Frage von PST1000, 19

Macht es etwas wenn man nach Windows Updates oder größeren Programm Deinstallationen/Installationen den PC nicht neustartet sondern einfach herunterfährt?

Immer wenn ich Programme deinstalliere/installiere oder Windows Updates mache steht immer da das man den PC neustarten soll macht es also was wenn man den PC danach einfach runter fährt ?
Das mache ich nämlich öfter und in letzter Zeit ist mein PC sehr langsam geworden kann das ein Grund dafür sein oder macht das eigentlich nichts aus ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Helfen2016, 11

Nein das macht nichts aus. Der Neustart wird darum gemacht, damit du so schnell wieder möglich wieder weiterarbeiten kannst. Dabei werden beim nächsten Hochfahren die Updates eingerichtet oder das gelöschte Programm vollständig entfernt. Wann du den PC allerdings wieder hochfährst bleibt dir überlassen.

Du könntest deine Festplatte einfach mal säubern. Windows bietet dazu in den Eigenschaften (Rechtsklick auf die Partition mit dem Windows) eine "Bereinigung" an.

Kommentar von gordiorbi ,

Oder über Windows suche Defragmentieren eingeben, gerade wenn der Rechner schon länger benutzt wird kann es helfen.

Antwort
von Deratox, 15

Das dürfte eigeintlich nicht der Grund sein. Also NEIN es macht keinen Unterschied.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community