Frage von WindowsXP2012, 39

Macht ein 50W Solarpanel Sinn?

Hallo ich wollte eine kleine Insel Solaranlage bauen. Um Laptops usw zu laden. Das Panel lädt nur mit ca 4 (50 Watt) Ampere. Oder würde ich mit diesem Modul nur 50€ verpulvern?

Antwort
von ThomasJNewton, 6

Ich hab das mal durchgerechnet, finanziell lohnt es sich nicht.
Zumal du ja auch noch einen Akku brauchst, bzw. mehere, weil die nicht so lange halten bis sich die Anlage amortisiert hat.

Da ist es das beste, wenn du dir erst mal ein Messgerät anschaffst, kosten nur 10 €, und die Verbraucher bewertest.
Oft ist der Kühlschrank der Knackpunkt, der läuft ja rund um die Uhr.
Bei anderen Geräten hast du evtll. nicht viel Wahl.
Klar, Lampen, die häufig brennen, solltest du durch LEDs ersetzen.
Bei 10 Minuten pro Tag lohnt sich auch das nicht.

Wenn du es aus Experimentierfreude machst, würde ich dir empfehlen, das Licht auf 12 V umzustellen.
Alte Halogenlampen gibt's sicher günstig auf dem Schrott.
Und wenn der Akku mal leer ist, hast du noch die alte Beleuchtung.

Das passt m.E. auch von den Spannungen. Viele Panels liefern 17 V, gerade recht, um die Ladespanung eines 12-V-Akkus (ca. 14 V) knapp zu überschreiten.

Das waren jetzt nur ein paar Gedanken und Berechnungen, praktisch habe ich das noch nicht erprobt.
Ich habe auch manches Problem vernachlässigt, z.B. das Überladen des Akkus, der dann Gas erzeugt.
Und meine Berechungen beruhen auf meinen Wohnbedingungen. Ich habe erst ab Mittag Sonne, bis sie hinter anderen Häusern verschwindet, so 6 Stunden im Sommer, im Winter eher 3.

Kannst du doch durchrechnen. Ein voller Auto-Akku speichert ca. ½ kWh, also Energie im Wert von ca. 14 Cent. Das war noch keine Berechnung, sondern eine Verdeutlichung der Größenordnungen.

Von 2 h/d Sonne ausgehend, also 6 h/d "freier Sicht" und ⅔ Bewölkung, erzeugst du 100 Wh pro Tag. Also 2,8 Cent. Macht 10 € pro Jahr.

Das Modul und 50 € für Akku(s) dazu, würde sich die Investition in 10 Jahren rechnen.
Anscheinend waren die Module zur Zeit meiner Berechnungen noch teurer. In Zeiten der Null-Zinsen sind 10 Jahre ja nicht schlecht.

Aber du solltest nichts zeitkritisches damit betreiben. Im Winter scheint die Sonne oft wochenlang nicht.

Kommentar von WindowsXP2012 ,

Danke für die Rechnung. Einen Laderegler, sowie Blei Gel Akkus habe ich noch übrig.

Antwort
von ronnyarmin, 19

50W bei 4A sind 12V.

Ich kenne nur Laptops, die mit 19V betrieben weren. Klappt also nicht.

Usw wirst du betreiben und laden können, sofern das mit der Spannung hinkommt.

Kommentar von WindowsXP2012 ,

Ich wollte einen Sinus Wechselrichter nutzen (Ja der Wandlungsverlust ist nicht ohne)

Kommentar von ronnyarmin ,

Und dann die Spannung hochtransformieren und gleichrichten. Da kommt von den 50 Watt nicht mehr viel an.

Wie lange da das Laden dauert, kann man nicht abschätzen. Das Solarpanel liefert ja nicht permanent 50 Watt.

Zum Basteln ist das trotzdem interessant.

Kommentar von WindowsXP2012 ,

Zudem war der angegebene Wert nur eine ungefähre Schätzung der Leistung. Die genaueren Daten stehen in der Produkt Angabe. http://www.ebay.de/itm/351728001367  Ich nutze mehrere Blei Gel Akkus, aus alten USVs. Sind diese Akkus dafür geeignet? 

Kommentar von ronnyarmin ,

Ein Solarpanel leistet 50 Watt, hat eine Nennspannung von 17,74V und einen Nennstrom von 2,84A.

Die Akkus haben wahrscheinlich 12V. Die kannst du nehmen. Das Solarpanel würde ich über einen Laderegler anschliessen.

Und den Akku dann über den Wechselrichter und eine Spannungsstabilisierung anstatt des Laptop-Netzteils anschliessen.

Klingt kompliziert, ist auch ein hoher Aufwand und nicht wirklich effektiv, könnte aber klappen. Viel Erfolg!

Antwort
von Tangens11, 27

Ich würde eher eine Powerbank mit Solarpanel kaufen! So eine kostet 25€ undliefert 10.000 mAh:

https://www.amazon.de/wasserdichte-Ladeger%C3%A4t-superhelle-Taschenlampe-Schwar...

Kommentar von WindowsXP2012 ,

Ja es werden maximal 10.000 mAh gespeichert. Das heißt es speichert 10 Amperestunden Also kannst du 10 Stunden mit 1 Ampere laden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community