Machen sich alle Omas solche Sorgen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich bin davon überzeugt, daß eine werdende Mama, in dem Alter, sicherlich auch über evtl. Risiken nachdenken wird.

Verunsichere sie nicht durch unbedachte Bemerkungen, sie steht ja unter ärztlicher Kontrolle und in der heutigen Zeit wissen auch Schwangere genau, worauf sie zu achten haben..jedenfalls die Mehrheit,

Warte darauf, daß du Mutter und Kind als Oma beglückwünschen kannst und mach dir nicht auch noch unnötige Sorgen...und vergiß mal für die Zeit das Internet!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also dass du dir Sorgen machst, das ist wohl normal. Und mit 35 Jahren sollte die werdende Mutter doch alle Vorsorgeuntersuchungen vornehmen lassen. Diese Sache mit dem Downsyndrom....läßt man es machen, dann muss man sich auch entscheiden: will ich ein krankes Kind oder nicht? Das ist nicht leicht für jeden. Und manche Eltern sagen sich, es ist egal,, wir heißen unser Kind willkommen, egal wie es kommt. Ich denke, dass man als Oma schon mal freundlich einen lieben Rat geben kann. Warum auch nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein!!! Es genügt, wenn Du Dich verrückt machst mit dem Gelumpe! Sie ist doch ganz sicher unter entspr, ärztlicher Kontrolle! Überlass es bitte dem Arzt und spiel nicht selber Doktor! Und glaub´mir,die werdenden Eltern machen sich schon genug Gedanken!

Also lass´sie die Schwangerschaft in Vorfreude genießen und erinnere Dich mal daran, ob da nicht auch so eine Verrückte in Deiner Nähe war, die Dich damals mit ihrer Besorgnis schalu gamacht hat!???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ihr ja den Vorschlag machen, aber drängen solltest Du nicht, das könnte nur Dein Sohn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung