Frage von Marlonvonder, 76

Macht der Dr. Titel einerseits klug und die andere Seite wesentlich dümmer?

Nachdem mein alter Vater studiert hatte und dann auch noch promovierte,- mit Erfolg- mussten wir Kinder immer mehr feststellen, dass Pappa zwar mit Zahlen wohl einer getroffenen Ebene zuhause ist, jedoch sein früheres handewerkliches Tun immer mehr den Bach hinunter ging. Nun ist er nicht mal mehr in der Lage einen Nagel in die Wand zu schlagen, geschweige denn, einen Ikea Schrank mit nötigen, eigendlich erwarteten Verstand aufzubauen. Eine peinliche Frage auf unsere wesendlichen Erfahrungen mit Pappa,---- Macht Dr. Titel manche doof???--- Wir würden gerne den " doofen Dr.Titel umgehend eintauschen, gegen einen menschlich gut orientierten und begabten Pappa. Antworten bitte eventuell mit vorhandenen Titel. Auch Plagiatorenantworten erwünscht. Liebe grüsse an alle von Marlon von der Lein (17)

Antwort
von Suboptimierer, 44

Ihr solltet lernen, euren Vater zu lieben wie er ist, mit all seinem Können und all seinen Macken.

Oder mag dich dein Vater nur, weil du etwas besonders gut kannst?
Man könnte als Gegenfrage stellen, ob du das Gefühl hast, dass deine Leistungen zuhause nicht ausreichend gewürdigt werden.

Antwort
von Schnoofy, 43

Mir fallen da zwei Aspekte ein:

Um zu promovieren muss man sich zwangsläufig fachspezifisch intensiv mit einer Materie beschäftigen, recherchieren und eigene Gedanken formulieren. Deshalb eignet man sich natürlich bezogen auf dieses Fach und des Promotionsthemas Wissen an, d.h. man wird schlauer.

Zum anderen kann es natürlich sein, ,dass sich bei manchen Menschen nach der Verleihung eines akademischen Titels eine gewisse Art von Hochmut einstellt. Das muss keineswegs so sein ist aber nicht selten und geschieht z. B.  bei innerlich wenig gefestigten Persönlichkeiten.

Antwort
von PieOPah, 37

Das Wort "Fachidiot" beschreibt diesen Umstand.

Um zu promovieren muss man sich in ein streng hierarchisches, dogmatisches System eingliedern. Das bricht praktisch jeden Geist. Die Freiheit des Denkens geht verloren.

Eigentlich war der Doktor-Titel mal ein Ehrentitel für besondere Leistungen. Heute ist er zu einem Statussymbol verkommen. Viele Personen haben nicht mal eine richtige Doktorarbeit, also einen echten Grund, etwas "Neues" der Fachwelt zu verkünden. Dieser systemische Wiederspruch führt zu den von dir beschriebenen Symptomen.

Ich wurde schon oft gefragt, warum ich nicht studiert habe. Meine Antwort lautet immer gleich: Ich wollte mich nicht dumm studieren.

Praktisch alles Wissen, dass man in einem Studium erwirbt, kann man auch auf anderen Wegen bekommen, ohne Zwang, ohne Formvorgaben und mit der Freiheit, weiterhin frei zu denken.

Ich kann immer noch Nägel in die Wand klopfen. Gott sei Dank.

Kommentar von Marlonvonder ,

...und genau das ist es, was wir alle brauchen , statt: sollte, hätte könnte würde, quatschen,--- MACHEN. Ohne die promolosen Handwerker hätten die Promovanten wohl kaum ein Dach über dem Kopf. Aber einst ist auch klar,- jeder braucht jeden- und - jeder ist wichtig -

Kommentar von PieOPah ,

Wenn aber der Doktorant lernt, dass er wichtiger ist...

Ein Beispiel: in einem Krankenhaus ohne Ärzte könnte viel erreicht werden. Ein Krankenhaus ohne Pflegekräfte, da geht bald gar nichts mehr.

Meiner Meinung nach liegt es am Geld. Würden alle Leute das gleiche Gehalt bekommen, gäbe es dieses "besser als" Prinzip nicht mehr so stark.

Wenn alle gleich wichtig sind, sollten sie auch nach diesem Prinzip bezahlt werden.

Kommentar von Kristall08 ,

Doktorand.

Kommentar von PieOPah ,

Vielen Dank für die Korrektur. Sind ja auch Rand-Figuren, logisch.

Antwort
von Barney123, 14

Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand, der einmal handwerklich geschickt war, diese Fähigkeit mit dem Erwerb des Doktortitels verliert. Da wird anders ein Schuh draus!

Antwort
von Jerne79, 9

Vielleicht würde dein Vater auch gern seinen Nachwuchs eintauschen...

Mit 17 bist du selbst in der Lage, einen Nagel in die Wand zu schlagen oder einen Schrank zusammenzubauen.

Stell doch erstmal selbst etwas auf die Beine, bevor du an anderen herumkritisierst.

Expertenantwort
von Kristall08, Community-Experte für Studium, 25

Die Intelligenz wurde in deiner Familie wohl mit der Streudose verteilt... :D

Du bist ein Troll. Denkst du wirklich, das fällt nicht auf?

Kommentar von susicute ,

Die Fähigkeit Trolle zu identifizieren ist bei GF wohl ebenfalls mit der Streudose verteilt worden. ;)

Antwort
von utnelson, 26

Dr. Titel macht doof? Pappa schreibt man NICHT mit doppelten p...nur zur Info.

Kommentar von Marlonvonder ,

stimmt einerseits, allerdings als Dr. ist er nur ein " p" wert. Als Pappa war er 3 x p wert. Die mitte liegt bei 2,- ergo was?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten