Frage von FragenderNutzer, 34

Machen Augenärzte grundsätzlich immer zuerst einen Sehtest?

Ich leide unter einer akuten Bindehautentzündung und wurde von meinem Hausarzt deshalb zum Augenarzt weitergeschickt. Obwohl ich kaum gucken kann, musste ich erst mal einen Sehtest absolvieren und eine "Vermessung" über mich ergehen lassen, bei der ich in ein Gerät schauen musste, wobei mir helles Licht in die triefenden, vereiterten Augen schien. Das alles war schmerzhaft und das Ergebnis meines Sehtests dürfte auch alles andere als meine "normale" Sehschärfe ergeben haben. Der Arzt meinte, diese Tests müsse er bei jedem durchführen, bevor er zur Behandlung schreitet. Stimmt das?

Antwort
von Chumacera, 34

Eigentlich hätte es gereicht, wenn er dein Auge untersucht und dir die entsprechenden Tropfen verschrieben hätte. Aber wie wolfram0815 schon geschrieben hat: er kann es abrechnen und verdient so eben mehr als bei einer reinen Notfallakutuntersuchung.

Antwort
von Thalie100, 19

Das ist oft ein Standardprogramm, der Einfachkeit halber. Abrechnen kann man es nur bei Privatpatienten. Und manchmal ist es trotzdem nötig zu wissen wie viel - oder wenig - du mit deiner Entzündung siehst.

Antwort
von wolfram0815, 31

Das wird gemacht, weil man es abrechnen kann!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community