Frage von smile1515, 95

Macbook (von apple) für die schule?

Ich möchte mir gerne ein MacBook kaufen, hauptsächlich für die Schule. Aber lohnt sich das? Also der "billigste" würde ich mir dann holen(Ich bin mir nicht mehr sicher welcher billiger/"schlechter" ist pro oder air?) Hat jemand schon erfahrung?

Antwort
von LiemaeuLP, 56

Ja natürlich, Macbooks sind super. Natürlich lohnen sie sich nur wenn du die vorteile eines Macbooks auch brauchen kannst (sonst lohnt sich der aufpreis natürlich nicht xD, ich kauf auch keinen großen VW Bus für eine Person).
Air sind günstiger und für Office gedacht

Kommentar von smile1515 ,

Wie meinst du mit Vorteile? :)

Kommentar von LiemaeuLP ,

-macOS
-das gottgleiche Trackpad
-die sofort Hotkeys auf der Tastatur
-perfekte Verarbeitung
-super Desgin
-super Lautsprecher
-sehr gute Akkuleistung
-...

Kommentar von bruchpilot82 ,

Ich gebe mal meinen Senf dazu ab: :-)
-macOS (finde ich auch super!)
-trackpad (ja es ist gut, aber "gottgleich"?)
-hotkeys auf tastatur (haben Win-Rechner auch)
-Verarbeitung (in Bezug auf was? haben Win-Rechner auch)
-super Design (gibt auch super schöne Win-Rechner)
-super Lautsprecher (naja, sind die wirklich besser als bei Win-Rechnern? Und ist das relevant? Jede Mini-Box bringt besseren Sound als Laptop-Lautsprecher)
-Akkuleistung (Akku ist super, gibts aber auch bei Win-Rechner)

Vergleichen sollte man das teure MacBook natürlich nicht mit einem 250 Euro Win-Rechner sondern mit einem vergleichbaren Gerät auf Windows. Dann sind die oben genannten Vorteile ganz schnell aufgehoben. Was bleibt ist das Betriebssystem, das auch meiner Meinung nach besser ist als Windows. Gruß

Kommentar von LiemaeuLP ,

Die Mischung ist es halt. Kenne keinen Windows Laptop der das auch alles so hat. Die haben halt 1 oder 2 der genannten Vorteile, niemals alle.

Was die Hotkeys angeht verwechselst du was! Es geht mir nicht um Hotkeys allgemein, sondern um (ak- und deaktivierbare) Soforthotkeys!

Antwort
von BugattiVision, 32

Hol dir NIEMALS das günstige Air.
Wird dir keine Freude sein.
Hat ein schreckliches Display.
Hol dir entweder ein Surface Pro 4, kostet mit Docktastatur 1100€.
Oder das Macbook 12, 1300€
Das Macbook 12 hat ein super Retinadisplay, guten Akku, wiegt nur 900g.
Das Surface Pro 4 hat n Stift zum Zeichnen und Schreiben, dazu ne magnetische Tastatur die man andocken kann.
Aber bitte nicht das Air.
Deinen Augen zuliebe.

Antwort
von bruchpilot82, 64

Ich rate dir da wirklich ab. Wie StarKillerKev bereits geschrieben hat, würde auch ich dir ein gutes Windows Notebook empfehlen, dass sämtlichen Schnick Schnack, den du für die Schule benötigst, beinhaltet. Ein MacBook ist ein super Gerät, allerdings sehr teuer. Ich kenne nicht einen Grund, warum es für einen Schüler unbedingt ein Mac sein MUSS. Recherche im Internet, Texte schreiben und Drucken funktionieren tadellos auf einem Windows Laptop.   

Wenn du später mal etwas Geld über hast, leiste dir gerne einen Mac, aber für den Anfang sollte ein guter Win-Rechner völlig rausreichen. Und bevor jemand aufschreit: ich bin selber Mac User und präferiere diese Geräte, Kosten/Nutzen ist bei dir aber nur schwer gegeben. Wenn es jedoch unbedingt ein Apple sein soll, warte die Keynote morgen Abend ab. Hier werden die neuen MacBooks vorgestellt woraufhin die aktuellen Modelle ggf. etwas günstiger werden. Gruß

Kommentar von relomann ,

Hier ist ein interessantes Argument für Mac!

IBM weist inzwischen bei seinen Mitarbeitern die weltweit größte Installationsbasis an Macs auf. Die Tatsache das die Mitarbeiter inzwischen die Wahl zwischen Mac und PC haben, hat nicht nur zu einer größeren Zufriedenheit geführt, sondern wirkt sich auch finanziell positiv aus. So hat Fletcher Previn, IBM Vice President of Workplace as a Service, nun auf der Anwenderkonferenz Jamf Nation verkündet, dass IBM über die vierjährige Nutzungsdauer eines Macs 543 US-Dollar pro Gerät einspare. Eine beeindruckende Summe, bedenkt man, dass IBM an seinen weltweit 2.800 Standorten über 90.000 Macs einsetzt. Noch beeindruckender ist, dass man hierfür lediglich fünf Administratoren im Einsatz hat. Mehr werden schlichtweg nicht benötigt, da bei den Macs nur etwa halb so viele Support-Anfragen eingehen, wie bei den den Windows PCs. Inzwischen arbeiten bei IBM 73% der Belegschaft mit einem Mac.

Kommentar von bruchpilot82 ,

Ich bin völlig bei dir und finde die Macs auch super. Die Fragen kam jedoch nicht von einem CEO, der tausende Mitarbeiter ausrüsten muss, sondern von einem Schüler, der extra für die Schule einen Laptop benötigt. Die 600-1000 Euro, die er mehr für einen Mac ausgibt, holt er, anders als IBM, in 4 Jahren sicherlich nicht rein. Und wer weiß, was er in 4-5 Jahren für einen Laptop benötigt? Evtl. nimmt er auch einen Job an und bekommt einen Firmenlaptop. Lange Rede kurzer Sinn, ich empfehle ihm zu warten und in ein paar Jahren zuzuschlagen, sofern er dann immer noch einen Mac will. Die endgültige Entscheidung, liegt aber selbstverständlich bei ihm. :-) Gruß

Antwort
von imanonym12, 35

Ich habe jetzt seit über einem Jahr ein MacBook Pro und mag es sehr gerne. Ich benutze es manchmal auch für die Schule was natürlich auch gut funktioniert. Ich würde mir aber unbedingt Word, Power Point usw... dazu kaufen, es sind zwar schon so ähnliche Programme drauf, aber man kann sie nicht mit den "normalen" Programmen vergleichen vor allem wenn du ihn auch für die Schule verwenden möchtest. Ansonsten kann ich ein MacBook Pro 15" Retina nur emfehlen. 

Antwort
von kaibor, 38

Ich persönlich arbeite seit ungefähr einem Jahr mit einem gebrauchten Mac Book Pro 15" Retina aus dem Jahr 2012 und bin völlig zufrieden. Neben dem Design war auch das System entscheidend für mich. Mac OS X ist deutlich performanter im Betrieb als Windows und auch nicht so anfällig für Viren. Ich würde di eher zu einem Mac Book Pro 13" Retina raten. Die Air-Modelle sind zwar dünn und günstig, haben aber deutlich schlechtere Displays. Als Schüler bzw. Student bekommt man im Online-Store von Apple übrigens Rabatte ;)

Grüße, Kai

Kommentar von kaibor ,

Ergänzung: Die Tastaturen des neuen Mac Book 12" sind meiner Meinung nach nicht sehr angenehm beim tippen und sehr laut.

Antwort
von janniki123, 24

Ich rate dir ein Macbook an. Ich bin selbst Schüler und vor ca. einem Jahr auf macOS umgestiegen. Jetzt möchte ich Apple Computer einfach nicht mehr missen.
!Aber! Warte noch nichts kaufen. Morgen Abend ist Apple Keynote, an der werden neue Macbooks vorgestellt.

Kommentar von smile1515 ,

Was heisst Apple keynote? (sry bin ein mädel😂) neue macbooks?

Kommentar von janniki123 ,

morgen abend um 19:00 hält Apple eine Präsentation. Diese heißt halt Keynote. Auf dieser Keynote werden neue Macbook Pro/Air und co. vorgestellt. Also neue Versionen von den einzelnen Apple Computern. Diese wird man dann ab so ungefähr einer Woche kaufen können.

Antwort
von StarKillerKev, 47

Ich würde dir ganz stark ein Notebook mit Windows empfehlen. Einfach, weil die Dinger von Apple sehr viel teuere sind. Ein guter Hersteller von Notebook ist HP. Die haben ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Habe mir selber vor kurzem eins angelegt und bin völlig zufrieden damit.

Wenn du aber sowieso nur Apple-Produkte benutzt, dann ist für dich allerdings ein Macbook besser, damit du deine Geräte besser verbinde kannst.

Antwort
von Sicula, 21

Warte mal bis morgen Abend ab. Dort werden neue Macs vorgestellt & eventuell einige Preise gesenkt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community