Frage von Kristina7797, 87

Macht die Beziehung überhaupt Sinn?

Ich(17) habe seid 3 Monaten ein Freund(18)und ich liebe ihn über alles. Das Problem ist ,dass er jetzt wegziehen will und es eigentlich nicht so weit ist (45 Minuten Autofahrt ) aber ich einfach Angst habe das die Fernbeziehung nicht klappt. Ich denke jeden Abend darüber nach wie das funktionieren soll und bin stark am verzweifeln der Beziehung obwohl ich ihn echt sehr liebe. Er redet sich immer alles schön und sagt das wir uns jedes Wochenende sehen werden aber ich weiss das ich jeden Abend im Bett liegen werde mit dem Gedanken, Was macht er jetzt? Mit wem ist er gerade und ob er jemand neues kennengelernt hat? Ich weiss einfach nicht ob die Beziehung einen Sinn hat obwohl es echt was langjähriges werden kann aber ich einfach nicht weiss ob ich genug Kraft für eine Fernbeziehung habe! Bitte um Hilfe!!

Antwort
von NormalesMaedche, 18

Das ist noch keine Fernbeziehung, es ist nicht mal eine Stunde Fahrt und wenn du ihn so vermisst, kannst du immer noch hinfahren.
Wenn du ihn liebst, solltest du ihm vertrauen und dir keine Gedanken machen, dass er da sofort ne neue am Start hat.
Ich hab sowas auch, aber nur sehr selten und auch nur kurz.
Ich denke auch nicht in die Richtung dass er jemand anderen sucht sondern, dass jemand vorbei kommt, der besser ist als ich.
Also eher so selbstzweifel mäßig, aber ich weiß,dass er mich liebt, also geht das immer schnell rum.

Jedenfalls wären 45 Kilometer Luxus für uns und auch keine Fernbeziehung mehr.

Du musst selber wissen was du machst, eine Woche geht schnell rum, das ist locker machbar.
Und irgendwann gibt es immer die Möglichkeit zusammen zu ziehen oder sowas.

Antwort
von Talia1728, 44

Hey

Du kennst ihn erst drei Monate. Es ist also ganz natürlich das du angst hast bzw. Zweifel an der ganzen Sache hast.

Es liegt auch an deiner Eifersucht. "Es könnte was passieren!! Was macht er jetzt??"

Aber eigentlich ist diese Angst unbegründet. Wenn du ihn wirklich liebst, dann werdet ihr auch das überstehen. Und du solltest ihm vertrauen.

Mein Freund wohnt 800 km von mir entfernt und trotzdem läuft alles seit einem Jahr gut. Nächstes Jahr zieht er sogar in meine Nähe.

Manche Fernbeziehungen klappen nicht. Aber ehrlich gesagt, klappen die meisten Beziehungen schon nicht wenn die Partner gleich nebeneinander wohnen.

~Talia~

Antwort
von ewolfe, 8

Wenn ihr euch liebt ist eine Fernbeziehung kein Problem. Vor allem sind 45km schnell überwunden. 

Heutzutage gibt es schließlich auch noch die Möglichkeit über Handy in Kontakt zu bleiben. 

PS: Ich führe selbst eine Fernbeziehung (600km) und ich telefoniere einfach jeden Abend mit meinem Freund. So bleiben wir in engem Kontakt und können uns erzählen, was wir jeweils den Tag über gemacht haben. Ist zwar nicht dasselbe wie nebeneinander im Bett zu liegen aber es kommt dem doch sehr nahe ;)

Ich hoffe ich konnte dir helfen und ich wünsche eurer (Fern)Beziehung noch ganz viel Erfolg :)

Antwort
von CodeExtreme, 29

Ich hatte über zwei Jahre eine Fernbeziehung nach Amerika, und es lohnt sich definitiv sowas zu machen. Nimm diese schöne Zeit mit so lange sie schön ist, und wenn du irgendwann merkst es funktioniert nicht mehr kannst du dir immer noch Gedanken machen.
Jedoch musst du dir dann nicht vorwerfen dass du es nicht versucht hättest.

Keine Angst vor neuem haben

Antwort
von rondis, 31

Also bei so einer Entfernung würde ich nicht mal von einer Fernbeziehung reden und dein Freund wird sich nicht gleich eine neue Freundin anschaffen wenn er dich wirklich liebt. Wenn du dir trotzdem unsicher bist schreib doch einfach ein bisschen mehr mit ihm grade abends wenn du dir grade da unsicher bist.

Ihr müsst nur mehr planen wann ihr euch treffen wollt und ihr könnt auch bei einem von euch übernachten.

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe, 9

Ganz ehrlich in manch einer Großstadt benötigst Du eine längere Zeitspanne um von sozusagen A nach B zu gelangen und von daher betrachtet würde ich hier nicht gleich von einer Fernbeziehung ausgehen. Letztendlich aber kennt ihr euch auch erst drei Monate lang und von daher steht ihr auch noch am Anfang der Beziehung und vieles kann noch passieren, was mit der genannten Entfernung auch nicht unbedingt in Zusammenhang zu bringen ist. Das eigentliche Problem scheint bei dir zu liegen, Du machst dir schlicht und einfach zu viele und vor allem unnötige Gedanken die dich auch nicht weiter bringen und das ist Gift für deine Beziehung.

Antwort
von 1watermelon4u, 14

Mein freund wohnt 1 1/2 Stunden weg (ich 19, er 20) und es läuft alles toll. Außer das ich ihn halt oft vermisse, aber dafür freu ich mich nur umso mehr wenn ich ihn wiedersehe.
Und wenn jemand von uns mal ohne dem anseren ausgeht, sagn wir uns gegenseitig einfach bescheid. Und ihr könnt ja immer noch miteinander telefonieren und fragen wie der Tag war und was passiert ist.
LG :)

Antwort
von bro5413, 26

45 Minuten Autofahrt nennst du Fernbeziehung? Eure Beziehung wird die gleiche bleiben, bis auf die Tatsache dass du n ticken weiter zu ihm fahren musst. Ich kenn Menschen die hatten eine echte Fernbeziehung und da waren es 700km also rund 7 Stunden Autofahrt. DAS ist eine Fernbeziehung.

Antwort
von BrutalNormal, 15

Wenn du ihn wirklich über alles liebst, macht die Frage keinen Sinn! 45 Minuten Autofahrt sollten nicht mehr wiegen als "alles", zumal der andere Partner wohl vorhat es durchzuziehen und das bisschen Belastung auf sich zu nehmen

Viel Glück

Antwort
von xfallinlove, 3

45min ist nix... Ich will eine treffen die 7h weit weg wohnt aber es Scheint unmöglich :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community