Frage von EisblockTv, 60

Macht diese Arbeitsleben Planung Sinn?

Hey, ich bin bald 17 und so langsam kommt die Vorbereitung auf das Arbeitsleben näher. Ich interessiere mich sehr viel für Autos aber auch sehr viel für Polizei. Daher hatte ich mir überlegt erst eine Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker zumachen und danach zur Polizei (vlt. Drogenfahnder) zugehen. Aber macht diese Planung Sinn? Das mit dem KFZ-Mechatroniker wäre eher so ein Rückgreifplan wenn das mit der Polizei doch nichts werden sollte. Es wäre auch so ne kleine Freizeit Vertreibung. Danke für alle Antworten, Rupert

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TimeosciIlator, 29

Planung, egal bei was, ist immer sinnvoll ! Deine Interessen sind Kraftfahrzeuge und Polizei. Sorge für Input, bis Dir immer mehr klar wird, was Du willst. Sprich auch mit möglichst vielen Leuten darüber. Sei doch froh, dass Du sogar direkt zwei verschiedene Ziele hast. Damit hast Du auch mehrere Perspektiven. Aber genau das ist es anscheinend, was Dich in diese Diskrepanz bringt. Jetzt heißt es eben abzuwägen und alles zu durchdenken. Zeit hast Du doch noch genug um ausreichend vorzuplanen.

Viel Erfolg ! :)

Kommentar von EisblockTv ,

Vielen dank😊 sehr positive antwort. Gefällt mir😊 Danke

Kommentar von TimeosciIlator ,

Hi Hi...es war schon immer meine Stärke einen Text mit wenig Infos und viel Bla Bla zu erzeugen :)) LG "Time"

Expertenantwort
von jloethe, Community-Experte für Auto & KFZ, 49

Es macht durchaus Sinn einen Beruf vor einer Ausbildung bei der Polizei zu machen. bedenke aber das  für die Polizei  Fitness und eine hoche sportliches Können  erfordert. Das eine ist so wichtig wie das andere ...Ich würde mich für beide Berufe  hinsichtlich der Anforderungen und  Voraussetzungen   intressieren und  informieren. Da könnte die eine oder andere  Überraschung auf dich warten..

Mittlere Reife,  gute Fremdsprachenkenntnisse  und sowohl  gute Physikaliusche  als auch Mathematische  Kenntnisse sind da erforderlich .  Daranbleiben und Ständiges Lernen  den das erfordern beide Berufe .,. 

Viel erfolg  und gute Nerven,...  Joachim

Kommentar von EisblockTv ,

Vielen dank,...Rupert😊

Antwort
von Drxlermeister, Business, 60

Bewerb dich jetzt bei beiden und mach das was klappt zuerst :) 

Kommentar von EisblockTv ,

Jo gute Idee, vielen Dank😊

Kommentar von Drxlermeister ,

Kein Problem :D 

Kommentar von vierfarbeimer ,

Du kannst dich mit 17 Jahren nicht bei der Polizei bewerben, bzw. es wäre sinnlos.

Kommentar von Drxlermeister ,

natürlich kann man sich da bewerben er wird ja 18 weil die Ausbildung erst nächstes Jahr im November beginnt ^^

Antwort
von nixawissa, 27

Diesen Weg hab ich gemacht und leider für die Katz! Habe später was ganz anderes gemacht weil der Verdienst zu gering und die Gefahr zu hoch!

Kommentar von EisblockTv ,

aah ok, danke😊😕

Antwort
von lesterb42, 22

Bei der Polizei kannst du dir nach der Ausbildung nicht aussuchen, wo und wie du eingesetzt wirst. Wenn du kein Problem damit hast  Nazi-Demos zu schützen und im Wald nach Kinderleichen zu suchen, bewirb dich.

Antwort
von antonczerwinski, 40

Eine Ausbildung zum KFZ-Mechantroniker als Freizeitvertreib zu beschreiben, zeugt davon, dass Du eigentlich für einen Beruf noch nicht reif bist. Wie wäre es, weiter zur Schule zu gehen?

Kommentar von EisblockTv ,

Mit mir zureden als wäre ich ein unreifer Bengel finde ich etwas unangemessen. Ich meine mit meiner Aussage das ich das Wissen als KFZ-Mechatroniker auch dann gerne in meiner Freizeit benutzen würde. Ich meine damit nicht das ich es nur als Freizeit Vertreib nutzen würde...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community