Mache bald ein Auslandsjahr! Hat jemand tipps?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi, ich habe vor 8 Jahren ein Austauschjahr gemacht und ich hoffe ich kann dir helfen.

Am Anfang ist es sehr wichtig, dass du sehr viel mit den Leuten dort machst, und redest, und nicht so viel mit den Leuten zuhause herumtelefonierst, bzw. schreibst.

Viele ATS machen den Fehler, dass sie viel mit zuhause telefonieren, bzw. nur mit den Freunden zuhause chatten, weil sie eben Angst haben, mit der Gastfamilie zu reden, da sie ja noch nicht so gut Englisch können. So kann man sich aber nicht einleben, und man bekommt leichter Heimweh.

Von daher rate ich, dass man am Anfang nicht oder nicht zu oft mit zuhause telefoniert, bzw. alles nur via Email macht, und da auch nicht ständig hin und herschreiben, sondern eine am Tag. Das sollte man sich mal etwas anschauen, und wenn es dir mit dem Einleben besser geht, kann man auch mal mehr schreiben.

Schalte auch den Chat bei Fb aus, da man so doch in Versuchung kommt, mit den Freunden zuhause rumzuschatten. Wenn der Chat ausgeschaltet ist, kann man dir Nachrichten schreiben, aber es wird dir nicht alles direkt angezeigt. Ist oft einfacher für dich.

Mach viel mit der Gastfamilie, rede mit ihnen, frag sie alles was dir einfällt, natürlich nicht jeden Blödsinn. Mach was mit ihnen, auch wenn sie nur im Wohnzimmer sitzen und fernsehen, setz dich dazu, auch dadurch lernt man Englisch.

Schau ob es an deiner Schule Sport oder AGs gibt die dich interessieren, und melde dich dort an. In den USA ist es ja so, dass man einzelne Kurse wählt, und man somit immer mit anderen Leuten in der Klasse sitzt. In AGs und Sports ist es so, dass man doch eher ein Team ist und es so leichter ist, Freudne zu finden. Aber du solltest nicht auf Biegen und Brechen wo mitmachen, wenn es dir garnicht zusagt.

Halte dich eher von den anderen ATS fern, bzw. mach nicht nur mit denen etwas. Es passiert leider sehr oft, dass sie die ATS zusammenschließen, und nur unter sich sind. Worst case, sprechen sie dann auch noch ihre Muttersprache miteinander, was für Englisch natürlich nicht gerade von Vorteil ist. Wenn du was mit den anderen ATS machst, vereinbart, dass ihr immer auf Englisch sprecht, und Wörter eher umschreibt, als sie in eurer Muttersprache zu nutzen.

Schau dass du dich schnell mit anderen Leuten anfreundest. In den USA gibt es jedes Jahr tausende ATS, da wartet also niemand auf dich, bzw. du bist dort nichts besonderes. Sprich, du musst dich reinhängen um Leute kennenzulernen, du musst auf die zugehen und versuchen Kontakte zu knüpfen.

Oft muss man auch etwas nerven, und immer und immer wieder etwas fragen, und um ein Treffen bitten, bis man mal wirklich mitgenommen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.

Ich bin gerade seit einer knappen Woche in den USA (ich bleibe für 10 Monate hier).

Das erste wovor ich dich warnen möchte ist das Heimweh: Ich habe trotz der kurzen Zeit die ich hier bin schreckliches Heimweh, obwohl alle hier sehr nett zu mir sind. Verabschiede dich gut von deiner Familie und genieße die letzten Tage mit ihnen schön.

Als zweites ist mir aufgefallen, dass es sehr schwierig ist, gute Gespräche zu finden und dass es oft peinliche Momente gibt in denen niemand etwas sagt. Das ist glaube ich bei jedem so und du solltest dir in so einem Fall keinen zu großen Kopf machen, was du sagen kannst.

Die Kultur hier ist eine ziemlich andere; die Menschen sind alle überhöflich und oft auch sehr aufgesetzt. Viele werden dich förmlich mit Komplimenten überhäufen und das Beste ist, einfach zu lächeln und dich zu bedanken.

Wenn du eine neue Person kennenlernst dann kommt häufig: "Hello, nice to meet you, how are you?" Du musst dich also immer danach erkundigen wie es der anderen Person geht, ob es dich nun interessiert oder nicht :D

Wenn du in ein Restaurant gehst, dann ist es sozusagen Pflicht Trinkgeld zu geben. Am Besten sind 20% des Gesamtpreises, da in den USA die Kellner eigentlich nur vom Trinkgeld leben.

Mehr fällt mir gerade nicht ein, aber falls du irgendwann jemanden brauchst mit dem du dich über dein Auslandsjahr austauschen willst dann schreibe mich an, wir sitzen ja sozusagen im gleichen Boot.

Viele Grüße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tipps in welchem Zusammenhang?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Th3333King
01.08.2016, 09:07

Um mich besser einzuleben

0

Was möchtest Du wissen?