Frage von princessinlila, 43

Mache ich alles richtig, kann es sein das ich so Körperfettanteil steigt?

Ich stelle seit circa einer Woche meine Ernährung um. Am Morgen und am Abend esse ich so viel wie ich möchte. Alles ist selbst gemacht aber gesund. Trotzdem kommen mal Pommes auf dem Tisch. Im Alltag bewege ich mich ziemlich viel. Aber weniger Sport sondern aufräumen und so. Vorher habe ich immer am Tag super viel gegessen. Eigentlich den ganzen Tag. Jetzt habe ich das schon wir oben geschrieben eine Woche meine Ernährung umgestellt. Ich trinke nur Wasser oder Tee ohne Zucker. Kann es also sein das ich Körperfett aufbauen? Laut Waage habe ich am Anfang der Ernährungsumstellung 53 noch etwas gewogen und jetzt 51 kg. Aber irgendwie scheint es mir so als würde mein bauchfettanteil eher steigen, als sinken.

Antwort
von ReMarcAble, 9

Um Abzunehmen musst du mehr (Energie) verbrauchen als du in Form von Nahrung zu dir nimmst. (kaloriendefizit) Hierfür ist übrigens auch erstmal egal ob dein Essen gesund oder ungesund ist, du kannst dass gesundeste Essen der Welt essen, wenn es mehr ist als du verbrauchst wirst du zunehmen.

Dein Körper wird aber nicht bei seinem Fett anfangen, sonder mit deinen Muskeln, da diese Energie verbrauchen sofern sie nicht genutzt werden.

Um diesen Prozess entgegen zu wirken musst du zum einen genügend Proteine (Eiweiß) zu dir nehmen und andererseits dich entsprechend mehr bewegen, damit deine Muskeln gefordert bleiben und der Körper nicht diese abbaut.

Neue Muskeln aufzubauen, hilft deinen passiven Energiebedarf zu erhöhen und das Training dafür verbrennt täglich noch einige extra Kalorien.

Sich an seinem Gewicht zu orientieren ist übrigens nicht optimal, da Muskeln mehr wiegen als Fett, außerdem wiegt alles was du trinkst/isst auch extra, bzw. wird zum Teil wieder abgezogen, wenn du es wieder ausscheidest.

Am sinnvollsten ist es nach dem Körperfettanteil zu gehen, alles unter 6% ist wenn du keinen Leistungssport machst und diesen Zustand dauerhaft erhälst höchst kritisch und alles über 30% wird von dein meisten als ungesund und zu hoch angesehen.


Mit 17, 155cm und 51 Kg bist du aber wahrscheinlich in einem guten Bereich.

Fassen wir zusammen, um Fett abzunehmen musst du:

• Ein Kaloriendefizit schaffen, durch mehr Bewegung bzw. Sport oder durch eine verringerte Nahrungsaufnahme.

• Genügend Proteine zu dir nehmen um Muskelabbau zu verhindern, sodass nur Fett verbrannt wird.

• Deine Muskeln fordern und zum wachsen anregen um aktiv und passiv Energie zu erzeugen.


Das ist jetzt alles ganz grob, der beste Weg ist sich allumfassend aus fundierten Quellen zu informieren und auf den eigenen Körper zu hören.

Antwort
von PapaSchlumpff, 24

Der beste Ernährungsplan der Welt ist der einfachste. Zum Früstück 1/3 Eiweiß, 2/3 Kohlenhydrate - zusätzlich Vitamine in Form von Obst, Früchten. Zum Mittag 1/2 Eiweiß, 1/2 Kohlenhydrate - zusätzlich gesättigte Fettsäuren wie zB Nüsse. Zwischendurch Obst, Gemüse, fettarmer Joguhrt und oder wiedermal Nüsse. Zum Abend 1/1 Eiweiß in Form von hellem Fleisch wie zB Hühnchen, besser Fisch. Alles angepasst auf dein täglichen Verbrauch. Zum angenehmen weniger als du tatsächlich verbrauchst. Zum zunehmen mehr als du tatsächlich verbrauchst. Viel Erfolg

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Diät, Ernährungsumstellung, gesund, 19

Hallo! Es fehlen die wichtigsten Angaben wie Alter und Größe. Oft sind 51 kg schon etwas wenig, alles Gute.

Kommentar von princessinlila ,

Entschuldige, 1,55 cm und 17 Jahre.

Kommentar von kami1a ,

dann hast Du mit 51 kg Idealgewicht. Das ist nicht nur der gesündeste, sondern laut Umfragen auch attraktivste Bereich.

Antwort
von Oliverano, 8

Alles eine Frage der Kalorienbilanz. Dabei spielt es keine Rolle ob du den ganzen Tag nur Gemüse isst oder dich nur von Pommes ernährst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community