Frage von SiViHa72, 17

Mache ich einen Fehler beim Gerätetraining/ Arme/ Nacken?

Hi, mein Doc hat mir Krankengymnastik verschrieben, in der Praxis, die ich mich bewusst aussuchte, haben sie mich aber Montag das 23. Mal nur an Fitnessgeräte gesetzt und waren dann weg nach ein paar Minuten. (kein Kommentar dazu, ich werde bald wechseln).

Ich kenn mich mit den Geräten nicht aus.. bin mir nichtz sicher, ob dioch da beim nächsten Mal wer Zeit für Fragen nimmt.. (wie gesagt, lassen wir das Thema).

Crosstrainer, Radeln, Beinpresse so weit so gut. Und dann ist da eben dieses Ding (wie zum Geier heißt das?) wo man sich hinsetzt, nach oben greift, ne Stange beidarmig runterzieht und damit ein Gewicht hebt.

So weit, so gut.. stelle aber fest (sie hatte, mein ich, für mich als Anfänger 150kg eingestellt), dass meine eine Nackenseite (links) danach total wehtat (hab 2 Bandscheibenvorfälle im Nacken, d as sagte ich auch) und nur in dem Arm jetzt totalen Muskelkater habe (dabei sind beide eigentlich gleich „fit“ durch anderen Sport)

Kennt sich da einer aus und kann mir vielleicht sagen, was ich da falschmache? Greifen und ziehen zu ich mit beiden Armen gleich. 3 Sätze a 15 Züge (das ist doch nicht voiel?).

Ich denke ja, das Gewicht ist vielleicht für meinen doofen Nacken doch zu viel? Also noch jedenfalls?

Ich weiss, eigentlich sollte ich das die Therapeutin vor Ort fragen, aber die haut immer ratzfatz ab und ist dann nicht mehr zu finden, auch niemand anders.. auch nicht,w enn man so was wie „hallo, kann mir mal einer helfen“ ruft (ich sag ja, ich wechsel, aber ich hab noch ein paar Termine bei ihr)

Über Tipps wäre ich echt dankbar

(und ja, das ist eine KG-Praxis, die laut Internet uhnd eigenen Angaben angeblich genau für meine probleme qualifiziert ist. Kein Fitnesstudio. Nur.. das gerät gibts ja überall, daher die Themen)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LB335DE, 9

Meinst du Latzug ? Auf jeden Fall ist das Gewicht für ein Anfänger zu hoch, die Hälfte ist auch nich zu hoch fang lieber mal mit 25kg an.

Kommentar von SiViHa72 ,

Ah, super! Ja danke,d as ist das Ding.

ich werd mich mal (kann ich ja dank Deines Tipps) durchgoogeln.

150 kg und Du rätst eher zu wesentlich weniger.. das it schräg. Ich bin nicht Hulk, ich bin ne untrainierte Frau, die nur mal jede Woche mit Anderthalbhänder ficht.. davon kriegt man aber keine Mucki-Arme.

Dankeeeee!

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Bizeps & Studio, 5

Hallo! Das ist natürlich unmöglich auch an Geräten kann man richtig viel falsch machen.

Du bist Patientin und solltest da permanent betreut werden. Dazu gehört auch ein durchdachter Trainingsplan.  

Beispiel : Bei der Übung die Du beschreibst wird neben dem oberen Rücken auch der Bizeps trainiert. Und da kommt das Thema Dysbalancen ins Spiel. Darunter versteht man die Verkürzung einer aktiven Muskelgruppe (Agonisten) bei gleichzeitiger Erschlaffung des muskulären Gegenspielers (Antagonisten).

Bedeutet der Trizeps muss ähnlich trainiert werden und so ist es bei anderen Muskelgruppen auch.

Eigentlich solltest Du Da permanent einen kompetenten Ansprechpartner haben.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Kommentar von SiViHa72 ,

Vor allem.. grad bei einem Krankengymnastik-Praxis ist mir das völlig schleierhaft. (also generell. Warum die das so machen, ist ir schon klar.. sien rechnen schön KG ZNS ab und verkrümeln sich nach 2min)

Dank Dir für die Antwort!

Kommentar von kami1a ,

rede mal mit der Krankenkasse

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community