Frage von Konzulweyer, 105

Macht es Hunden und Katzen auch im Winter bei Minusgraden wenig bis nichts aus im Freien zu Übernachten?

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 20

Hunde gehören zu ihrem Rudel, sollten also bei ihren Menschen und nicht draussen leben, egal, ob Sommer oder Winter.

Unsere Strassenkatzen hier in Kroatien leben das ganze Jahr über draussen, bekommen aber von gutmütigen Menschen Kartons in ihre beiden Unterschlupfe gestellt.

Auch meine 3 Strassenkatzen, die in meinem Hof leben haben ein wind- und wettergeschütztes Haus, wo sie meist übernachten, denn bis jetzt kommen sie zwar zum Fressen ins Haus, wollen aber nach dem Futtern wieder raus.

Meine 5 Freigänger hocken im Winter lieber im Haus und am liebsten vor der warmen Heizung und sind auch nicht gerne lange draussen, wenn die Bura (Wind) zu stark weht.

Antwort
von Dahika, 18

Es kommt auf die Hunde an. Einem Husky macht es nichts aus, wenn sein Mensch dabei ist, versteht sich. Einem Dalmatiner aber sehr wohl.

Eine Katze wird sich verkriechen und Unterschlupf suchen. Die Katzen bei mir im Stall sind halbwild, lassen sich nicht anfassen und kommen auch nicht ins Warme. Aber der SB hat ihnen draußen in ca anderthalb Meter HÖhe, damit keine Hunde rankommen, eine Hütte gebaut, die isoliert und mit eine dicken Matraze ausgestattet ist. Die benutzen die Katzen dann gerne.

Aber wenn es zahme Katzen sind, sind sie bei Kälte zum Schlafen auch gerne drinnen.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 13

kommt bei katzen darauf an. es wird nachts kalt. die dicke des winterfells einer katze ist an die anforderungen angepasst, eine katze, die normalerweise bei kaltem wetter viel drinne ist, wird frieren.

eine katze, die rein will aber nicht rein kann, wird unglücklich.

eine katze, die es nicht anders kennt als draußen zu schlafen, wird das durch herbst und winter hindurch auch tun. ich würde allerdings versuchen, einen frostfreien ort zur verfügung zu stellen, zb eine streunerhütte. das beugt krankheiten vor und die katze freut sich meist drüber

Antwort
von SusanneV, 28

Was Katzen anbelangt, da kenn ich mich nicht aus. Einem Husky würden Minusgrade nichts ausmachen, ein Hund mit kurzem Fell und ohne Unterwolle hätte da schon seine Probleme. Ich würde keinen Hund übernacht draußen lassen. Weder im Sommer noch om Winter. Willst Du Dir einen Hund zulegen, weil Du so viele Fragen stellst?

Kommentar von Konzulweyer ,

Ich mag Tiere.

Antwort
von LukaUndShiba, 29

Bitte schaff dir keinen Hund an wenn du willst das er nur draußen bleibt.

Schaffen tuen das je nach Rasse einige. Aber ein Hund will bei seinem Rudel sein, gerade beim schlafen und hat draußen nichts zu suchen.

Katzen sollte man auch jederzeit rein lassen wenn sie rein wollen. Ansonsten sollte man sich auch keine Katze anschaffen. 

Kommentar von Konzulweyer ,

War ja nur allgemein gefragt.

Kommentar von Miete187 ,

Ich denke auch die Wahl haben ist das entscheidende, der Mensch kann auch bei Minus 20 Grad draußen überleben (Dicke Klamotten)

Aber wer die Wahl hat geht wohl ins warme, genau wie Hund und Katze. 

Antwort
von precursor, 56

Ich bin kein Super-Experte dafür, aber ich weiß definitiv, dass das von der jeweiligen Rasse abhängt !

Ich kannte jemanden, der seine Zuchtkatze im Winter viel zu oft, stundenlang nach draußen ließ. Die Katze wurde schwer krank, und bekam Atemwegsprobleme wo man beim atmen der Katze laute rasselnde Geräusche hörte.

Antwort
von Miete187, 50

Also unsere Katze wollte Nachts immer raus, auch bei Schnee und Kälte.

Immer 23 Uhr-6 Uhr...hatte recht feste Zeiten:-) Ab ca -5 Grad wollte sie viel früher rein.

Mein Fazit unsere Katze mochte die Kälte nicht.

Antwort
von Uulzos, 51

Würde mal vermuten das kommt auf die Rasse an.

Einige sind so derart überzüchtet, dass sie ja so schon kaum klarkommen.

Irgend ne Kurzhaarzucht kann sicher temparaturprobleme bekommen.

Antwort
von bikerin99, 39

Gesunde Katzen und Hunde wird es nicht viel ausmachen, denn die Vorfahren haben alle im Freien übernachtet.
Vorsichtig wäre ich nur bei "besonderen" bzw. überzüchteten Haustieren.

Antwort
von Gargoyle74, 16

Das kommt immer auf die Hunderasse an und einen Wettergeschützen Unterschlupf sollten sie auch haben.Nur Hunde mit dichter Unterwolle können das vertragen. Katzen suchen sich nach Möglichkeit irgendwo im oder am Haus/Scheune/Stall ein warmen Unterschlupf.

Antwort
von DrBronstein, 40

Wildkatzen leben eh im Freien. Sie erfrieren nicht. Sie mögen  aber den warmen Ofen.

Antwort
von Jake0000, 22

Gar kein Problem für Hunde und Katzen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten