Frage von iTiSmaGiC, 59

Macht erworbene Dummheit glücklicher oder wird es dadurch nur schlimmer?

Ich denke, dass man nicht so richtig dumm werden kann sondern nur in Teilbereichen aber man kriegt es dann mit und es nervt nur. Z.B. wenn man ein schlechteres Gedächnis bekommt oder so. Oder gibt es einen Weg um "global" dümmer zu werden? Wird man dadurch glücklicher? Oder sind manche Leute nur intelligent weil sie hässlich sind und wenn sie dumm werden sind sie dumm und hässlich? Danke für die Antworten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von linksgewinde, 29

Falls ich mal dumm werden will, nehme ich dich als Vorbild.

Antwort
von Janiela, 26

Zunächst mal hat das Äußerliche nichts oder nur sehr wenig mit der Intelligenz/Dummheit zu tun. Es gibt ein paar Krankheitsbilder/Gendefekte, die gleichzeitig das Aussehen und die Intelligenz beeinflussen (Paradebeispiel ist Trisomie-21 aka "Down-Syndrom"), aber im gesundheitlich normalen Bereich liegt Schönheit im Auge des Betrachters und die Intelligenzentwicklung hängt maßgeblich von förderlichen Umweltbedingungen ab.

Ferner kann man bestimmt einiges tun, um sein Gehirn in seiner Funktionsfähigkeit einzuschränken, beispielsweise Drogenmissbrauch (insbesondere Alkohol und Schnüffelstoffe), Unfälle, schlechte Ernährungsgewohnheiten oder andere Selbstschädigungen. Ob das aber wirklich die Intelligenz mindert oder eher andere Funktionalitäten schädigt, kann man nicht vorhersehen. Einen effizienten Weg, um wirklich dümmer zu werden, gibt es meines Wissens nach nicht.

Davon abgesehen würde es aber auch niemanden glücklicher machen, dümmer zu sein. Im Gegenteil würde das damit einhergehen, dass man auch Bewältigungsstrategien verlieren würde, sich also in manchen Dingen nicht mehr zu helfen wüsste, in denen man sich noch zu helfen gewusst hätte, als man noch intelligenter war. Intelligenz bedeutet immer auch Problemlösefähigkeit, deshalb ist der Leidensdruck intelligenter Menschen nicht höher als der "dummer" Menschen, sondern lediglich anders.

Konkretes Beispiel: während der weniger intelligente Mensch sich vor dem ersten Date den Kopf darüber zerbricht, ob die Schuhe modern genug aussehen, um das Gegenüber zu beeindrucken, identifiziert der intelligentere Mensch dieses Kriterium als zu unwichtig, um die Beziehung beeinflussen zu dürfen. Dafür macht der intelligentere Mensch sich Sorgen darum, wie er es bei einer Tasse Kaffee schaffen kann, seinem Gegenüber zu vermitteln, dass er ein interessanter Mensch ist, mit dem man Abenteuer erleben kann. Für beide Menschen ist das erste Date mit Ungewissheiten und Ängsten verbunden, die beide Menschen ähnlich schwerwiegend erleben werden, aber es sind unterschiedliche Probleminhalte damit verbunden.

Wenn du unter deiner Fähigkeit zum weitsichtigen Denken leidest, kannst du dein Leid effizient(er) vermindern und vielleicht glücklich(er) werden, indem du die ganz persönliche Bedeutung von Problemen für dein Leben unter die Lupe nimmst. Du musst dich nicht immer der kompletten Weitsicht bedienen, zu der du fähig bist. Manchmal reicht es aus, bis zu einem bestimmten Punkt zu denken und dann, wenn die Perspektive den Bereich der persönlichen Relevanz verlässt, zu handeln. Man kann seine Sichtweisen einschränken lernen, ohne dafür dumm werden zu müssen. Im Gegenteil kann Intelligenz dabei behilflich sein, zu erkennen, was jetzt persönlich wichtig ist und was nicht, welche Probleme man komplex grübelnd wälzen muss und welche Probleme sich durch pragmatisches irgendwo-Anfangen lösen lassen.

Hilft das?

Antwort
von motorradkatze, 15

Dummheit erwerben kann man bei Amazon. Da ist die Dummheit meist neu. Gebrauchte Dummheit gibt's bei EBAY. Aber Vorsicht. Du weißt nie ob die Angaben des Verkäufers stimmen. Einmal implantiert und das Wiederrufsrecht erlischt. Ist auch schwer wieder zu entfernen. Einige unserer Politiker haben auch billige Dummheit bei EBAY gekauft. Und man sieht was dabei herauskommt. Eine Frau Petry, Frau Beatrix von Storch ( der Name allein schon ) oder Herr Gauleiter. Furchtbare Konsequenzen. Irreparable Schäden. Also vorsicht beim Erwerb von Dummheit. Kann schlimm ausgehen. Und wie sagt der Volksmund doch so schön. Wer billig kauft, kauft doppelt. Siehe oben aufgeführte Personen. Die haben bei jedem Schnäppchen zugeschlagen. Wie man sieht ist das Ergebnis verherend. Frau von Storch kann im Winter nicht mehr nach Afrika fliegen weil sie der Gauleiter dann nicht mehr als Nachbarin will. Geschweige denn als Parteigenossin. Man stelle sich jetzt mal vor die beiden paaren sich. Die armen Kinder. Immer auf einem Bein stehend. Vom Vater gehasst weil sie immer nach Afrika und zurück wollen. Und Frau Petry tritt ihnen das Standbein weg. Ich rate also dringlichst davon ab billige Dummheit zu erwerben. Wenn schon dann ein Markenprodukt wie Frau Merkel und Herr Schröder es erworben haben. Gibt es u.A. bei RTL im Onlineshop oder als Freundschaftswerbegeschenk bei Abschluß eines Bildzeitungsabos.Das ist dann echte Qualitätsware. Aber das kostet halt auch. Meist bezahlt man mit seinem Verstand.

Falls ihr Rechtschreib.- oder Interpunktionsfehler findet dürft ihr sie behalten. Ich brauche sie nicht mehr. 

Antwort
von Neutralis, 34

Intelligenz hat nur im entferntesten mit Aussehen zu tun. Global dümmer zu werden, könnte man wohl mit genügend Alk,Drogen oder selbstverletzenden Aktionen. Würde ich aber alles nicht empfehlen, da auch dumme Leute unglücklich sein können. Wenn du wirklich intelligent bist, sollte es kein Problem sein, dein Leben nach deinen Vorstellungen zu erbauen und zu prägen.

Antwort
von einfachichseinn, 12

Ob jemand glücklich ist oder nicht hängt ganz gewiss von mehr Faktoren ab als nur von der Intelligenz.

Es gibt Menschen, die sind geistig behindert, aber vollkommen zufrieden mit sich und ihrem Leben.

Andere Menschen mit geistiger Behinderung bekommen mit, dass sie anders sind, als die meisten anderen Menschen und werden todunglücklich. wieder andere Menschen mit Behinderung sind aus anderen Gründen unzufrieden und unglücklich.

Das selbe gilt für intelligente Menschen. Die einen sind sehr glücklich, weil ihre Lebensumstände sehr positiv sind, andere sind weniger glücklich.

Das hängt aber nicht mit deren Intelligenz zusammen.

Antwort
von noname68, 30

dummheit "erwerben" klingt verlockend! was kostet denn das absenken des IQ um ca. 10 punkte?

Kommentar von Janiela ,

Das kostet etwa zehn bis zwanzig Jahre Zeit. In zehn Jahren steigt nämlich der durchschnittliche IQ der Normalbevölkerung um 5-7 Punkte. ;-)

Kommentar von Nube4618 ,

Möglicherweise gibt es Therapien, die den IQ zu senken vermögen? Müsste man googeln. 

Aber vorsicht: Unbedingt absichern, dass das Therapiegeld zurückerstattet wird, wenn der Effekt nur kurzfrisig anhält, wie das z. Bsp. bei Anti-Falten-Creme der Fall ist. 

Darum senken clevere Therapeuten den IQ grad so drastisch, dass der Kunde nach der Behandlung aus einsichtigen Gründen schon gar nicht mehr in der Lage ist, noch irgendwas einzufordern. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community