Frage von Gemueseman, 58

Macht der Computer unsere Gesellschaft kaputt?

Macht der Computer unsere Gesellschaft kaputt?

Mal ehrlich, der Computer/das Internet wird heutzutage so unbesorgt an die Gesellschaft/Kinder/Jugendliche herangebracht, dass es fast gruselig erscheint, dass die Menschen/die Gesellschaft im Allgemeinen, einfach keine Distanz mehr zu diesem Medium hat?!

Leute glauben alles was sie im Internet lesen, seien es krude Verschwörungstheorien (Chemtrails) oder sonst irgendwelches Zeug.

Der Umgang und die Ausdrucksweise auf sozialen Netzwerken wie YouTube oder Facebook ist erschreckend: So würde/dürfte man auch im realen Leben nicht reden. Tja, die (vermeintliche) Anonymität des Netzes.

Und ansonsten: Auch in der Schule ist man gezwungen, dass man sich mit Computern auskennt. Und, falls man sich nicht auskennt, dann wird man komisch angeguckt. Es fängt schon früh leicht an, aber schon etwas später braucht man den Computer. Und ganz ehrlich: Die heutigen Schulaufgaben wären nicht möglich ohne Internet. Ansonsten müsste die heutige Jugend 24/7 in Lexika gucken.

Und, jeder Erwachsener erwatet doch, dass man so cool, hipp und jugendlich immer "online" und "up to date" ist.

Und eine Sache die auch noch sehr unterschätzt ist: Die Suchtgefahr von Computern, Internet und Onlinespielen.

Ich meine klar, das Internet bietet viele Vorteile, aber die geheimnisvolle Urlaubsliebe bleibt in der heutigen Gesellschaft keine geheimnisvolle Urlaubsliebe mehr, weil man von ihr auf Facebook geaddet wird?!

(Der Text war jetzt so 'n bisschen durcheinander und komisch, aber ich bin auch grade in so einem komischen Zustand, also seht bitte darüber hinweg. ;) )

LG Gemueseman

Antwort
von WillyWanker, 26

Die Maschine ist ebenso ungefährlich wie die Waffe. Erst in den Händen des Menschen entfaltet sie Wirkung. Du kannst die Waffe zum jagen benutzen, oder sie an die wand hängen, oder zum Sportschießen oder du gibst sie weg - viele Möglichkeiten. Ja oder du tötest alle Ungläubigen. Ebenso kannst du mit Hilfe des Computers, und wir dürfen hierbei nicht vergessen, was ein Computer ist und wo überall Computertechnik drin steckt: PC, Tablet, Notebook, Smartphone, Smart TV, Router, digitales Radio, digitale Eieruhr, Navi, Infotainmentsystem im Auto, etc. dein Leben erleichtern (Email ist schneller als Briefpost), oder aber dich komplett davon abhängig machen und im breiten Strom der unwissenden jedem Hype nachrennen, dir immer die dämlichsten Viren einzufangen oder im schlimmsten Fall in der digitalen Realität zu versinken und deine Überlebensfähigkeit in der regulären Realität zu senken. Dafür hast du dann aber alle Bosse besiegt und hast 5 goldene Kampfsträuße ^^ Man muss den verantwortungsvollen Umgang mit dem Überangebot an Informationen lernen. Anders wird der eine Teil der Gesellschaft wohl in den unendlichen Weiten des Internets versinken, während der andere, weitaus größere Teil damit beschäftigt ist, eben diesen Teil durchzufüttern.

Antwort
von Juyas, 31

Sagen wir so, ohne das wärst du wohl kaum in der Lage hier diese Frage zu stellen, und lass mich dir einen Tipp geben, es ist egal welche meinung du dazu hast, diese Technik wird sowieso nicht abgeschafft, da sie unser Leben bestimmt (außer einige wenige die sich davon fernhalten)

Antwort
von gottesanbeterin, 16

Computer selbst sind neutral; man kann mit ihnen etwas Gscheites oder etwas Blödes anstellen. Die Gescheiten machen kluge Sachen, die doofen machen Blödes; wie mit anderen Dingen halt auch.

Das Gute an dem Internet ist, dass sich alles rasch und weit verbreiten lässt; das Positive und eben auch das Negative. Jedem ist selbst überlassen, was er womit und mit sich selbst anfängt.

Antwort
von ceevee, 41

Mit welchem Gerät hast du eigentlich die Frage hier reingestellt? Doch nicht etwa mit einem bösen Smartphone oder Computer?

Die Vorteile des Internets blendest du anscheinend komplett aus. Und da gibt's so einige. Das geht bei neuen Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme und beim Einkaufen los und endet dann dabei, dass ein Haufen Leute ohne Internet arbeitslos wären.

Kommentar von Gemueseman ,

Ach Leute, ich hab mit keinem Atemzug erwähnt, dass Internet und Smartphones satansgeschmiedet sind. xD Ich wollte lediglich eine zum Denken anstoßende, interessante Frage stellen. :D

Kommentar von ceevee ,

Naja, was wäre dein Lösungsvorschlag? Internet verbieten geht nicht mehr. Ansetzen müsste man bei den Leuten, die die Rechner benutzen. Ich wäre auch dafür, dass man in den Schulen mehr über die Gefahren der PC-Nutzung aufklärt. 

Dass es Schulaufgaben ohne Internet nicht lösbar wären, da gehe ich nicht so ganz mit. Zum einen müssen sich die Schulen daran anpassen, dass es heutzutage auch Wikipedia und Co. gibt, zum anderen denke ich nicht, dass man z.B. im Matheunterricht heute groß was anderes lernt als vor 20 Jahren.

Kommentar von Juyas ,

auch gut so, die meisten Fragen hier sind identisch oder banal

Antwort
von naughty99, 42

Vor hundert Jahren hat man auch noch vor der Gefahr der Eisenbahn gewarnt, 30km/h würden das Atmen unmöglich machen und die Insassen würden wahnsinnig werden.

Kommentar von Juyas ,

😁

Antwort
von Eliiminatix, 53

Ganz Simple antwort: Gibt schlimmeres.

Nicht immer so viele Gedanken über Gesellschaft und so weiter es gibt viel wichtigere Probleme über die gekrübelt werden muss existieren.

Der Computer existiert schon ziemlich lange und es nicht so als ob er Tausende Tode im Jahr verursacht.

Antwort
von GoldenerDrache, 46

Ich finde nicht, mir wurde mal gesagt (Jetzt nur als Beispiel: Es gibt heutzutage kaum noch Jobs, für die man keinen PC benötigt).

Ich finde der Computer war eine der besten Ideen aller Zeiten.

LG

Kommentar von Juyas ,

naja, dann musst du die Erfindung des Stroms ja noch genialer finden ;) der war nämlich vorher da

Kommentar von GoldenerDrache ,

Ich glaube der strom ist endteckt worden.

Kommentar von Juyas ,

ja, nicht ganz, Strom wie wir ihn heute kennen und nutzen ist unnatürlich, die elektronenströme selbst natürlich nicht

Kommentar von GoldenerDrache ,

Auch wieder wahr. :)

Antwort
von Roderic, 27

Das haben Anfang des 20. Jahrhundert die Droschkenbetreiber vom Automobil auch behauptet.

Und im Mittelalter die Kleriker vom Buchdruck.

Und in der Antike die Eliten von der Einführung der Ziffer Null.

Und...

Und...

Und...

;-)

Kommentar von Juyas ,

und heute die Gentechnik, die wir wissen, ja auch negative Folgen hat :D diese Liste enthält kein gutes Argument, zudem sind Computer noch nicht solange existent, als das wir sagen könnten, dass diese gut oder schlecht seien (in irgendeiner Hinsicht)

Antwort
von SpezialAntwort, 58

Wichtig ist aus meiner Sicht, dass man den Kontakt zur Realität behält. Allerdings hat es schon einen großen Reiz, Informationen schnell verfügbar zu haben. Der Grad zwischen Sucht und Isolation und schnellem Informationsmedium ist klein.

Antwort
von T1Mde, 36

Kannst du dir keine eigene Meinung bilden?

Kommentar von Gemueseman ,

Ich glaube gutefrage.net ist doch nicht das richtige Portal für mich... Mal ganz ehrlich, ich dachte hier geht es um Rat, Meinungs- und Wissensaustausch? Naja, vielleicht stelle ich auch einfach nicht die richtigen Fragen für diese Website. :D

Kommentar von T1Mde ,

Genauso ist es. Hier sucht man Rat, wenn man ein Problem hat oder Hilfe braucht. Nicht um Meinungen auszutauschen.

Kommentar von Gemueseman ,

Positive Energie. Ich bin ja echt nirgendwo erwünscht. :O :D p.s. außerdem bin ich neu und im Prinzip ist es keine Meinung sondern eine phiosophische Frage. Da steht nämlich ein Fragezeichen dahinter. :P

Kommentar von Juyas ,

wieso muss es eine philosophische Frage sein? nur weil da ein ? hinter steht? (und doch ist es eine ;) )

Kommentar von Gemueseman ,

Stimmt, du hast Recht, es handelt sich um eine Frage. :P

Kommentar von Juyas ,

philosophisch wird die Frage erst, wenn man anfängt sich philosophischer Methoden zu bedienen oder über die Frage intensiv nachdenkt (einfach formuliert)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community