Machen Kohlenhydrate wirklich dick?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Stimmt so nicht.

Ja, natürlich ab einer gewissen Menge machen sie dick, aber diese Menge ist absurd. Da würde dir auf lange Frist schlecht werden bevor du genug davon runterkriegst.

Kohlenhydrate erhöhen deinen Blutzucker. Dadurch wird erhöht Insulin ausgeschüttet und das blockiert die Lipolyse bei deinen Adipozyten.

Somit wirst du nicht zwingend dicker (es sei denn du isst zuviel), aber du baust auch kein Fett ab. Oder nur sehr wenig, denn "ein klein wenig geht immer".

Sehr viel schneller nimmt man durch Fette zu, da diese mit beinahe konstanter Rate (relativ zum Körpergewicht) oxidiert werden, während sich die Oxidierung von Kohlenhydraten mit steigender Konzentration beschleunigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein gar nicht, die braucht man. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dick wird man, wenn man von allem zuviel zu sich nimmt. Zuviele Kohlehydrate, zuviel Fett und damit verbunden zu viele Kalorien.

Eins allein ist nie komplett für die Gewichtszunahme verantwortlich.

Wenn man Abnehmen will muß man seine Ernährung umstellen. Eine fettarme Ernährung viel Obst und Gemüse, läßt dir gar keine Chance allzuviel Kohlehydrate aufzunehmen.

Klar in Brot, Nudeln und Kartoffeln sind Kohlehydrate drin, aber wieviel mag man davon so ganz ohne Beilage schon essen ?

Wenn man satt ist, ist man satt !

;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung