Frage von Lxonxe, 47

Macht es Sinn ein Buch zu schreiben?

Ich schreibe zur Zeit an einer Geschichte (die ich auch auf Wattpad hochgeladen habe) und das macht mir auch total Spaß (wobei ich mich manchmal  dazu aufrappeln muss, wenn ich dann mal angefangen habe mache ich es total gerne) jedoch denke ich mir bei jedem Buch das ich lese, dass das eigentlich gar keinen Sinn macht weiter zu schreiben, da ich eh nie so gut schreiben werde wie andere Leute und dass niemand meine Geschichte lesen möchte :/ jetzt frage ich mich, ob ich das nicht lieber sein lassen und die Zeit für etwas anderes benutzen soll... Was meint ihr?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Othetaler, 24

Du schreibst dein Buch ja nicht um Geld damit zu verdienen oder andere Leute zu beeindrucken, sondern für dich selbst. Weil du Spaß dabei hast und deine Geschichte sich fortentwickelt und die Figuren vielleicht sogar so etwas wie ein Eigenleben entwickeln. Von daher macht es auf jeden Fall Sinn, selbst dann, wenn die Geschichte nie jemand anderes zu lesen bekommt.

Und bitte mache nicht den Fehler, die mit berühmten Autoren zu vergleichen. 1. haben die auch mal angefangen und 2. weißt du nie, wie viele Leute wirklich an dem Buch beteiligt waren. Ein gutes Lektorat ist da nicht zu unterschätzen. 3. dürftest noch einige Jahre jünger sein.

Schreib weiter, wenn es dir Freude macht. Vielleicht wirst du es in vierzig Jahren ja noch mal lesen und dich daran freuen.

Kommentar von Lxonxe ,

Oder darüber lachen :)

Antwort
von peachesandcream, 7

Ich treibe mich auch gerne auf Wattpad herum, um zu lesen und zu schreiben und habe anfangs den Fehler gemacht, meine Geschichte daran zu werten, wie viele Votes und Leser sie hatte, was natürlich völliger Quatsch ist.
Schreib, weil es dir Spaß macht und nicht, weil du dadurch an Popularität gewinnst. Wenn du dich viel damit beschäftigst und kein Angst davor hast, nach Kritik zu fragen, kommst die ganz automatisch.
Viel Spaß beim Schreiben :)

Antwort
von BlackMavis, 16

Klar solltest du weiterschreiben! Niemand wird mit einem perfekten Schreibstil geboren, Schreiben erlernt man wie das Klavierspielen nur durch Übung. Ich selbst habe mit 12 Jahren angefangen Geschichten zu schreiben (grottenschlecht ;)) und mittlerweile (bin 17) ist mein Schreibstil wirklich gut geworden. 

Wenn dir das Schreiben Spaß macht, dann sollte dich nichts davon abhalten. Du kannst ja deine Geschichten auch mal von engstehenden Freunden/Familienmitgliedern durchlesen lassen und dir Tipps geben lassen. Das hilft immer super! 

Kommentar von Lxonxe ,

Ja nur dann wird wieder die Frage aufgeworfen, ob sie dann auch die Wahrheit sagen...

Kommentar von BlackMavis ,

Wenn du ihnen sagst, sie sollen ehrliche Kritik abgeben, werden sie das schon tun. 

Antwort
von heiisayed, 12

Vielleicht ist die Botschaft ja wichtiger als der Schreibstil ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten