Frage von aannalee, 149

macht ein hallux valgus später immer beschwerden oder ist es nicht so schlimm damt zu leben?

Antwort
von Tanzistleben, 94

Hallo "aannalee",

ab einem gewissen Zeitpunkt und einer gewissen Ausprägung, verursacht jeder Hallux valgus quälende Schmerzen. Auf Dauer damit zu leben, ist nicht nur mühsam, sondern auch höchst ungesund. Man gewöhnt sich einen unnatürlichen Gang, also eine Schonhaltung an, die, je länger man sie benützt, wiederum zu Rückenschmerzen und Bandscheibenschäden führt.

Je eher du dich an einen Fußspezialisten wendest, desto größer sind die Chancen, eine OP eine Weile hinauszögern zu können. Aber selbst wenn es dazu kommt, musst du keine Angst haben. Es gibt mittlerweile mehrere verschiedene Methoden, die alle bereits sehr gute Erfolge erzielen und laufend noch verbessert werden. Wichtig ist es, dich dann unbedingt von zwei oder drei spezialisierten Fachärzten beraten zu lassen, um die für dich optimale Methode herausfinden zu können.

Ich hoffe, alle deine Fragen beantwortet zu haben. Wenn nicht, schreibe mir bitte wieder

Alles Gute und liebe Grüße 

Lilly "Tanzistleben"

Kommentar von aannalee ,

vielen dank hast du auch einen hallux?

Kommentar von Tanzistleben ,

Herzlichen Dank für das Kompliment!

Ja, ich hatte auf beiden Füßen vom Tanzen (ich war 26 Jahre Profi-Balletttänzerin) Hallux valgus. Seit den OPs ist aber alles wieder gut und ich kann sogar gelegentlich relativ schmerzfrei High Heels tragen. Nicht zu oft natürlich und nur mit Gel-Einlagesohlen, aber immerhin!

Kommentar von aannalee ,

wie lange hattest du den hallux?

Kommentar von Tanzistleben ,

Puh, also zu meiner Bühnenreifeprüfung hatte ich schon einen Druckschutz drüber, aber da war es erst ganz leicht. Operieren konnte ich ihn erst nach meinem Karriereende lassen, da war allerdings zuerst die Wirbelsäule wichtiger. Also gute 30 Jahre habe ich mich damit sehr herumgequält. Hätte ich nicht getanzt, hätte ich ihn sicher schon viel früher operieren lassen. Rückblickend gesehen, wäre es klüger gewesen, ihn schon sanieren zu lassen, als ich etwa 25 war. Ich hätte mir viele schlimme Schmerzen ersparen können.

Wie stark ist denn Hallux denn und wie alt bist du?

Kommentar von aannalee ,

bin 18 es geht so schlimm ist er noch nicht hast du sonst noch fehlstellungen?

Kommentar von Tanzistleben ,

Die 3. Zehe war beidseits von den Spitzenschuhen über die zweite geschoben. Das wurde im Rahmen der OPs auch repariert. Jetzt ist alles so weit wieder in Ordnung.

Kommentar von aannalee ,

hast du senkfüße?

Kommentar von Tanzistleben ,

Ja, inzwischen habe ich auch Senk-Spreizfüße. Das war natürlich nicht so, als ich noch trainieren konnte. Und du?

Kommentar von aannalee ,

wie alt warst du als du zum arzt gegangen bist mit den füßen?

Kommentar von Tanzistleben ,

Du, als Tänzer ist man ständig wegen größerer und kleinerer Verletzungen beim Sportart bzw. Tanzmediziner. Ich hab echt keine Ahnung mehr, wann wir da das erste Mal über den Hallux gesprochen haben. Es wird aber wohl so ungefähr mit 17, 18, 19 gewesen sein.

Kommentar von aannalee ,

warum muss man zum tanzmediziner? hat deine mama auch einen hallux weil meistens wird es ja vererbt

Kommentar von Tanzistleben ,

Nein, meine Mama hat keinen Hallux und auch sonst niemand in der Familie. Ich hab ihn mir mit den Spitzenschuhen geholt.

Zum Tanzmediziner müssen Tänzer, weil der sich besonders mit Verletzungen, die man sich beim Ballett bzw. beim Tanzen holt, gut auskennt. Er hat dafür eine eigene Zusatzausbildung gemacht.

Kommentar von aannalee ,

dem ist das aufgefalln mit dem hallux? warum bekommst du jetzt senk spreizfüße?

Kommentar von Tanzistleben ,

Ja, klar! Weil ich nicht mehr trainieren kann und die Fußmuskulatur sowohl im Quer- wie auch im Längsgewölbe ziemlich atrophisch geworden ist.

Übrigens hat die weit größere Zahl der Hallux valgus Patienten das Problem nicht durch Vererbung, sondern durch falsches Schuhwerk. Am schädlichsten sind High Heels, wenn sie oft getragen werden, dicht gefolgt von Plateau-Sohlen. Aber auch einigermaßen "gesund" aussehende Schuhe können zum Hallux führen, wenn sie zu eng gewählt werden. Da gilt als Supersünde die spitze Schuhmode. Selbst wenn die Schuhe ganz flach sind oder den orthopädischen Idealabsatz von 3 cm - 4 cm haben, werden die Zehen in eine unnatürliche Haltung gedrückt und schon beginnt der Hallux, sich auszubilden.

Kommentar von aannalee ,

ich mag meine füße garnicht zeigen, bekommst du später plattfüße?

Kommentar von Tanzistleben ,

Nein, Plattfuß nicht, aber mir reicht schon der Senk-Spreizfuß! 

Warum magst du deine Füße nicht zeigen? Du sagtest doch, der Hallux sei noch nicht so schlimm, oder? Warst du schon einmal bei einem speziell ausgebildeten Fußchirurgen?

Kommentar von aannalee ,

ich hab keine schönen füße, und bin total kitzelig. wie lange warst du nach der op krank?

Kommentar von Tanzistleben ,

Kitzelig sein sieht man den Füßen aber nicht an, außerdem sind die meisten Menschen an den Fußsohlen kitzeln. Und "nicht schön" ist auch ein sehr dehnbarer Begriff. Wenn Füße gepflegt und nicht richtiggehend verkrüppelt sind, können sie bei einem so jungen Menschen wie dir, doch gar nicht hässlich sein.

Es hat nach jedem Fuß etwa vier Wochen gedauert, bis ich wieder problemlos laufen konnte.

Kommentar von aannalee ,

war dir mal etwas unangenehm beim arzt?

Kommentar von Tanzistleben ,

Nein, nie, warum auch? Ärzte sind dazu da, sich mit Krankheiten und unangenehmen Dingen zu beschäftigen. Peinlich wäre mir nur, wenn ich ungepflegt wäre, aber das ist man ja im Normalfall nicht.

Kommentar von aannalee ,

auch intim zu zeigen nicht?

Kommentar von Tanzistleben ,

Nein, denn dann ist man ja bei Ärzten, die sich mit diesen Bereichen beschäftigen, also beim Gynäkologen, Urologen oder Proktologen. Für die Ärzte ist das nicht anders, als für den Zahnarzt, der in den Mund schaut. Klar gibt es angenehmere Dinge, aber je entspannter ich bleibe, desto schneller und besser kann der Arzt seine Arbeit machen und desto schneller habe ich es hinter mir.

Kommentar von aannalee ,

warst du mal beim proktologen?

Kommentar von Tanzistleben ,

Ja, 1 x, war aber zum Glück nichts Ernstes!

Kommentar von aannalee ,

ich muss da auch mal hin, was hattest du wenn ich fragen darf?

Kommentar von Tanzistleben ,

Zum Glück letztlich nur eine Entzündung der Darmschleimhaut. 

Kommentar von aannalee ,

magst du mir erklären was der macht und wie die untersuchung abläuft. hab etwas angst

Kommentar von Tanzistleben ,

Du, das ist immer etwas anders. Es kommt ganz darauf an, welche Beschwerden man hat. Beim ersten Besuch war es nur ein Gespräch mit einer Tastuntersuchung, die ganz schnell wieder vorbei war. Dann musste ìch zur Darmspiegelung gehen. Daran war die Vorbereitung das unangenehme, da man so ein Zeugs trinken muss zur Darmreinigung. Von der Untersuchung selbst, bekommt man gar nichts mit, da man so etwas ähnliches wie eine ganz oberflächliche, leichte Narkose bekommt. Wenn man wieder zu sich kommt, ist schon alles vorbei. Dann musste ich noch einmal kommen zur Befundbesprechung, dabei passiert gar nichts mehr. Man bekommt den Befund erklärt, bespricht mit dem Arzt die Therapie und bekommt, wenn nötig, Ernährungsratschläge. Das war's bei mir. 

Kommentar von aannalee ,

sonst must du das sagen wenns zu intim wird

Kommentar von aannalee ,

was ist die tastuntersuchung? im liegen oder wie geht das?

Kommentar von Tanzistleben ,

Nein, kein Problem! Aber weißt du was? Ich schicke dir eine Freundschaftsanfrage, dann müssen wir uns nicht öffentlich unterhalten. Ich würde schon gerne wissen, warum du zum Proktologen musst, aber du musst mir das nicht öffentlich erzählen.  Hast du WhatsApp? Dann bekommst du meine Handy-Nummer. Ist noch einfacher!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten