlos67, 90

Wenn es zu Deinem Fahrzeug ein individuelles Wertgutachten gibt, kann eine Vollkasko Versicherung sinnvoll sein. Ansonsten besteht nur Absicherung für den letzten von Schwacke oder anderen Fahrzeug bewertungs Organisationen festgestellten durchschnittlichen Fahrzeugwert. Wichtig ist es aber vor Vertragsschluss alle Modalitäten zu besprechen und schriftlich in der Police dokumtieren zu lassen.

Antwort
von LiselotteHerz, 101

In nachstehendem Link wird der Unterschied zwischen Teil- und Vollkasko erkärt. Normalerweise schließt man eine Vollkaskoversicherung ab, wenn man einen teuren Neuwagen anmeldet oder das Auto finanziert wurde

https://www.lvm.de/wps/portal/kundenportal/kp/privatkunden/produktuebersicht/cms...!ut/p/z1/04_Sj9CPykssy0xPLMnMz0vMAfIjo8ziAywtPd2dTQy93b1DnA0cPUxdDL2DjI3Ngkz1C7IdFQEv536I/?ecom_faces_portlet_reset=true

Erkundige Dich am besten mal in einem Versicherungsladen,wie hoch die Preisdifferenz ist. Wir hatten bislang immer nur gebrauchte Wagen, hatten deshalb auch nur Teilkasko abgeschlossen.

Ich beneide Dich, den VW Bullly sieht man so gut wie gar nicht mehr auf den Straßen, hätte ich auch gerne. lg Lilo

Antwort
von Buerger41, 65

Da gibt es meines Erachtens (künftig m.E.) verschiedene Gründe.

1. Eine Vollkaskoversicherung mit einem hohen Selbstbehalt (künftig SB) inkl. Teilkasko  kann preiswerter sein als eine Teilkaskoversicherung. Ich zahle z.B. für meinen alten GTi in der Vollkaskovariante mit Teilkasko (ohne SB)weniger, als nur Teilkasko seperat.

2. Bei einem Fahrzeugwechsel kann es positiv sein, wenn man für den alten Wagen eine Vollkasko hatte. Denn ohne Vorversicherung folgt die Einstufung in der Vollkasko der in der Haftpflichtversicherung. Das kann teuer werden, wenn man in Haftpflicht einen Unfall hatte.

3. Bei einem Wagen, der über 20 Jahre alt ist, kommt zu dem Wagenwert auch noch der wirtschaftliche Aspekt hinzu. Ab dem 25. Jahr kann ich in der Assekuranz auch H-Tarife, also Tarife für historische Fahrzeuge, erhalten. Das kann unter Umständen einen Tausender und mehr an Euros im Jahr ausmachen. Ist das Fahrzeug 30 Jahre und älter sinkt auch die Steuer.

4. Je älter ein Fahrzeug wird -diese Regel gilt vorallem bei begehrten Modellen und Bulli ist eines davon -umso wertvoller wird es so ab dem 20. Jahr.

Am besten Sie lassen sich mal von einem Versicherungsfachmann beraten.

Kommentar von Apolon ,

@Buerger41,

Du solltest nicht vergessen zu erwähnen, dass bei Fahrzeugen die älter als 15 Jahre sind, auf jeden Fall ein Wertgutachten erstellt werden muss, denn sonst ist die Kasko-Versicherung rausgeworfenes Geld. Und dies trifft auch bei Oldtimer oder Youngtimern zu.

Kommentar von Buerger41 ,

Wieder so ein typischer Kommentar eines Besserwissers mit dem Halbwissen und einer Verstehensschwäche :-(

Kommentar von RudiRatlos67 ,

1. Eine Vollkaskoversicherung mit einem hohen Selbstbehalt (künftig SB)
inkl. Teilkasko  kann preiswerter sein als eine Teilkaskoversicherung.
Ich zahle z.B. für meinen alten GTi in der Vollkaskovariante mit
Teilkasko (ohne SB)weniger, als nur Teilkasko seperat

Sorry, aber das halte ich für ausgeschlossen.

Bzw. nur wenn Äpfel mit Birnen verglichen werxden.

Einzige Möglichkeit es so aussehen zu lassen wäre;

das Angebot der Kfz Haftpflicht mit Teilkasko ohne Rabatte in einem teuren Tarif anzubieten, Die Kombination Haftpflicht- Teil- u. Vollkasko dagegen im Billigtarif mit hohen Rabattierungen.

Von Hause aus gibt es keine mir bekannte Versicherungsgesellschaft in Deutschland, die bei gleichem Schutz, zwei Verträge zum Preis von einem anbietet. (Voll- u. Teilkasko sind dem Grunde nach zwei eigenständige Verträge mit eigenen Beitragskalkulationen)

Kommentar von Buerger41 ,

Dann unterrichten Sie sich mal besser. Es lohnt sich mit Sicherheit für Ihre Kunden.

Antwort
von tabstabs, 75

Da der T3 je nach Zustand und Ausstattung alles andere als ein Wegwerfartikel ist und sehr lange sehr treue Dienste leisten kann rate ich dir auch zu einer Vollkasko Versicherung. Schau was du Teilkasko ausgibst schau was Vollkasko kostet und Vergleich ob die die Vorteile das Geld wert sind. Bei einem t3 wäre es mir das.

Antwort
von Apolon, 71

Macht es Sinn einen Vw Bulli T3 Vollkasko abzusichern?

Bei Kraftfahrzeugen die älter als 15 Jahre sind, empfiehlt es sich für die Teilkasko, wie auch für die Vollkasko ein Wertgutachten bei einem Kfz-Sachverständigen erstellen zu lassen.

In diesem Falle wird bei einem Schaden entsprechend des Wertgutachtens der Zeitwert ermittelt.

Wenn dieses nicht vorliegt, wird grundsätzlich nach Zeitwert abgerechnet. Bedeutet bei einem Fahrzeug das schon 21 Jahre alt ist, dürfte die Erstattung vielleicht bei 250 € liegen.

Mit anderen Worten, es lohnt sich weder die Teilkasko, noch die Vollkasko.

Antwort
von teutonix1, 72

Ich würde sagen, das kommt auf den Zustand des Bullys an, wie lange du ihn behalten willst und ob du ihn später mit H-Kennzeichen fahren willst. Dann vielleicht.

Kommentar von vjola ,

Mein Bully hat schon das H Zeichen, aber es bringt mir keine Vorteile. Der Allianzvertreter sagte, ich müsse noch ein Kfz zur Verfügung haben, damit ich die günstige Kasko bekomme, aber das habe ich eben nicht, so zahle ich jetzt im Jahr 647,28 €. Ich mußte im Oktober diese abschließen, weil ich im unglaublichen Umzugsstreß war.

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten