MacBookPro startet nicht mehr sondern rechnet ewig?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Erster Rat, wenn ein Mac leicht verwirrt/verändert erscheint:

Volume (und bei Systemen vor 10.11 die Zugriffsrechte) reparieren.

Neustart, dabei die [alt] Taste drücken und halten. Wenn dir eine Auswahl an Systemen/"Platten" angezeigt wird, wählst du die Wiederherstellungs- oder Recoverypartition und bestätigst mit der Returntaste.

Aus den Dienstprogrammen startest du das Festplattendienstprogramm. Du wählst links deine interne Platte an (sie heisst vermutlich "Macintosh HD"), 

- rechts unter dem Reiter "Erste Hilfe" startest du erst "Zugriffsrechte des Volumes reparieren", danach "Volume reparieren" (OS X 10.7 bis 10.10)

- oder klickst einfach auf den Button "Erste Hilfe" (OS X 10.11).

Nach getaner Arbeit das Festplattendienstprogramm beenden, die Dienstprogramme beenden, Neustart (ohne zusätzliche Tasten).

=> Sollte es sich um einen Mac handeln, der mit 10.6 oder einem älteren System ausgeliefert wurde, wird man keine Wiederherstellungspartition finden. Statt dessen wird die Systeminstallations-DVD gebraucht. Die Scheibe einlegen, Neustart mit gedrückter [alt] Taste, und der Rest: s.o.

==============================================

Zweiter Rat: PRAM bzw. NVRAM Reset

http://support.apple.com/de-de/HT204063

==============================================

Dritter Rat: System Management Controller (SMC) zurücksetzen

http://support.apple.com/de-de/HT201295

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?