Macht das "Nein heißt Nein" - Gesetz überhaupt Sinn?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 4 Abstimmungen

Ich halte nichts von dem Gesetz, weil... 75%
Ich finde das Gesetz sinnvoll, weil... 25%
Ich kann beide Seiten verstehen, weil... 0%

4 Antworten

Ich halte nichts von dem Gesetz, weil...

Dieses Gesetz läßt sich perfekt mißbrauchen, um einvernehmlichen Sex im Nachhinein als Vergewaltigung umzudeuten.

Denn man kann immer behaupten, "Nein" gesagt zu haben oder "erkennbar" abgelehnt zu haben.

Also bitte vor jedem Geschlechtsverkehr am besten eine schriftliche Einwilligung einholen und notariell beglaubigen lassen.

Aber davor bloß keinen Alkohol trinken, sonst ist die Einwilligungsfähigkeit nicht gegeben!

Und beim Sex immer eine Kamera zwecks Beweissicherung mitlaufen lassen!

Genau so idiotisch ist folgende (natürlich rein hypothetische) Situation:

Junggesellinnen-Abschiedsfeier. Stripper kommt. Eine der Damen hat etwas zu viel Prosecco und klatscht dem Stripper auf den Popo.

Rechtlich dank neuer Gesetzgebung: Sexuelle Tätlichkeit aus einer Gruppe heraus = Freiheitsstrafe bis zu 2 Jahren für ALLE beteiligten Damen!

Toll, nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
23.08.2016, 08:42

Das ist Polemik, clemens.

Nein, überhaupt nicht toll.

1
Kommentar von zahlenguide
24.08.2016, 03:16

ich habe dir die Hilfreichste Antwort gegeben, weil als einziges Gegenargument Begriffe wie Benachteiligung und das Gesetz als Symbol genannt wird. earnest hat aber wahrscheinlich noch nicht gemerkt, dass dieses Prinzip eben AUCH von Männern angewendet werden kann - "ich habe Nein gesagt. Sie hat es nicht akzeptiert = Vergewaltigung" - "Aber du hast doch nie Nein gesagt" oder "Ich habe dein Nein falsch interpretiert" - trotzdem Vergewaltigung

Übrigens: wenn man ein wirklich ganz ganz tolles Symbol möchte: könnte man entweder mehr Therapien für Sexualstraftäter anbieten oder/ und Opfer von Vergewaltigungen staatlich für eine zeit lang finanziell unterstützen, damit diese nicht noch berufliche Nachteile mitnehmen und in der Zeit der Unterstützung durch den Staat Kosten wie Psychologen, Miete etc. zahlen können. So kann sich das Opfer wenigstens ein bisschen erholen.

0
Ich halte nichts von dem Gesetz, weil...

...es zu eng gefasst ist und es zu noch mehr Bearbeitungsaufwand an Gerichten führen wird. 

Dank dieses Gesetzes, muss nun jede "Kleinigkeit" auf Antrag verfolgt werden.

Ich habe vollstes Verständnis gegenüber Vergewaltigungsopfern und ich verabscheue jeden Mann, der einer Frau so etwas antut. Dennoch finde ich die Regelungen zu eng eingrenzend und nicht bis zum Schluss durchdacht.

Beispielsweise kann man einen One-Night-Stand nun nur noch in vollkommen nüchternem Zustand halbwegs unbeschwert genießen. Denn angetrunken, kann einer der Beiden nach dem eigentlich einvernehmlichen Sex zur Polizei rennen und den anderen anzeigen, da das Urteilsbewusstsein des Sexpartners eingetrübt war und der andere dies ausgenutzt haben könnte.

Ich finde es auch nahezu beschämend, dass Frau Lohfink quasi als Leitfigur zu dieser Debatte gemacht wurde, obwohl es offensichtlich war, dass ihr angestrebtes Verfahren gegen die beiden Männer mit den angesprochenen Themen herzlich wenig zu tun hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
23.08.2016, 09:28

Das Beschämende liegt aber nicht an einem Gesetz, sondern am Verhalten bestimmter Medien.

0
Ich halte nichts von dem Gesetz, weil...

das Gesetz auf massivster Lobbyarbeit beruht.

Außerdem senden Menschen Signale aus, (Politiker hätten mal "Körpersprache" googeln sollen) die mit dem Gesagten nicht übereinstimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich finde das Gesetz sinnvoll, weil...

Das Gesetz hat auch symbolischen Charakter, und deswegen begrüße ich es.

Deine Sorgen halte ich für weitgehend unbegründet. In einem Gerichtsprozess wird sich, wie im Fall Lohfink, herausstellen, wenn es keinerlei Beweise für eine Vergewaltigung gibt. 

Das Ganze kostet Frau Lohfink 20.000 Euro.

Das Urteil wird sich schnell herumsprechen. Daher: Ich halte Deine Sorgen für weitgehend unbegründet.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung