Macht ein Girokonto bei der Sparkasse heute noch Sinn?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich bin als jahrelanger Sparkassenkunde in diesem Jahr zu einer Direktbank gewechselt, da ich für die Gebührenerhöhung der Sparkasse kein Verständnis mehr hatte. Wenn du online Banking machst, keine persönliche Hilfe benötigst und kaum Bargeldeinzahlungen hast kann es sich für dich finanziel lohnen zu einer Direktbank zu gehen.

Bei den vielen Direktbanken ist die Kontoführung zur Zeit (noch) kostenlos. Schau dir mal die Angebote von:

  • Ing-Diba
  • 1822 direkt (Tochter der Frankfurter Sparkasse, du kannst die Geldautomaten der Sparkassen nutzen)
  • Comdirect (gehört zur Commerzbank, du kannst deren Automaten nutzen)
  • DAB Bank
  • usw.

an. Achte dabei auf die dazugehörigen Karten, ggf. Mindestgeldeingang, zulässigen Nutzung (privat oder gewerblich), Geldautomaten in deiner Gegend,....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast ein viel besseres Geldautomatennetz und wenn man was ist dann hast du einen persönlichen Ansprechpartner. Kostenlose Konten setzen meist einen Mindestgehalteingang voraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da täuschst du dich aber. Mittlerweile werden sogar wieder überall Kontogebühren eingeführt oder kräftig erhöht, da die Banken mit  den Zinsen z. Zt. nichts verdienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es heißt ,,SPARKASSE" da kann man wirklich sehr gut sparen. Und alle Arbeitgeber sind auch bei der SPARkasse wenn sie deinen Lohn überweisen dann kommt es paar Tage früher als z.B bei der Postbank. Deshalb gibt es Vorteile

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, außer du machst eins bei der ing diba, im moment sind dort die gebühren und raten am besten xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sage nur: Sparda und DKB!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung