Frage von Dhnjdm123, 114

Macht die Beziehung noch Sinn oder nicht ..?

Hallo, ich stehe zur Zeit wirklich neben der Spur weil es zwischen mir (22) und meiner Ehefrau (21) nicht gut läuft und wir uns nurnoch streiten und diskutieren. Wir haben 2 kleine Kinder einer wird im September 2 und der andere ist gerade mal 4 Monate alt.

Zur Situation:

Mein Problem: Sie ist seid Monaten nurnoch kalt zu mir, zeigt mir weder dass sie mich liebt, hat keine Lust auf Zärtlichkeiten und interessiert sich zur Zeit nurnoch für ihre Freunde per Whatsapp oder ihren besten Freund den sie über 5 Jahre kennt und der sie ja immer versteht. Sie kann teilweise nichtmal auf ich liebe dich antworten, weil sie entweder sagt das ich das gerade nicht verdient hätte (weil sie sauer ist) oder das ich das erwarte und sie unter Druck setze? Ich versuche immer mit ihr ruhig zureden, aber das einzige was von ihr kommt ist, das ich das alles sowieso nicht verstehe, man mit mir nicht reden kann und ich nur diskutieren muss.

Ihr Problem: Sie sieht halt nichts mehr außer die Kinder, ist den ganzen Tag zuhause weil ich arbeiten bin und möchte ihre Freiheiten wie Freunde / feiern haben. Sie sagt durch das arbeiten hab ich meine Baby freie Zeit und erwartet das ich denn beide Kinder nach der Arbeit passe. Sie meint sie ist ein Mensch der unter Leute muss und ich sperr sie ein und sie ich bin der der ihr keine Freiheiten gibt, womit sie nicht unmittelbar unrecht hat, da durch diese Kalte Art, ich Angst und bedenken habe und auch eifersüchti dann bin und mich immer frage was sie macht und ob sie was mit einem anderen Typen macht....

Ich frag mich einfach oh die Beziehung noch Sinn hat - ob ich / sie mich noch liebt ?...

Ich bin echt am verzweifeln ..

Antwort
von TheTrueSherlock, 24

Naja, es geht nicht nur um eine Beziehung.. es geht um eine Ehe und es geht um Kinder - das sollte dir/euch klar sein.

Ich wünsche keinem Kind, dass es mit geschiedenen Eltern aufwachsen muss..

Versuch nochmal mit ihr zu reden.. wo ihr steht, wie sie die Zukunft sieht, dass du die Beziehung schon fast als vorüber ansiehst, aber das mit den Kindern hinkriegen willst.

Auch wenn du arbeiten gehst und abends kaputt bist, darfst du nicht die ganze Kinderarbeit auf sie umwälzen.. Ihr habt so früh geheiratet und so früh schon zwei Kinder (O.o), da müsst ihr euch sehr gut unterstützen, das ganze sehr gut organisieren.

Mache mit ihr einen Plan, wann du für die Kinder da sein willst und sie Freiraum für sich kriegt. Gerade zwei kleine Kinder können echt überfordern. Steht sie nachts immer auf, wenn der Kleine schreit? Eventuell geht das nicht anders, weil du ja arbeiten musst. Dennoch versuche auch am Wochenende tatkräftig mitzuarbeiten. Wenn du jede Nacht geweckt wirst und nicht komplett schlafen kannst, dann geht das auf deine Psyche. Sie ist noch so jung.. Versuche abzuschätzen, ob ihr zwei das auf die Reihe kriegt oder ihr beide bzw. sie überfordert ist. Falls ja, braucht ihr etwas Hilfe. Wie sieht es denn mit euren Familien auf? Können die die Kinder mal nehmen und ihr verbringt einen schönen Tag mal zusammen ohne die Kinder? Wenigstens einmal im Monat sollte so was möglich sein. Ist der 2-Jährige auch immer daheim oder in der Krippe?

Sie muss mit dir darübersprechen, weil das eure Zukunft und die Zukunft der Kinder ist. Das ist wichtig! Da gibts keine Ausreden.. Versuche nicht laut zu werden und wenn sie abblockt, dann sag, dass du ja auch Angst hast wie das sich alles entwickelt. Du willst es aber mit ihr hinkriegen etc.
Ich hoffe, dann lässt sie mit sich reden...

Versuche ihr einen freien Tag zu schenken und biete den von dir aus an. Vielleicht ändert sich ihre Einstellung und sie merkt, wie wichtig dir das alles ist.

LG

Kommentar von Dhnjdm123 ,

Ja ich Versuch nochmal mit ihr zureden. Und ja sie meint das sie alles immer machen muss.. Ich Helfe aber wo ich kann, nach der Arbeit mache ich essen und auch 70% des Haushaltes. Sie macht quasi "nur" Wäsche 

Kommentar von TheTrueSherlock ,

Hm.. das ist schon mal top :)
Aber es ist ja nicht nur die Wäsche bei ihr.. sie muss den Kleinen füttern, anziehen, ausziehen, Windeln wechseln, wenn er schreit, erstmal wieder beruhigen, wieder ins Bett bringen.. mit dem 2-Jährigen (hat er die Sauberkeitserziehung schon abgeschlossen?), spielen -> hört sich einfach an, aber das kann ganz schön anstrengend sein. Man sitzt ja nicht nur rum und bewegt paar Autos, man sollte ja mit dem Kind auch reden und eine Geschichte erzählen.. "Ja wo fahren wir denn jetzt hin?" blabla Fragen stellen, so dass die Kinder lernen zu sprechen. Ich habe mal ein halbes Jahr Praktikum in einer Kinderkrippe gemacht, das ging nur halbtags, aber danach war ich schon fix und fertig. Du musst die ganze Zeit darauf achten, was die Kinder machen, dass sie sich nicht verletzten, dass sie nicht miteinander streiten, dass sie gescheit essen und nicht das Essen durch die Wohnung/auf den Boden schmeißen etc.

Erziehung ist ganz schön anstrengend, weil man reflektiert handeln sollte, ein gutes Vorbild sein sollte und weil man die ganze Zeit konzentriert bei der Sache sein muss.

Wer von euch geht einkaufen, bringt den Müll runter? Bügelt sie auch noch die komplette Wäsche?

Das sind nur ein paar Sachen, die man machen muss. Mutter zu sein ist ein full-time-Job! Auch wenn du schon Dinge übernimmst (Das ist auch sehr gut!), ist ihr vielleicht der "Rest" doch noch zu viel.. Eventuell ist sie auch häufiger müde oder geht früh schlafen, daran erkennst du das unter anderem auch. Gerade wenn man schon gestresst ist, sind solche Dinge noch schlimmer.
Versuch es einzurichten, dass du ihr einen freien Tag schenken kannst - auch wenn es für dich anstrengend ist.
Lieber einen freien Tag opfern und den Kindern widmen, als eine kaputte Beziehung zu haben und die Kinder nur von einem Elternteil aufziehen lassen..

Kommentar von Dhnjdm123 ,

Wir haben eine DHH. Müll bringe ich meistens raus und die Tonnen uW stelle ich auch raus.

Einkaufen tun wir meistens gemeinsam und wenn jemand alleine dann ich.

Sie ist aber auch die Jenige die sonst alles regelt was so ansteht. Post / da und hier telefonieren usw ... 

Kommentar von TheTrueSherlock ,

Mhm okay, man kann echt nicht über dich meckern.. Du machst echt viel, dafür dass du zusätzlich noch arbeiten gehst.
Wiederhole allerdings nur ungern den Satz, dass ihr das wahrscheinlich zu wenig ist und sie überfordert ist.
Ein Gespräch muss auf alle Fälle stattfinden.. was mir gerade noch kommt: Eventuell kannst du mit ihren Eltern oder so reden? Eine Person, die euch beide kennt und die besser auf deine Frau einreden kann.

Antwort
von Akainuu, 38

Das Problem bei euch ist einfach, dass ihr sehr jung seid. 

Ihr seid erst 20+ und bereits verheiratet und habt Kinder. Versteh mich nicht falsch, aber ich denke, dass das Ausmaß an Verantwortung euch überfordert. Womöglich bist du reif genug, sie aber offenbar nicht. 

Entgegengesetzt könnte man sie nun fragen, warum sie denn nicht auch Teilzeit arbeiten geht. Ihre Vorwürfe sind unbegründet, du gehst arbeiten und verdienst halt das Geld, was sollst du denn noch tun? Selbstverständlich musst du dich auch den Kindern widmen, aber du bist auch nur ein Mensch. Wenn die Kinder alt genug sind, dann würde ich ihr vorschlagen, dass sie einfach arbeiten geht, dann hat sie doch ihre "babyfreie Zeit".

Zu viel Kälte in einer Beziehung ist der größte Beziehungskiller, denn es gibt immer eine Person, die sich zwar bemüht, aber diese Bemühungen sind auch nicht grenzenlos, deshalb kann ich dich dahingehend verstehen. Ich würde ihr ganz klar sagen, dass diese kalte Art dich bedrückt. Vor allem bei einer Frau müsste man doch damit rechnen, dass sie liebevoller ist und ihre Gefühle offener zeigen kann. Mich als Mann würde das richtig stören. 

Ob sie dich liebt, kann ich nicht sagen, aber ich habe das Gefühl, dass ihr etwas mehr Abstand braucht, um überhaupt Klarheit zu gewinnen. Vor allem sie scheint sich da nicht wirklich sicher zu sein. Schon über eine Paar-Therapie nachgedacht?

Ich meine, ganz ehrlich: Wenn die Kinder nicht wären, hätte ich persönlich längst die Tür gezeigt, Frauen gibt es sowieso wie Sand am Meer (genau wie Männer), aber inzwischen habt ihr eine gewisse Verantwortung...Ich rate dir zu einer Therapie. 

Kommentar von Dhnjdm123 ,

Sie sagt ich habe selber schuld das es so ist und das sie nurnoch genervt von mir ist und ich kann überhaupt nicht mit ihr reden. Sie sag mir nur - Pech! 

Es stört mich auch das sie aufeinmal jeden Tag Kontakt mit ihrem besten Freund hat nur bei Whatsapp hängt und mit ihm schreibt und scheisst auf das was ich fühle 

Kommentar von Akainuu ,
Sie sagt ich habe selber schuld das es so ist und das sie nurnoch genervt von mir ist und ich kann überhaupt nicht mit ihr reden. Sie sag mir nur - Pech! 

Und inwiefern begründet sich diese Schuld, die du haben sollst? Schau mal, ich verstehe dich dahingehend, dass du zurückhaltend bist. Wenn man einen Menschen wirklich mag, lässt man einige Dinge auf sich sitzen, um sie nicht zu verletzen, aber solange du das fortführst, bist du auch weiterhin der Schuldige.

In einer Beziehung gib es keinen Schuldigen, sondern immer zwei. Diese Schuldzuweisungen sind lächerlich und unreif.

Ich würde ihr an dieser Stelle einfach mal etwas Gegenwind geben. "Pech" rettet keine Beziehung, sie sollte sich bewusst werden, was sie von eurer Beziehung überhaupt noch erwartet.

Ich meine, ich bin echt kein Experte - haha, wenn ich mir so meine Beziehungen anschaue ^^ - und gerade deshalb weiß ich, dass ihr Klarheit braucht. Ihr aber wie ein treuer Hund nachzurennen, gibt ihr nur noch mehr Bestätigung. Frauen sind halt eine eigene Materie.

Es stört mich auch das sie aufeinmal jeden Tag Kontakt mit ihrem besten Freund hat nur bei Whatsapp hängt und mit ihm schreibt und scheisst auf das was ich fühle 

Na ja, was erwartest du von einer Frau, die ihren Freund über dem eigenen Ehemann stellt ^^ Ich kenne beide Seiten nicht, aber klingt alles sehr schwierig. Eheberatung, was anderes wird glaube ich nicht klappen. 

Kommentar von Dhnjdm123 ,

Ja .. Aber mittlerweile frage ich mich halt auch ob ich das alles nicht nur mache um nicht alleine zusein. Ich möchte mich auch nichtmehr so behandeln lassen und möchte auch mal wieder liebe und Geborgenheit spüren. Ich glaube das kann sie aber nicht sie ist leider sehr stur und nachtragend und das sagen auch ihre Eltern. Sie wird immer sehr schnell beleidigend und ausfallend. 

Kommentar von Akainuu ,

Solche Frauen sind schwierig.

Klar möchtest du nicht "alleine sein", du hast sie schließlich nicht aus Spaß geheiratet und zwei Kinder gezeugt...

Letztendlich müsst ihr beide kämpfen. Ansonsten wird das nichts.

Kommentar von Dhnjdm123 ,

Ich war die letzten zwei Tage nach der Arbeit einfach mal abgehauen weil ich nichtmehr konnte und sie sagt das ich sie und die Kinder im Stich gelassen habe und sie so enttäuscht ist und sie alles alleine machen musste und sie ja nirgendwo hin konnte... 

Ich habe eingesehen das es nicht toll war und das ich eine Lösung finden will aber sie sieht es nicht ein sie meint sie ist unschuldig und das ich an der ganzen Situation selber schuld bin. 

Ich bin der Jenige der immer angekommen ist und sich vertragen wollte .. Noch nie war es bei ihr so, außer am Anfang wo es noch keine Kinder gab da war sie wirklich wundervoll zu mir .. Das vermisse ich und will es wieder haben :/

Antwort
von Spuky7, 50

Schlag ihr vor, in eine Mutter-Kind-Gruppe zu gehen. Da hat sie Kontakt zu anderen Müttern mit Babies. Babymassage, Babyschwimmen, Kinderturnen usw. Oder ein Müttercafe.

Antwort
von mohrmatthias, 34

schon für eure kinder solltet ihr nicht so schnell die flinte ins korn werfen.so lang ist es noch nicht her da habt ihr euch alles mögliche versprochen.wo sind die diese vorsätze hin ?

Antwort
von cuubed, 63

Naja... Eigentlich ist es ja deine Entscheidung .. Aber ich würde sie lieber mal darauf ansprechen.

Antwort
von MarcoAH, 14

Das hört sich ganz so an, dass, hoffe, du nimmst mir das nicht übel, sie sich in einen anderen Mann verguckt hat.

Ich würde versuchen, mit ihr darüber zu reden. Wenn ich mit meiner Theorie recht habe, wird sie dir ausweichen, gibt womöglich dir die Schuld. Auch schlägt sie die Paartherapie aus. Sie wird nicht direkt den Punkt ansprechen, dass es einen anderen Mann gibt. Macht diese Beziehung dann noch einen Sinn? Wenn nein, die Kinder sind die leidtragenden.

Wenn ich mit meiner Theorie nicht recht habe, wirst du sie vielleicht erreichen. Du kannst ihr sagen, was du an dir ändern kannst. Sie wird die Paartherapie annehmen.

Letztenendes wirst du im Gespräch merken, woran du bist. Ist ein Gespräch zwischen zwei Erwachsenen Menschen möglich oder nicht und sie sucht die Schuld bei dir.

Kommentar von Dhnjdm123 ,

Sie hat Defintiv niemand anderen, das weiß ich. Treu ist sie und der einzige andere Mann mit dem sie Kontakt hat ist ihr bester Freund den sie sehr lange kennt und mir klipp und klar gesagt hat er ist mein bester Freund nicht mehr und nicht weniger ...

Kommentar von MarcoAH ,

Bist du dir da ganz sicher?

Ich würde das Gespräch mit deiner Frau suchen.

Antwort
von FuehledasMeer, 39

Eine Ehebratung/Paartherapie würde ich euch raten. Es scheint als wäre es mit dem Heiraten und Kindern einfach zu früh gewesen. 

Antwort
von farnickl, 20

Wenn du keine Lust mehr auf die Beziehung hast, denk immer an die Kosten für die Scheidung und die Alimente.

Kommentar von MarcoAH ,

Es geht hier, wie ich es herausgelesen habe, nicht um Lust oder nicht Lust, sondern um Glücklich sein, Liebe/ nicht Glücklich sein, nicht Liebe. Es bringt doch nichts, so weiterzumachen. Die Kinder tun mir sehr leid.

Antwort
von linksgewinde, 28

Es hilft dir jetzt nicht weiter, aber so geht es wohl hunderttausenden in Deutschland. Vor meinem Monitor sitzt auch so ein Opfer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community