Machen die Tabletten "L-Thyroxin" müde?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

wurden die Werte in der Zwischenzeit schon einmal kontrolliert? Warst Du beim Endokrinologen, der auch nach der Ursache der Unterfunktion untersucht hat? Was kam dabei heraus?

Ich kenne dieses Phänomen nur aus der Einstellungszeit, in der die Dosierung noch angepasst werden muss. Wenn die Einstellung stimmt und auch sonst alles ausbalanciert ist, dürfte die Müdigkeit nicht mehr vorkommen.

LG

Catlyn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jasmin95F
13.01.2016, 17:59

Das letzte mal war ich vor ca 3 Monaten beim Arzt, um Blut abnehmen zu lassen. Da war alles in Ordnung und sie meinte, ich soll die Tabletten genauso weiternehmen.

In 2 Wochen sollte ich wieder kontrollieren lassen, mal schauen was dabei rauskommt :) Ansonsten setz ich mich nochmal mit meiner Ärztin zusammen.

Danke und LG

1

Ist dein Wert denn richtig eingestellt? T3, T4, TSH.

Allso ich hab keine Probleme mit Müdigkeit.

Schau mal hier:

http://www.netdoktor.de/laborwerte/schilddruesenwerte/

Es gibt bei GF auch einen Experten der wird sich evtl. noch später  deine Frage beantworten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jasmin95F
13.01.2016, 17:48

also ich habe bis vor 5-6 Monaten noch die 50er genommen, meine Ärztin meinte aber dass 75 besser ist und bei der Meinung ist sie auch geblieben.

Okay vielen Dank :)

0

Was möchtest Du wissen?