Frage von lenaeinicke, 25

Macht es etwa Sinn?

Hallo, ich bin 16 Jahre alt und besuche derzeit die 10. Klasse. Es ist somit noch nicht notwendig, vom Nachnamen Gebrauch zu machen. Von meinem Geschichtslehrer, der mich immer sehr lobt und mich als Klassenbeste darstellt, werde ich immer mit meinem Nachnamen angesprochen. Keiner aus meiner Klasse wird bei ihm mit dem Nachnamen angesprochen, nur mich spricht er so an. Nun also die Frage: was denkt ihr, weshalb werde ich derart angesprochen? Meinen Vornamen kennt er sehr wohl, keine Sorge. Ich zerbreche mir nun schon den ganzen nachmittag darüber den Kopf. :-D LG

Antwort
von Lesemaus2, 11

Hallo :)

Hmmm.... Seltsam ist das schon ein bisschen, wenn du die einzige bist...

Aber wenn man jemanden mit dem Nachnamen anspricht ist das normalerweise ein Zeichen des Respekts.

Vielleicht weil du die Klassenbeste bist?

Kommentar von lenaeinicke ,

Stimmt, das habe ich mir auch so bereits gedacht..klingt ja schon logisch..

Antwort
von Spectre007, 6

Wahrscheinlich weil du erwachsen aussiehst (kann dein aussehen natürlich nicht beurteilen)

Oder weil er aufgrund seiner Intelligenz stolz auf dich ist

Antwort
von Teddy0603, 5

Mache Leher haben halt so eine Art. Ich werde con meinem Lehrer "Deutsche Bank" genannt weil ich nach der 10. Klasse meine Ausbildung bei der Deutschen Bank anfange :D Also jeder Lehrer hat denke ich so eine individuele Note was auch gut ist :)

Antwort
von Rudrich, 12

Hallo,

frag ihn doch einfach mal ob es einen bestimmten Grund dafür gibt warum er nur dich mit Nachnamen anspricht und deine Mitschüler nicht. Wenn du dies nicht möchtest würde ich es Ihm auch so mitteilen. Du kannst ihm ja sagen das du dich dadurch nicht gerecht behandelt fühlst bzw. das dich das stört!
Offen über ungeklärte Dinge reden hilft einem oft am meisten weiter ;-)

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten