Frage von rotesand, 68

Macht ein Verkauf dieses Autos (Bj. 1999, 320000 Km) noch Sinn?

Hallo :)

Ein Kollege von mir fährt das selbe Auto wie ich (Mercedes C-Klasse W202) & immer wieder sind unsere C-Klassen ein typisches Gesprächsthema.

Er eröffnete mir gestern, dass er seinen C220 CDI Elegance vom Juni 1999 nach über 320000 Km eigentlich gerne gegen "was Höheres" (B-Klasse) eintauschen würde weil das für ihn (63) einfach bequemer ist, aber es ihn abschreckt dass sein treuer 202 (ohne Rost, sehr gut gepflegt, alle Kundendienste, er kaufte ihn sich neu) quasi nix mehr wert ist und eigentlich hängt er da auch wirklich total dran.

Er ist sich offenbar seit Wochen total unsicher & einmal möchte er die C-Klasse für 500 Euro bei Mercedes verkaufen und dann wieder nicht, wenn er merkt, was er an dem zuverlässigen Auto hat (TÜV hat er extra für den geplanten Verkauf erst neu gemacht, da war nix dran). Aber die B-Klasse wäre eben zum Einsteigen komfortabler wie er meint.. und wenn er Rentner ist, braucht er keinen Dieselwagen mehr... aber dann gibt es wieder 1000 Argumente für den W202.

Was meint ihr? Ihn belastet das Thema mittlerweile ernsthaft & ich würde ihm gern mit Argumenten helfen. Was würde für das Behalten des C220 CDI sprechen und was dagegen?

Vielen Dank...!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sebastianla, 36

Ein Auto, das im Verkauf fast nichts bringen würde, aber problemlos fährt, würde ich auf jeden Fall noch behalten. Nur nix mehr groß reinstecken für Schönheitsreparaturen der so.

Das ist quasi geschenkte Fahrfreude. Zumindest solange, bis doch mal eine Reparatur fällig wird. Dann kann man es immer noch entsorgen. Mit etwas Pech ist das morgen, mit etwas Glück in zwei Jahren.

Mein letztes Auto habe ich quasi die letzten 3 Jahre, die ich es genutzt habe, auf Verschleiß gefahren.

Antwort
von Kreativst, 17

Für mich spricht ehrlich gesagt nichts "für" einen Verkauf. Der Wagen läuft, er hängt dran und es ist sicher auch noch ein Top Auto also warum verramschen? Natürlich, B oder evtl. A Klasse sind bequemer zum einsteigen aber ich denke das wär mir egal wenn ich schon so lange so ein gutes Auto fahre, soviel Treue gibts auch bei Mercedes nicht immer. 

Ich würde den Wagen zu einem für mich fairen Preis anbieten und solang bis es keiner für zumindest annähernd den Preis kaufen will behalt ichs eben und fahre selber. Zeigt dann vllt. auch wer den Wagen schätzen wird und wo er auch weiter gut gefahren wird oder eben nicht, find das immer schade wenn so super Autos nur für die Teile zerlegt werden.

Safe the Classics! :)

Antwort
von Lumpazi77, 31

Ich würde den Wagen innerhalb der Familie verschenken und mir die  B - Klasse holen. Es stimmt, da steigt man in zunehmendem Alter leichter Ein- und Aus !

Antwort
von Eisenkatze, 42

naja spricht eigentlich auch vieles für den verkauf eiener reparatur lohnt auf keinen fall, wenn motor oder elektrik ausfallen. wenn das fahrzeug defekt ist und er es entsorgen muss zahlt er zwischen 200-300€.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community