Frage von borusse1998, 45

macht die Neurologie bluttest?

muss da stationär zur Abklärung meiner Symptome hin. Ich kiffe hin und wieder einen und war am Freitag in Holland und habe mir zwei pure gegeben. Ich bin jeden Tag sehr sehr müde, also so viel zu den Symptomen. Aber nicht vom Gras, denn das mache ich selten und bin dann nur für 2 std müde. Nicht dass die es darauf schieben.

Antwort
von greulinchen, 30

Drogen werden bei uns bei Verdacht getestet. Also Alk, THC, Opiate, Benzos sind dann immer mit dabei (Blut und Urin)

Antwort
von elagtric, 33

Also wenn Du wirklich Hilfe suchst, würde ich das mit dem Kiffen schon erwähnen. Bringt ja auch nix, sich von den Ärzten eventuellen Schlafmangel begründen zu lassen, wenn man exzessiven Konsum von Koffein, Speed etc. verschweigt. Verfälscht doch nur die Diagnose.

Und Ärzte sind keine Strafverfolgungsbehörden. Die dürfen eventuellen Drogenkonsum nicht weitermelden. Das würde vor keinem Gericht durchgehen !

Also sei lieber ehrlich, falls Du wirklich Hilfe suchst. Sonst bescheisst Du Dich nur selbst ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community