Frage von kvNxx, 77

Machen Drogenhändler kranken Menschen wieder Hoffnung?

Antwort
von herakles3000, 12

Nein tun sie nicht eher machen sie die menschen Tötlcih krank da dort drin auch schon Giftmüll gefunden wurde oder auch Quecksilber und auch rattengift usww.

Wen du aber meinst das es Menschen gibt die zb Canabis brauchen damit sie kein Schmerzen haben  weil sie Austheraiert sind und nichts hielf kann das den menschen vieleicht helfen aber genau für so einen fall ist ja etwas in der Schwebe aber das soll dan über die Aotheken laufen den dan ist auch sicher was drin ist..Ein Dealer macht  keine hoffnung sondern  macht das Leben von anderen Kapput.!

Antwort
von GanjaIsTheCure, 24

Kannst du deine Frage etwas genauer formulieren?

Antwort
von GoxTar, 12

Nein, eher nich die fragen eher ob du was willst und dann kommt eben eine Antwort.

Vielleicht macht sich der kranke Mensch ja Hoffung durch die Drogen oder dadurch das es wieder Spaß hat!

Antwort
von Suboptimierer, 34

Hoffnungen auf was? Ein sorgenfreies Leben vielleicht? Dann wären es falsche Hoffnungen.

Manche Drogen könnten allerdings das Leben für manche Erkrankten erträglicher machen, sofern sie unter ärztlicher Aufsicht verabreicht und passend dosiert werden würden. Ich denke da z. B. an Marihuana für manche Typen von Depressionen. 

Leider ist das im Moment noch in Deutschland vom Gesetz untersagt.

In jedem Fall würden Drogen nur die Auswirkungen von Krankheiten mildern. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Drogen eine Heilung bewirken können.

Antwort
von GegenRauschgift, 2

Nein, Drogenhändler machen hoffenden menschen krank.

Ende der diskussion.

Antwort
von Leonider, 12

was ist das denn für eine unintelligente Frage?

Kommentar von bledesoaschloch ,

Was ist das für eine irreleitende Antwort

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten