Machen sich "Killer-Clowns" überhaupt strafbar?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Naja Strafbar machen sie sich auf jeden Fall. Wenn jemand mit einem Baseballschläger oder einer Kettensäge auf jemanden gezielt zu läuft ist das eine versuchte gefährliche Körperverletzung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MasterJohanna
26.10.2016, 17:31

Das ist einfach völlig falsch.

1. Hat RLXNBCC ausdrücklich vorgegeben, dass ein Baseballschläger oder eine Kettensäge nicht existiert in seinem Fall.

2. Liegt keine versuchte gefährliche Körperverletzung vor, wenn es nur das Ziel des Clowns ist die Person zu erschrecken, der Erfolg ist gerade nicht beabsichtigt.

Du kannst aber ja mal einen Versuch prüfen und mich vom Gegenteil überzeugen. Viel Spaß.

0

Das Erschrecken an sich ist nicht strafbar. Kommt es aber durch das Erschrecken zu Schäden, haftet der Clown (auch strafrechtlich). 

Echte Notwehr wäre nicht möglich. Sollte aber der Erschreckte von einem Angriff ausgehen und sich gegen den mutmaßlichen Angriff wehren, könnte er sich über die §§ 16 und 17 StGB auf den Erlaubnistatbestandsirrtum berufen.

Ich denke, dass sich diese "Clowns" in ziemliche Gefahr begeben. Auch wenn es objektiv zu keiner Straftat kommt, der Angegriffene hätte es leicht, eine Verteidigung zu begründen. Sollte der Clown also einen auf die Nase bekommen, seine Chance auf Schadenersatz oder ein Strafverfahren gegen den Schläger sind gering. 

Ich bin sicher, dass jetzt schon einige Menschen durch die Gegend laufen mit dem festen Willen, dem ersten Clown, der sie erschreckt, die Nase platt zu hauen - um sich dann auf Notwehr zu berufen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von catweasel66
26.10.2016, 18:04

Ich bin sicher, dass jetzt schon einige Menschen durch die Gegend laufen
mit dem festen Willen, dem ersten Clown, der sie erschreckt, die Nase
platt zu hauen - um sich dann auf Notwehr zu berufen. 

das siehst du vollkommen richtig...ich warte auf meinen ersten clown.

1

Wenn die einfach verkleidet da stehen dann nicht aber wenn sie einen angehen und der dann beim weg rennen hin fehlt und sich verletzt dann ja. Oder er dich mit einer Waffe bedroht dann macht er sich auch strafbar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jungs alles easy... Bei uns im Dorf meinten so ein paar 14 Jährige sich zu verkleiden und uns als wir mit dem Auto an der Bushalte waren zu erschrecken. Kumpel ist mit nem Baseballschläger hinterher und hat denen dann mal bisschen Angst gemacht ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bloße rum stehen ist nicht strafbar und selbst das Erschrecken selber nicht.

Aber...

Kommt es in Folge des Erschreckens zum Beispiel zu einem Unfall oder einem körperlichen Schaden (der Erschreckte erleidet einen Infarkt oder stürzt vom Rad und bricht sich etwas) dann ist der Erschreckende natürlich Schadenersatzpflichtig.

Greift man übrigens als Gegenwehr zur Waffe und sticht den Clown nieder oder verletzt ihn anderweitig, ist das eine klare Körperverletzung und man selber ist dem Clown gegenüber Schadenersatzpflichtig. Auf Notwehr kann man sich hier nicht berufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liest man jetzt überall in den Zeitungen, wie man sich verhalten soll und ob sich ein solcher Dummkopf strafbar macht, wenn er einfach so rumsteht. Nein, macht er nicht. Er hat ja noch nichts getan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dem einen hats doch schon fast das leben gekostet , "dieser spaß " ging voll nach hinten los ,als er bei der aktion fast abgestochen wurde.

von mir häts ein paar deftige maulschellen gegeben, dem wäre die lust auf clown auch vergangen, dem hätte ich clown gegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heidemarie510
26.10.2016, 15:29

Aha, Du willst so einem Typen mit Kettensäge oder Axt im Anschlag ein paar kräftige Maulschellen geben und ihn in die Flucht jagen...ha..ha!

0
Kommentar von NSchuder
26.10.2016, 15:30

Und Du hättest dann jetzt eine Strafanzeige wegen Körperverletzung und eine Zivilklage auf Schadenersatz an der Backe...

Super gemacht ;-) Deine Vorgehensweise kann man also nur wärmstens empfehlen...

2

Leider nein, aber ich finde es sollte eineb bestrafung für die geben, weil das kein spass mehr ist und das einfach unerzogende leute sind. Handgreiflich müssen sie werden damit man es zur anzeige bringen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein Antragsdelikt (Erregung öffentlichen Ärgernisses)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung