Macht eine freie Trauung ein Jahr nach der Eheschließung Sinn?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi :)

Vor der Entscheidung stehen wir auch.

Wir wollen im Sommer 2017 heiraten (bis dahin wird gespart , weil wir ne große Familie haben ;) )

Jetzt kam aber eine Schwangerschaft dazwischen. (geplant!) Deshalb haben wir entschieden, dass wir schon während der SS standesamtlich heiraten (Hat ja doch nette Vorteile, gerade steuerlich und so ;) ) und dann ein Jahr danach (möglichst am ersten Hochteitstag) ne freie Trauung machen.

Obs Sinn macht? Rein für die Ehe an sich: nein. Aber wir wollen ein Fest machen, und dass will 1. nicht schwanger machen und 2. haben wir das Geld noch nicht zusammen... und deshalb wird das Fest nachträglich gemacht ;)

Die SS endete leider zu früh.... Mal schauen, wie sich das ganze jetzt entwickelt, und wanns wieder so weit ist :) Aber wenns bald wieder klappt, wird das auch so gemacht! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuestenpeople
02.03.2016, 11:27

Wo wir jetzt halt nur gestutzt hatten war, das wir dann ja in einem Jahr vor Freunde und Familie ja sagen obwohl wir ja schon verheiratet sind. Das ist doch irgendwie komisch.😜

0

Klar, warum nicht? Ich kenne in Zwischenzeit 3 Paare, die im Dezember standesamtlich geheiratet haben und im nächsten Sommer dann kirchlich oder frei mit großem Fest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob das Sinn ergibt, müsst ihr doch selbst für euch entscheiden. Prinzipiell gibt es viele Paare, bei denen standesamtliche und kirchliche Trauung nicht auf einen Tag fallen, sondern teils auch etwas auseinander liegen.

Wieso auch nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sinn macht eine freie Trauung nie, da sie keinerlei rechtliche Relevanz hat. Aber sie ist schön, also macht wie ihr meint.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was istdenn eine "freie Trauung"? Habe ich noch nie gehört. Rechtlich relevant ist ohnehin nur die standesamtliche Eheschließung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuestenpeople
02.03.2016, 11:28

Sie hat vor dem Gesetz keinerlei Bedeutung. Es ist einfach viel persönlicher als beim Standesamt. 

0

notwendig ist die gesetzliche standesamtliche trauung. alles andere ist mehr oder weniger zur befriedigung von emotionen und kann auch später erfolgen. notwendig auf keinen fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung