Frage von robi187, 114

Machen feiglinge Selbstmord?

im Terro machen viele selbstmord, sind das feiglinge sich zu stellen was sie getan haben? was sagen die religionen zu selbstmord?

Antwort
von TirolerBerg, 73

Feiglinge ja und nein, das ist ganz unterschiedlich. Ich denke persönlich, nicht wenige der Amokläufer macht Selbstmord auch aus Angst vor den Konsequenzen. Oftmals ist die Verzweiflung dieser Menschen so groß, dass sie von Beginn an schon beschließen den Terrorakt mit dem Freitod zu beenden. Das wiederum würde bedeuten, es sind keine Feiglinge, sondern eher kranke Menschen, denen man nicht helfen konnte (oder sich nicht helfen ließen).

Kommentar von robi187 ,

auch wenn man krank ist kann man für seine taten einstehen?

es gibt für mich keine erklärung für einen terroakt? vorallem wenn man eigenlich mehr oder weniger ein gastrecht genossen hat?

Kommentar von TirolerBerg ,

Für seine Taten muss man natürlich einstehen. Tot oder lebendig. Das macht überhaut keinen Unterschied!

Antwort
von nnblm1, 54

Ich denke manmuss hier unterscheiden: Suizidraten als Ausweg nach zb einer Amoktat oder Mitnahmesuizide wie fast täglich in Nahost - hier geht es meines Erachtens nicht um die Flucht vor Konsequenzen, sondern um Märtyrertum. Die glauben in ihrem religiösen Wahn, dass diese Tat sie ins Paradies bringt.

Kommentar von nnblm1 ,

*Suizid ohne raten

Kommentar von robi187 ,

für viele sind es beide feiglinge?

keine stehen zu ihrer taten?

und heldentum oder märtyretum sind doch auch nur feiglinge?

wo ist da verantwortung für das was man macht? wie kleinkinder die alles machen was in ihr kindliches weltbild passt?

ja sicher es ist sehr wer gegen den strom schimmen zu wollen?

deshalb ist ein freie presse so wichtig?

Kommentar von nnblm1 ,

Ich denke, es kommt eben auf die Definition von Feigling an. 

Wenn ein Selbstmordattentäter in deinen Augen feige ist, weil er sich keinem weltlichen Gericht stellt, heißt das ja noch lange nicht, dass er in den Augen anderer auch feige ist - in seinen eigenen Augen und den Augen seiner Terrororganisation vollbringt er eine Heldentat, in den Augen eines gläubigen Christen bspw. kommt er sehr wohl vor ein Gericht, allerdings eben vor ein göttliches. 

Wie sehr so jemand zu seinen Taten steht, ist also wohl Ansichtssache.

Kommentar von robi187 ,

wieviel helden gabe es schon auf dieser erde die heute keine helden mehr sind? alles ist vergänglich? ob das fegefeuer auch vergänglich ist?

Kommentar von nnblm1 ,

Ans Fegefeuer glaube ich nicht. 

Heldentum wird wohl immer nur unter Gleichgesinnten erreichbar sein. 

Antwort
von UplinkServer, 18

Mord jeglicher Art ist vielen Religionen und Glaube verboten. Da es nur 4 Heiligen Bücher gibt ist es eigendlich nur in 4 Religionen vom Schöpfer verboten worden. Warum das so ist hat sicherlich einen Grund. Selbstmord ist eine Psyschiche Fehlverhalten und wird im Fachbegriff Suizide genannt.

Kommentar von robi187 ,

es gibt eine menschliches problem wenn es zu eng wird lauft man davon? eine klare entscheidung? = freige? und wenn man dann noch andere mit in den tot reißt ist das mehr als feige?

wie soll da ein gott in jubel geraten?  aus menschlicher sicht unvorstellbar?

aber gott ist göttlich und nicht menschlich? und damit weis keiner was?

Kommentar von UplinkServer ,

Die Menschliche Psyschologie ist sehr kompliziert. Mit der heutigen Wissenschaft ist immer noch unklar warum z.B. Stimmungsschwankung Suizide auslösen kann. Oder warum Menschen vom töten Spaß haben. Ich glaube vieles wird immer im verborgenen bleiben. Die neusten Erkenntnisse sind das eine Kraft von außen eine Starke Wirkung haben kann. Ein Welt Berühmet Wissenschaftler den jeder kennt A. Einstein erkannte bereits damals schon diese Bizarre und Mysteriöse Kraft. Ich Zittiere: Es ist durchaus möglich das Jenseits unserer Wahrnehmung Dimensionen existieren die uns im verborgen bleiben.
Dieser Satz ist auch heute die Grundlage neuer Experimente die Geheimdienste durchführen. Russland experimentiert z.B. mit Gedanken es heißt Gedanken Verschränkung. Die USA erforsch im Gebiet Paranormale Aktivität. Die Türkei, die Israelis eben so. Paranormale Kriegsführung ist angeblich möglich laut Wissenschaftler. U7 hat in diesem Thema sehr viel erreicht wie Dialoge mit den unbekannten. Das Leben und die Welt ist nicht so wie wir es im Alltag so Wahrnehmen. Ein Beispiel: Ein Fisch im Meer weis von dir nichts bis du in seine Welt eintauchst. So ist unsere Welt auch wir wissen von nichts bis etwas in unsere Welt "hineinscheint". Im Internet ist zu lesen über so was jedoch Vorsicht es kann den Verstand durcheinander bringen.

Antwort
von 1900minga, 40

Bei selbstmord kommt man ja in die Hölle, zumindest im Christentum..

Wird dann wohl nichts für die Selbstmordattentäter und ihren 99(?) Jungfrauen ( falls dies im Islam ebenfalls so ist )

Kommentar von FelinasDemons ,

Natürlich ist im Islam auch Selbstmord verboten.

Kommentar von lulu333forever ,

Men sollte noch den Islam ( also Muslimischen Glauben) und den Is unter einen Hut packen nur leider wird dies zu oft in den Medien gemacht

Antwort
von FelinasDemons, 37

Feiglinge begehen Selbstmord und Menschen,die glauben,dass sie nach einem erweitertem Selbstmord ins Paradis kommen.

Kommentar von lulu333forever ,

Der 2. Teil stimmt zwar aber...!!! Um Gottes Willen NEIN, Menschen die sich im 'normalen Alltag ' umbringen sind noch feige sondern einfach psychisch krank! Den Menschen kann aber geholfen werden,anders als vielen Is-kämpfern (z.B) deren Frustrationen werden immer mehr unterstützt, sodass sie leicht manipulierbar sind und ihnen fällt es noch nicht mal mehr auf!

Kommentar von FelinasDemons ,

Ich hatte/habe Suizidgedanken. Mir ist schon klar,was es für Ursprünge hat Leide selbst an Depressionen. Also wenn ich mich umbringen würde,würde ich mich als feige sehen,weil ich nicht den Mum hatte für mein Glück zu kämpfen.

Kommentar von lulu333forever ,

Man darf es dennoch nicht verallgemeinern

Kommentar von FelinasDemons ,

Okay.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten